Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Ein Krimineller nimmt seinen Abschied...

Innenpolitik Ein Krimineller nimmt seinen Abschied...

dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

Ein Krimineller nimmt seinen Abschied...
geschrieben von dutchweepee

...und wird gefeiert. Ich gebe zu, dass ich ohne Leidenschaft über Fußball reden und schreiben kann. Dennoch habe ich die Entwicklung um den Konzern "FC Bayern München" und seinen Manager natürlich verfolgt. Schon als Zonen-Schulkind stand ich unter dem Spitznamen "Sepp Maier" auf dem Bolzplatz im Tor, ohne annähernd so souverän einen Ball zu greifen.

Auch wenn ich jetzt vereinzelt großen Widerspruch bekomme, so finde ich die Medientränen um den Bayern-Manager Hoeneß einfach widerlich. Sind unsere neuen Helden all die Maschmeyers, Zumwinkels, Beckers, Beckenbauers, Grafs und wie die edlen Steuerhinterzieher und Diebe alle heißen? Mich ko**t das an! Hoeneß heult beim Abschied Krokodilstränen und die Tagesschau schluchzt im Großformat mit.

Ich finde die 4 min lange Kurzeinschätzung der "Lebensleistung" des Hoeneß, die von Serdar Somuncu dargebracht wird, absolut zutreffend, perfekt und großartig, aber vielleicht hilft mir, dass mir der FC Bayern München am Poo vorbei geht? Ich rechne als Freiberufler jeden Groschen beim Finanzamt ab und finde Steuerhinterzieher eklig. Ist millionenfacher Steuerbetrug entschuldbar und sportlich?

.

heigl
heigl
Mitglied

RE: Ein Krimineller nimmt seinen Abschied...
geschrieben von heigl
als Antwort auf dutchweepee vom 16.11.2019, 09:00:14

Ich lebe, rein zufällig, paar Kilometer von der Zentrale des FC-Bayern entfernt.
Das geht mir wirklich alles am...….vorbei, denn Höneß war/ist nicht nur ein großer Betrüger, sondern der Mitgründer des Totes der Sportart Fußball. 
Nachdem seit damals siegt, wer Geld hat, ist es eine Art Aktienbörse, wobei nicht Sport, sondern Gewinnen im Vordergrund steht.
Ich schalte im TV immer weg, wenn solche Typen wie H. erscheinen.

Ich geh jetzt ins Bad.

dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

RE: Ein Krimineller nimmt seinen Abschied...
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf heigl vom 16.11.2019, 09:31:07

Ach mein lieber Freund heigl ...ich finde es lustig und "sportlich", dass Du den Samstag vor dem Zähneputzen im ST beginnst! *daumenhoch*


Anzeige

ferryman
ferryman
Mitglied

RE: Ein Krimineller nimmt seinen Abschied...
geschrieben von ferryman
als Antwort auf heigl vom 16.11.2019, 09:31:07

was ist kriminell ?!

alle weltreligionen haben in dieser hinsicht nur eine schlimme tat gemeinsam: den vater-mord

ansonsten entscheidet bei jedem einzelnen geburt, stand und gesellschaftliches umfeld darüber,
was er selbst als absolut unakzeptabel- im sinn vonkriminell- empfindet.

wie sehr einmensch dabei innerlich zerrissen werden kann, zeigen die baader-meinhof-täter.
fast alle aus "gutbürgerlichem haus" --- und schon als kleines kind mitbekommend, dass die eltern "zwei gesichter" haben:
das eine, welches sie anderen -mit erfolg- vorgaukeln
und dasandere, "un-geschminkte,ego-istische", welches sie vor den kindern nicht verbergen.

-----------------------------

also, zusammenfassend:
die steuer-hinterziehungen von hoeness sind kriminell
ABER:auch hier -bezüglich hoeness- sollte manuntem strich zusammenzählen

UND: wer einerseits über hoeness schimpft,
andererseits aber merz (cum-ex-geschäfte und black-rock-vorstand) als künftigen kanzler  mag,
dessen denkweise kann ich nicht mehr  nachvollziehen.

mann hat s wirklich nicht leicht,in all diesem allzu menschlichen
noch eine eigene sinnvolle UND gute  richtung finden und halten zu können !
 

karl
karl
Administrator

RE: Ein Krimineller nimmt seinen Abschied...
geschrieben von karl
als Antwort auf dutchweepee vom 16.11.2019, 09:00:14

Mit Verlaub, @dutchweepee, der Hitler-Vergleich von Serdar Somuncu ist nun wirklich voll daneben.

Karl

heigl
heigl
Mitglied

RE: Ein Krimineller nimmt seinen Abschied...
geschrieben von heigl

Merz gut finden, H. nicht, wo ist die Verbindung, eines bedingt doch das andere nicht?👀


Anzeige

schorsch
schorsch
Mitglied

RE: Ein Krimineller nimmt seinen Abschied...
geschrieben von schorsch
als Antwort auf dutchweepee vom 16.11.2019, 09:00:14

Wäre sicher ein interessantes Video. Aber nach nicht mal einer Minute habe ich die fast sekündlichen Kamerawechsel/Einstellungen sooooo doooof gefunden, dass ich weg-klickte!

werderanerin
werderanerin
Mitglied

RE: Ein Krimineller nimmt seinen Abschied...
geschrieben von werderanerin

Bin ja selbst schon immer recht sportlich und kann daher auch Sport einordnen. Wenn ich nur mal den Profifußball nehme..., das sind doch alles "Sportler", die Geld in den Rachen geschmissen bekommen, das sie so im wahren Leben nie verdient hätten...wofür auch..., nur um den Ball ins Tor zu lenken...?

Die Relationen haben sich dermaßen verschoben, dass einem schlecht werden könnte. Vielleicht hat ein Hoeneß diese Club sogar dahin gebracht, wo er heute steht..., keine Ahnung aber wenn ich nur an den Steuerskandal denke, frage ich mich, wie kann es sein, dass man diesen Mann so in den Himmel hebt. 

Ich mag Sport, auch hin und wieder Fußball aber wenn Bayern München spielt, bin ich grundsätzlich für den Gegner und das schon immer. Ich finde es fatal und falsch, dass man diese "Fußballgötter" dermaßen überbezahlt.
Sie würden doch im wirklichen Leben, "da unten" völlig untergehen !

Kristine

novella
novella
Mitglied

RE: Ein Krimineller nimmt seinen Abschied...
geschrieben von novella
als Antwort auf schorsch vom 16.11.2019, 11:31:50
Ein bisschen maßlos ist die Kritik von -ach, ich vergesse seinen Namen immer, erkenne ihn aber am Gesicht und den großen Zähnen - also, ein bisschen maßlos ist die Kritik schon. (Ich weiß, dass das ein Widerspruch in sich ist. 😋)
pippa
pippa
Mitglied

RE: Ein Krimineller nimmt seinen Abschied...
geschrieben von pippa
als Antwort auf schorsch vom 16.11.2019, 11:31:50

Der Mann spricht das aus, was ich schon immer dachte.
H. hat offensichtlich kriminelle Energie, was allerdings seinen Klub großmachte.
Den Hitlervergleich hätte er sich allerdings sparen können.
Pippa


Anzeige