Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Dresden möchte 2025 Kulturhauptstadt Europas werden

Innenpolitik Dresden möchte 2025 Kulturhauptstadt Europas werden

lupus
lupus
Mitglied

Re: Dresden möchte 2025 Kulturhauptstadt Europas werden
geschrieben von lupus
als Antwort auf Selina47 vom 15.02.2017, 13:07:33
Es geht darum, wer das Kunstwerk aus Dresden im Anschluß aufstellen dürfte.
lupus
senjor
senjor
Mitglied

Re: Dresden möchte 2025 Kulturhauptstadt Europas werden
geschrieben von senjor
als Antwort auf olga64 vom 09.02.2017, 16:10:03
Dresden ist,war und wird mit seinen Sachsen immer eine Weltkultur -
hauptstadt sein.Was eine Olga88 nie begreifen wird.
senjor
senjor
Mitglied

Re: Dresden möchte 2025 Kulturhauptstadt Europas werden
geschrieben von senjor
als Antwort auf olga64 vom 14.02.2017, 17:34:04
Eine wirklich tolle Idee Olga , möchte nur ergänzen: ab Mitte bis Ende
September vor den deutschen Bundestag.

Anzeige

justus39 †
justus39 †
Mitglied

Re: Dresden möchte 2025 Kulturhauptstadt Europas werden
geschrieben von justus39 †
Inzwischen hat wohl der Dresdner Unternehmer Georg Kulcsár (Dipl. Wirtsch. Ing) in einem Brief an Oberbürgermeister Hilbert angeboten, die "Schrottbusse" zu entsorgen.

Er bietet an, die Installation für 1.945 Euro zu entsorgen und den Betrag zu spenden.
Er würde davon 1.206 Euro (netto) an die Kriegsgräberpflege von Dresden und 583 Euro an die Denkmalpflege in Sachsen überweisen.
Weitere 156 Euro würde er einer Grundschule spenden – damit die jüngste Klasse der Grundschule eine Skulptur einer Abrissbirne formt, die an den jetzigen Standort der Busse gestellt werden soll. Daraus soll die Aufschrift: „Die weiseste Entscheidung des Oberbürgermeisters 2017 … das Kunstprojekt ‚Schrottbusse‘ zu stoppen“. Und zu guter Letzt: Die anfallende Mehrwertsteuer würde er an das Finanzamt überweisen.

Dann hätte es vielleicht doch noch einen Sinn gehabt-

justus
lupus
lupus
Mitglied

Re: Dresden möchte 2025 Kulturhauptstadt Europas werden
geschrieben von lupus
als Antwort auf justus39 † vom 15.02.2017, 19:50:12
Abwarten!
Vielleicht will sie doch Olga für München haben.

lupus
Selina47
Selina47
Mitglied

Re: Dresden möchte 2025 Kulturhauptstadt Europas werden
geschrieben von Selina47
als Antwort auf lupus vom 15.02.2017, 17:07:28
Es geht darum, wer das Kunstwerk aus Dresden im [i]Anschluß [/i]aufstellen dürfte.
lupus


Viena?

Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

Re: Dresden möchte 2025 Kulturhauptstadt Europas werden
geschrieben von olga64
als Antwort auf lupus vom 15.02.2017, 20:19:21
xxxxAbwarten!
Vielleicht will sie doch Olga für München haben.

lupus


Lupus, allmählich enttäuschen 'Sie mich doch: jahrelang war ich immer sehr angetan von Ihren Berichten, auch von denen, wo ich inhaltlich andere Positionen vertreten haben.
DA weder in München lebe, noch dort politisch tätig bin, dürfte ich die falsche Adresse sein, wenn es um das Aufstellen von Mahnmalen geht, bzw. ob ich dies entscheiden könnte.
Auch ist mir nicht bekannt, ob München in Wettbewerb zu Dresden treten würde, um sich als Kulturhauptstadt Europas zu bewerben.
Der Sinn und Zweck meines Zweifels, ob Dresden diesen Titel erhalten könnte, ist nach wie vor, dass dies bei einer Stadt, die sich nun seit einigen Jahren laut und grölend als fremdenfeindlich darstellt und dessen BEvölkerung, die dies hoffentlich anders sieht, zu still ist und bleibt, bleibt erhalten, da eine Jury, die dies zu entscheiden hat, diese wichtigen FAktoren sicher nicht ausklammern kann und möchte.
Aber die Dresdner haben ja noch Zeit, um sich zu ändern. Ich wünsche es ihnen sehr; auch eine schöne Stadt besteht nicht nur aus schönen Bauten, sondern auch aus Menschen, die dann wie in diesem Fall oft kein GEheimnis daraus machen, dass sie nicht so schön sind. Olga
lupus
lupus
Mitglied

Re: Dresden möchte 2025 Kulturhauptstadt Europas werden
geschrieben von lupus
als Antwort auf olga64 vom 16.02.2017, 13:54:24
Auch sie irritieren mich etwas.
Sie,als fast Münchnerin , von Ort und Denkweise, ignorieren die Möglichkeit ein großes Kunstwerk , in der eigentlichen Bedeutung des Wortes, nicht für ihre Hauptstadt vorzusehen. Sicher liegt die Entscheidung nicht bei ihnen, aber man muss doch auch einen Willen haben.

Die Vorkommnisse in Dresden sind mir , als Nichtdresdner, auch unheimlich, denn, wenn man die Vergangenheit Münchens betrachtet, gibt es ja ähnliche wunde Punkte.
lupus
Lissy52
Lissy52
Mitglied

Re: Dresden möchte 2025 Kulturhauptstadt Europas werden
geschrieben von Lissy52
ich finde die Diskussion schon recht eigenartig im Verlauf.

Es ist nicht nur die Ansammlung von Baukunst und anderen Kunstobjekten, Parks und Museen, die eine Stadt zum Kandidaten einer " Kulturhauptstadt Europas" macht.
Es gehört eben auch die Atmosphäre von Weltoffenheit dazu.

Die ständigen rassistischen Pegida Hetzauftritte sind da sicher nicht gerade förderlich, um bei der Jury um Stimmen zu werben, denn sowas schreckt Touristen ab.

Auch die Dame, die ALLE Städte dieser Welt schon gesehen hat und daher bestimmen kann, dass Dresden die schönste Stadt der Welt ist, wird dieses Argument nicht einfach vom Tisch wischen können
.
Eine Stadt, deren Einwohner solche Nazi- Auftritte unwidersprochen ( im Sinne von Gegendemos) hinnimmt, zeigt die klammheimliche Zustimmung der " besorgten " Bürger.

Ich finde daher das Olga bashing total unangebracht.

Im Gegensatz zu ihr, glaube ich nicht, dass sich die Dresdener noch rechtzeitig ändern können.
Aber vielleicht hat Dresden ja auch Glück und die Jury ist auf dem rechten Auge blind. 8 Jahre sind noch eine lange Zeit und da könnten die Rechten Europa schon kaputt gemacht haben.
lupus
lupus
Mitglied

Re: Dresden möchte 2025 Kulturhauptstadt Europas werden
geschrieben von lupus
als Antwort auf Lissy52 vom 16.02.2017, 19:29:10
" ...die Dresdner ..."
was für eine kluger Beitrag!

lupus

Anzeige