Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Die Machtverhältnisse ändern sich

Innenpolitik Die Machtverhältnisse ändern sich

freddy-2015
freddy-2015
Mitglied

Die Machtverhältnisse ändern sich
geschrieben von freddy-2015
Alle die geglaubt haben, der Westen speziel die USA sind Garanten für Freiheit und Demokratie sowie Kraft und Stärke haben sich getäuscht.

Ich nehme das mit gemischten Gefühlen zur Kenntniss, denn unsere Freiheit haben wir der USA zu verdanken und nicht den EU Staaten.

Mit Russland verbindet uns eine lange Freundschaft auf einem speziellen Niveau und im Moment auf Sparflamme.
Russland votierte dafür Deutschland zu vereinigen und es neutral werden zu lassen.
Diese Chance haben wir nicht vertan, denn wir hatten gar keine Wahl.
Eine andere Meldung schon etwas älter zeigt auch den Trend an :

China hat Deutschland als drittgrößter Waffenexporteur der Welt abgelöst. Binnen fünf Jahren haben die Chinesen ihre Waffenausfuhr mehr als verdoppelt.
Nimmt man Platz 2 und 3 zusammen an Leistungsfähigkeit, Flexibilität und Durchsetzungswillen, sind die ehemaligen Bruderstaaten auf Platz 1.



Militärische Überlegenheit des Westens sinkt : 10.02.2016, 10:55 Uhr | dpa, AFP

Die militärische Überlegenheit des Westens geht zurück. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung des Instituts für Strategische Studien (IISS) in London. Demnach holen vor allem China und Russland bei innovativen Technologien auf.
geschrieben von http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/militaer-verteidigung/id_76930028/china-russland-immer-staerker-militaerische-macht-im-westen-sinkt.html
Redaktion
Redaktion
Administrator

Re: Die Machtverhältnisse ändern sich
geschrieben von Redaktion
als Antwort auf freddy-2015 vom 10.02.2016, 19:07:14
Ich verlinke einmal Deine Quelle:
wandersmann_1
wandersmann_1
Mitglied

Re: Die Machtverhältnisse ändern sich
geschrieben von wandersmann_1
als Antwort auf freddy-2015 vom 10.02.2016, 19:07:14
@ freddy-2015

Die Militärausgaben der USA lagen dem Inhalt Deines links zufolge im Jahr 2015 bei rund 560 Mrd. Dollar, die Russlands bei rund 65 Mrd. Dollar, und in China lagen sie bei 145 Mrd. Dollar. Voll gefährlich unterwegs, der IWAN...

Der zweite seltsame Punkt im verlinkten Bericht ist die Zuhilfenahme der Exportstärke zur Verdeutlichung steigender Militärkraft der Russen und Chinesen. Deutschland steht in dieser Disziplin an dritter Stelle in der Welt, und schaut man sich den jämmerlichen Zustand der Bundeswehr an .... lässt sich diese Korrelation mit Sicherheit so gar nicht herstellen.

Anzeige

freddy-2015
freddy-2015
Mitglied

Re: Die Machtverhältnisse ändern sich
geschrieben von freddy-2015
als Antwort auf wandersmann_1 vom 10.02.2016, 20:01:12

Der zweite seltsame Punkt im verlinkten Bericht ist die Zuhilfenahme der Exportstärke zur Verdeutlichung steigender Militärkraft der Russen und Chinesen. Deutschland steht in dieser Disziplin an dritter Stelle in der Welt, und schaut man sich den jämmerlichen Zustand der Bundeswehr an .... lässt sich diese Korrelation mit Sicherheit so gar nicht herstellen.


Der Bericht zeigt noch andere Dinge auf, moderne Technik im Rüstungsbereich der Russen und Chinesen. Die Aufholjagd geht schneller voran als gedacht.

Wer die Nackten Zahlen vergleicht, kommt zu einem einfachen Ergebniss.
Aber damit ist es nicht getan, denn China und Russland sind nicht überall auf der Welt präsent und müssen Massen an Material und Menschen bewegen, das kostet echt viel Dollars.
Es ist nunmal so das China genügend Mittel zur Verfügung hat und nicht nur Schulden, wenn ich auch die der USA natürlich nicht überbewerten möchte (BIP) aber sie sind da die Schulden.
Noch ein Thema, die Besoldung, wer bekommt mehr Geld in die Finger??
Und zum Schluss noch ein Hinweis, die Zahl ist in den letzten Jahren (USA) gesunken, zwar nur gering aber immerhin.

Ich denke mal die Republikaner werden wieder etwas mehr Geld ausgeben, wenn Geld da ist.

jämmerlichen Zustand der Bundeswehr :

Da wir in der EU eine besondere Rolle spielen, kostet es uns Deutschen auch etwas. Gespart wurde nicht nur beim Militär, auch Polizei usw. usw....
freddy-2015
freddy-2015
Mitglied

Re: Die Machtverhältnisse ändern sich
geschrieben von freddy-2015
als Antwort auf freddy-2015 vom 11.02.2016, 11:24:25
Hier nochmal etwa zu den Nebenkosten der US Army.
Da kommt schon einiges zusammen.

Globale US-Präsenz dank Militärbasen

Die Vereinigten Staaten von Amerika unterhalten global mehr als 700 Militärbasen. Im Jahr 2009 waren rund eine Viertelmillion US-Soldaten in insgesamt 38 Ländern stationiert. Doch das sind nur die offiziellen Militärbasen. Insgesamt sind die USA in mehr als hundert Staaten militärisch präsent. Hierzu gehören zahlreiche Stützpunkte, die nicht offiziell als Militärbasen gewertet werden, auf welche die USA jedoch jederzeit zugreifen können oder dort anderweitig präsent sind.

Der Unterhalt der Militärbasen und Stützpunkte trägt erheblich zu den hohen Kosten des Pentagons bei. Der US-Militärhaushalt ist seit Jahrzehnten der mit Abstand höchste der Welt und war zeitweise sogar höher als jener der restlichen Welt zusammen. Doch auch nach den neuen Rüstungsprogrammen der Chinesen und Russen stehen die US-Amerikaner hinsichtlich ihrer Rüstungsausgaben immer noch an einsamer Spitze. 2013 betrug der US-amerikanische Rüstungshaushalt etwa 640 Milliarden US-Dollar.

Die größten auswärtigen Militärbasen und Stützpunkte der USA befinden sich in Europa, in der Golfregion und in Fernost.

wer andere Quellen bevorzugt :
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Milit%C3%A4rbasen_der_Vereinigten_Staaten_im_Ausland
geschrieben von http://www.freiewelt.net/reportage/usa-weltmacht-der-militaerbasen-10055282/
freddy-2015
freddy-2015
Mitglied

Re: Die Machtverhältnisse ändern sich
geschrieben von freddy-2015
Verliert die USA die technische Überlegenheit und/oder wie kann sie das verhindern.
Oder setzt sie schon lange hochwertige Technik ein und wird jetzt bloss gestellt??



Russland will USA mit hochauflösenden Kameras überfliegen.

Diese Anfrage aus Moskau macht die US-Behörden misstrauisch: Bei russischen Beobachtungsflügen über dem Gebiet der Vereinigten Staaten sollen in Zukunft hochauflösende Digitalkameras zum Einsatz kommen. Das berichten mehrere amerikanische Medien.

Geheimdienstvertreter und Militärs in Washington fürchten nun offenbar, Russland könnte mit der neuen Technik wichtige Infrastruktur ausspähen.[quote=http://.
geschrieben von http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_77062426/russland-will-usa-mit-hochaufloesenden-kameras-ueberfliegen.html

Anzeige

julchentx
julchentx
Mitglied

Re: Die Machtverhältnisse ändern sich
geschrieben von julchentx
als Antwort auf freddy-2015 vom 23.02.2016, 21:30:32
nothing ever stays the same

NOTHING!
freddy-2015
freddy-2015
Mitglied

Re: Die Machtverhältnisse ändern sich
geschrieben von freddy-2015
als Antwort auf julchentx vom 24.02.2016, 04:57:36
Ein weiterer Angriff auf das Machtgefüge ist Nordkorea und der etwas exentrische Diktator Kim Jong-un.
Mit der Langstreckenrakete und der Atombombe machte er zuletzt auch (langsam) China nervös.
Die USA natürlich sowieso.

Pakistan, Indien, Nordkorea, Russland, China, alles potentielle Feinde
wenn es um die Sicherheit der USA geht.
Falls der Iran doch noch im geheimen weiterbastelt, dann wird es eng für die Nato.
freddy-2015
freddy-2015
Mitglied

Re: Die Machtverhältnisse ändern sich
geschrieben von freddy-2015
als Antwort auf freddy-2015 vom 02.03.2016, 18:48:08
Russland auf allen Schlachfeldern tätig.
Mal mit Waffen für die Ukraine-Ost und mal mit Hilfe für Assad/Syrien aber auch mal mit einer garnicht so neuen Waffe, Propaganda und alte Seilschaften/Schläfer aktivieren um den geheimen Krieg durchziehen zu können.

Bestes Beispiel waren die wie aus dem Nichts aufgetauchten sogenannten Russlanddeutschen die den Aufstand probten, ein kleiner Einblick auf das was Deutschland und der ganzen Welt blühen kann, wo es Schläfer gibt.



Wladimir Putin führt laut Russland-Experten Boris Reitschuster einen Krieg in Deutschland - nicht mit Panzern, sondern mit anderen, ebenso perfiden Mitteln. Sein Ziel: den Rechtsstaat zu schwächen. Ein Zwischenziel: der Sturz von Kanzlerin Angela Merkel.

In seinem Buch "Putins verdeckter Krieg", das Mitte April erscheint, deckt der Russland-Kenner Boris Reitschuster die Zusammenhänge auf. Reitschuster, der über 15 Jahre Leiter des Moskauer Büros von "Focus" war, berichtet von mysteriösen Todesfällen, alten Stasi-Seilschaften, geheimen Kampftruppen Putins in Deutschland und direkten Verbindungen zum Kreml. T-Online.de hat vorab mit dem Autor gesprochen.
geschrieben von http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/internationale-politik/id_77151204/experte-ueber-putin-propaganda-ihr-deutschen-seid-so-naiv-.html
freddy-2015
freddy-2015
Mitglied

Re: Die Machtverhältnisse ändern sich
geschrieben von freddy-2015
als Antwort auf freddy-2015 vom 03.03.2016, 15:01:33
Ein neuer Aspekt ist mir heute aufgefallen, die grössten Importeure von Rüstungsgütern.
Da gehörte China auch dazu, obwohl mittlerweile der drittgrösster Exporteur.
Indien, Pakistan in der jüngeren Vergangenheit und natürlich Saudi Arabien als nummer 1 aktuell, auch Süd Korea hatte auch in den letzten Jahren kräftig eingekauft.

Wer Kohle hat, kann auch heizen.

Anzeige