Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Es ist schon wieder passiert

Innenpolitik Es ist schon wieder passiert

Re: Es ist schon wieder passiert und wird immer wieder geschehen
geschrieben von klaus
als Antwort auf pea vom 13.01.2008, 12:25:58
@pea,

Danke für den Link, den ich noch nicht kannte.


--
klaus
pea
pea
Mitglied

Re: Es ist schon wieder passiert und wird immer wieder geschehen
geschrieben von pea
als Antwort auf klaus vom 13.01.2008, 13:28:08

Aber dann kam ja die Forcierung der Kampagne der Linken(6.1. Steinmeier, später dann Struck und Beck)...

Hilfeeee, sind jetzt auch schon bei der Linken???

Warum gibts hier keine Smilies?

Was mag wohl z.B. der Neuköllner Bürgermeister dazu sagen, der die Zahlen krimineller Ausländer genau kennt und sich damit herumschlagen muss.

Nun ja, das Argument sticht nicht, da in Neukölln Nord kaum noch Menschen ohne Migrationshintergrund leben und selbst aufstiegsorientierte Migranten, die es noch nicht geschafft haben wegzuziehen, transportieren ihre Kids jeden Morgen in andere Bezirke, damit sie dort nicht zur Schule gehen müssen.


--
pea
pea
pea
Mitglied

Re: Es ist schon wieder passiert und wird immer wieder geschehen
geschrieben von pea
als Antwort auf pea vom 13.01.2008, 14:59:40
Und noch nen Link aus der Zeit über 'Stadtteilmütter'

So geht's also auch!

--
pea

Anzeige

Re: Es ist schon wieder passiert und wird immer wieder geschehen
geschrieben von klaus
als Antwort auf pea vom 13.01.2008, 15:20:33
@pea,
"Nun ja, das Argument sticht nicht, da in Neukölln Nord kaum noch Menschen ohne Migrationshintergrund leben ..."

"Herumschlagen" muss sich der Bürgermeister letztendlich doch mit diesen Problemen.
Das mit den Stadtteilmüttern ist sehr interessant und war mir unbekannt.

Aber eine andere Frage. Ich kenne Berlin eigentlich ganz gut. Vielleicht kannst du mir sagen, wieso gerade Neukölln-Nord solche Probleme hat. Ich kann es nicht so richtig einordnen.
Was eigentlich zählt zu Neukölln-Nord- ich orientiere mich immer an S-Bahn - oder U-Bahn-Stationen.
Würde mich über eine kurze Aufklärung freuen.
--
klaus
pea
pea
Mitglied

Re: Es ist schon wieder passiert und wird immer wieder geschehen
geschrieben von pea
als Antwort auf klaus vom 13.01.2008, 16:12:44
Die Lage in Wedding ist vergleichbar.

Also ich würde den S-Bahn Ring + ca 2 km mal als Grenze
bezeichnen.

Die südlichen Bereiche Britz, Buckow, Rudow sind dann eher eher bürgerlich geprägt, EFH mit Vorgärtchen und solide MFH-Häuser im Grünen.

Meine Kritik an dem Argument bezog sich auf die Zahlenwerte. Denn wenn nur noch wenige reinrassige Deutsche dort wohnen, müssen sich natürlich auch die Prozentsätze entsprechend nach oben verschieben..

In Hellersdorf-Marzahn sieht das sicher anders aus.

--
pea
hugo
hugo
Mitglied

Re: Es ist schon wieder passiert und wird immer wieder geschehen
geschrieben von hugo
als Antwort auf klaus vom 13.01.2008, 13:28:08
naja klaus, wenn Du meinst, meinen zu müssen, das Jugendkriminalität bei uns zu förderst ein Ausländerproblem ist ud das sich daraus ein treffliches Kochwahlkampfthema flechten läßt,,,,,

Wenn ich solche Meinungen lese und ich nehme an Du bist Deutscher (vielleicht mit ein wenig Migrationshintergund ala DDR-Vergangenheit) und deshalb auch ein wenig besser, sauberer, wertvoller, edler vielleicht noch, als Menschen mit türkischem, polnischem und sonstigem Hintergrund,,dann verstehe ich auch deine ideologische Nähe zu Koch,,,

ich bleibe dabei Jugendkriminalität hier in Deutschland ist und bleibt eine Deutsche Angelegenheit, ist ein urdeutsches Problem und auch ein Klaus kann das nicht nach aussen tragen oder auf andere Zuständige und Verantwortliche irgendwohin verlagern.

,es bleibt hier bei uns hängen und wir, d.h. vorrangig unsere Politiker und die sonstigen Zuständigen müsse sich damit befassen. Da hilfts auch nicht wenn daraus ein Ausländerproblem gemacht wird es wird dadurch nur noch schlimmer, weil es die Atmosphäre vergiftet und nicht entspannt.

hab gerade gelesen wie entgeistert die Ausländer hier und anderswo von diesen "Koch-Künsten" sind. "Mehr als 100 Ausländerorganisationen haben der CDU und ihrem hessischen Wahlkämpfer Roland Koch Rassismus und "politische Brandstiftung" vorgeworfen"

natürlich wirst Du wohl sagen, die sind ja alle weit weg vom Thema, haben keinen Durchblick, so wie der hugo mit seiner Schimäre,,ja solche irregeleitete Gedanken, aber auch hier haste geirrt, diesen Satz, diese Schlagzeile (von der gesunkenen Ausländerjugendkriminalität)gibts tatschlich und zwar hier im Lande, er stammt aus dem Schweriner Justizministerium und wurde nicht vom hugo erfunden.

Naja,,
--
hugo

Anzeige

Re: Es ist schon wieder passiert und wird immer wieder geschehen
geschrieben von klaus
als Antwort auf pea vom 13.01.2008, 16:42:12
@pea,
"Meine Kritik an dem Argument bezog sich auf die Zahlenwerte. Denn wenn nur noch wenige reinrassige Deutsche dort wohnen, müssen sich natürlich auch die Prozentsätze entsprechend nach oben verschieben.."

Das ist natürlich klar !

Ich wusste nicht, dass auch im Neuköllner Bereich die Prozentzahlen sich so stark in Richtung Einwohner mit Migrationshintergrund verschoben haben. Hat mich echt erstaunt.
Dann sind natürlich auch solche Zahlenwerte erklärbar.
Als Gast "treibt" man sich natürlich in anderen Regionen rum.

--
klaus

Anzeige