Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Falsche Polizisten, die auch sich als falsche Ärzte mit Corona-Alarmen auftreten

Innenpolitik Falsche Polizisten, die auch sich als falsche Ärzte mit Corona-Alarmen auftreten

longtime
longtime
Mitglied

Falsche Polizisten, die auch sich als falsche Ärzte mit Corona-Alarmen auftreten
geschrieben von longtime

Ich habe dieses CORONA-Thema  n e u  aufgelegt (von den "falschen Polizisten" hab ich auch schon gelesen): Also heuer sind diese Alarmmeldungen Tatsachen - oder Wandersagen:




In der Recklinghäuser Zeitunug vom 17.02.2021:
Professor um zwei Kilo Gold erleichert
Wie falsche Polizisten ihre Opfer übers Ohr hauen – ein 80 -Jähriger berichtet: Castrop-Rauxel: Im Prozess gegen ein mutmaßliches Mitglied einer Betrügerband von falschen Polizisten, die auch in Castrop -Rauxel zugeschlagen haben sollen, hat sich ein Professor (80) aus Köln jetzt den schmerzhaften Tag in Erinnerung gerufen, an dem ihm zwei Kilo Gold abgeluchst worden waren. "Das bleibt an mir hängen - bis zum letzten Atemzug", sagte der Senior am Dienstag am Bochumer Landgericht. Während seiner einstündigen Befragung gab der 80- Jährige anschaulich preis, wie perfide und professionell die betrügerischen Anrufer aus der Türkei in seinem Fall vorgegangen waren . "Es war am 17. Juni 2020 gegen 12 Uhr, das weiß ich noch ganz genau. Es war ein Mann ohne Akzent, der sich mir als Kripoleiter Thomas Brand vorstellte. Angeblich sei in der Nachbarschaft ein Raubüberfall passiert und es bestünde die .Gefahr, dass ich als nächster überfallen werde", erinnerte sich der Pensionär.
Auf sein erstes Abwiegeln ("Ich habe nur eine Briefmarkensammlung") habe der vermeintliche Polizeibeamte dann nicht mehr locker gelassen und ihn mehr und mehr verunsichert. Der Senior: "Das Ganze ging etwa vier Stunden." Irgendwann habe es plötzlich geheißen: "Fahren sie schleunigst zur Bank und kontrollieren sie ihr Schließfach. In der Bank gibt es einen untreuen Mitarbeiter." Der 80-Jährige räumte ein, danach dermaßen durcheinander gewesen zu sein, dass er tatsächlich zu seiner Hausbank gefahren sei, sein Schließfach geleert und Goldbarren im Wert von 100.000 Euro dann - so wie von dem Anrufer empfohlen - "zur Sicherheit" draußen an einer Mülltonne für einen angeblich rettenden Polizisten deponiert habe. Was er sich für den aktuellen Prozess gegen den Hauptangeklagten (58) aus Herne wünsche, bei dem in Serie falschen Polizisten kurz zuvor erbeutete Ersparnisse abgegeben hatten, formulierte der Rentner so: "Ich will, dass diesen Burschen das Handwerk gelegt wird." Laut Anklage geht es um 28 Betrugstaten durch „falsche Polizisten“ mit einem Schaden in Höhe von fast drei Mill ionen Euro. wvb
*
Auch in der FAZ:
Trickbetrüger haben von einem Rentner in der Wetterau rund 700.000 Euro ergaunert. Die Unbekannten gaben sich am Telefon als Polizisten aus und brachten den alten Mann dazu, seinen Familienschmuck, rund zehn Kilogramm Gold und Bargeld vor seine Haustür zu legen – von dort verschwand das Vermögen spurlos.
https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/region-und-hessen/falsche-polizisten-bringen-rentner-um-kiloweise-gold-16593709.html
*
Auch eine Goldreporter-Zeitung mitscht mit:
https://www.goldreporter.de/gold-geraubt-vorsicht-vor-falschen-polizisten/gold/99701/

Auch Schmuddel-Blätter mischen mit:
https://www.focus.de/politik/gerichte-in-deutschland/perfide-betrugsmasche-zieht-immer-noch-gold-schmuck-tueten-voller-bargeld-berliner-bande-zockt-bundesweit-rentner-ab_id_12844414.html
*
Neu im Internet:
Corona-Erkrankung vorgetäuscht: Betrugsmasche mit falschen Ärzten

  • Polizei: Bisher elf Fälle in Bremen
  • Täter geben sich als Ärzte aus und verlangen Geld für Behandlung
  • 79-Jähriger erhielt am Mittwoch solch einen Anruf
https://www.butenunbinnen.de/nachrichten/kurz-notiert/enkeltrick-corona-polizei-bremen-100.html

*
Für mich ist es immer noch rätselhaft, was „Senior*innen“ passiert; auch, wenn Leute, wie ein Professor beteiligt sind; denen man mehr Übersicht, ja, auch Intelligenz zutrauen möchte: Warum haben diese Leutz zwei oder drei Kilo Goldbarren aufder Bank, die sie verjunxen können/wollen? Oder Gold, um an der Mülltonne zu hinterlegen?
Frühere gab es sog. Wandersagen über staunenswerte oder unwahrscheinliche Begiffe oder Haldnungen, die nie mehr bewahrheit wurden; es waren eben Legenden...
Auch mit Corona-Wahrheiten sind laufend angeblicheTatsachen im Umlaauf. Auch im WDR3 oder im TV-RTL; Dort sind wahre TV-Märchen passieert.... - Die habe ich allerdings nicht mehr herausgesucht.
Auch heute wieder Bericht, diesmal ist es ein „falscher Arzt“, der Geld fordert. Vgl. den Bericht: In Recklinghauser Zeitung v. Mittw. 24.02.2021: Markus Geling: „Falscher Arzt fordet am Telefon Geld“.

Diese Fragen habe ich bei der Polizei in ...  gestellt (auch, indem ich Nachdruck gemacht habe in unserer Tageszeitung (Recklinghäuser Zeitung):

In den letzten Wochen haben mich zwei Sätze herausgefordert (in verschiednen „Tatsachen“-Berichten: Da wurde behauptet, dass die „falschen“ - immer Ausländer - das Telefon technisch so beeinflussen, dass beim Anruf falsche Nummern erscheinen auf dem Display. Und: dass bei einem Alarm-Anruf, z.B. zur Polizei, auch eine techn. Beeinflussung erfolgt, dass der Anruf nicht zustande kommt, also abgefangen wird... - Das sind mir unverstndliche (technische) „Tat-sachen“, die ich mir von der Polizeit bestätigen lassen möchte. - Das Sicherheitsgefühl von Telefonteilnehmern wäre fundamental gestört, wenn es zuträfe, dass falsche Techniker an den Zuleitungsschränken der Post solche Manipulationen ausführen werden können: Oder so: Wo können solche bewussten Störungen oder Täuschungen veranlasst werden, so das sie ncht mehr nachvollziehbar wären oder fortlaufend wiederholt könnten.



 

longtime
longtime
Mitglied

RE: Falsche Polizisten, die auch sich als falsche Ärzte mit Corona-Alarmen auftreten
geschrieben von longtime
als Antwort auf longtime vom 25.02.2021, 18:59:37

Ich stelle nochmals diesen Thread zur Diskussion, weil ich immer wieder con diesen Betrügenerein höre:

Sog.falsche Polizisten:
https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/wie-falsche-polizisten-senioren-um-ihr-erspartes-bringen-17352682.html

Wie angebliche Polizisten Senioren um ihr Erspartes bringen: Ein seltener Einblick in ein Betrugssystem, das den Opfern nicht nur Geld, sondern auch den Lebensmut nimmt.

*
Fast vierzehntäglich erlebt man Schauergeschichten, auch im Fernsehen (in allen Programmen); auch in Regonialzeitschriften; aber mit vielen falschen oder unvollständigen Angaben, die es nicht gestatten, den Wahrheitsgehalt festzustellen.
Besonders diese Frage beschäfigt mich.
Wie können sich Fremde (angeblich immer aus fernen Ländern?) bei uns einwählen.. ins Telefonnetz - auch wen man nicht im öffentlichen Telefonbuch steht...?

Oder auch hier beim ZDF:

https://www.zdf.de/dokumentation/zdf-reportage/vorsicht-trickdiebe-100.html

 

Joggerin
Joggerin
Mitglied

RE: Falsche Polizisten, die auch sich als falsche Ärzte mit Corona-Alarmen auftreten
geschrieben von Joggerin
als Antwort auf longtime vom 27.05.2021, 12:00:52

Zum Betrug gehören immer Zwei .
Manchmal sind die Betrugsmaschen so primitiv , daß es einem Jeden auffallen müßte , was sich abspielt .
Das sollte auch einmal klargestellt werden .
So manches mal fällt einem das Bedauern schwer .
Wer heute noch Geld für einen bisher unbekannten Enkel sofort abhebt oder zahlt , ist nicht betrogen , sondern dumm .
Es ist bekannt , daß Anschriften und so weiter ständig verkauft werden , auch wenn diese einmal ganz wo anders getätigt wurden .
Warum wohl werden für Gewinnspiele Fragen genutzt , die leicht zu beantworten sind ?
Die Leute sollen lediglich ihre Personalangaben schicken .
Ein Blick ins Altpapier ist für Gauner sehr wertvoll . 
Viele Leute lassen Angaben zu Person und Wohnung auf Zeitungen und Postsendungen lerserlich auf dem Objekt der Begierde , aber auch andere persönliche Informationen .
Es wird den Gaunern also oft sehr leicht gemacht .
Wer läßt sich eigentlich Dienstausweise zeigen ?
Das machen die Wenigsten , aber auch die schauen nicht richtig hin : Stimmt der Ablauftag , wo ist das Dokument ausgestellt , stimmt alles mit der Marke . Auch fremde Ärzte , die Gebühren verlangen , müssen sich ausweisen ............
Joggerin


Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

RE: Falsche Polizisten, die auch sich als falsche Ärzte mit Corona-Alarmen auftreten
geschrieben von olga64
als Antwort auf longtime vom 27.05.2021, 12:00:52

Diese Frage, wie sich "Fremde" bei uns ins TElefonnetz einwählen können, ist natürlich mit Verlaub Unsinn. Wir können ja auch weltweit telefonieren - auch in die Fremde - warum sollen es dann Fremde nicht können?
Mich erstaunt hier seit Jahren viel mehr, weshalb so betrogene alte Menschen wirklich auf die Bank gehen, um ihr Vermögen abzuholen (iimmer mehr werden jedoch die Bankmitarbeiter aufmerksam und warnen die Menschen oder zahlen das gewünschteGeld gar nicht aus) oder sie holen das Geld unter dem Kopfkissen hervor, zusammen mit der SChmuckschatulle und legen alles in Tüten für fremde Menschen an einen vereinbarten Platz.
Warum setzen sich solche alten Menschen nicht umgehend mit ihren Kindern, Verwandten, Nachbarn in Verbindung und berichten von solch obskuren Anrufen, wenn sie wirklich diese vielen, vielen Mitteilungen in der Presse und im TV bisher ignoriert haben?
Ist das innerfamiliäre Netz wirklich so schlecht und hilft hier wirklich niemand diesen verunsicherten alten Menschen (wo doch so oft so positiv über Familien auch hier geschrieben wird)?
Persönlich würde ich mir sehr wünschen, mal so einen Anruf zu bekommen. Ich würde auch theoretisch darauf eingehen, aber parallel die Polizei einschalten. Wenn diese dann zu meiner Unterstützung bei mir anwesend ist ,würde ich auch gerne eine Tüte mit alten Socken oder Zeitungen einem fremden Menschen aushändigen, der dann vermutlich parallel zu diesem "Schatz" die Handschellen der bayerischen Polizei klicken hört. Olga

werderanerin
werderanerin
Mitglied

RE: Falsche Polizisten, die auch sich als falsche Ärzte mit Corona-Alarmen auftreten
geschrieben von werderanerin
Im Grunde könnte man nur immer mit dem Kopf schütteln, sind doch die Maschen (Enkeltrick, Polizei ruft an u.a.m.) schon seit Jahren bekannt.
Auch im Fernsehen (hier z.B. XY ungelöst u.a. Sendungen) wird immer wieder darauf hingewiesen, niemals Geld oder andere Gegenstände zu übergeben !!! 


Abgesehen davon, dass z.B. die Polizei niemals "Geld in Sicherheit" bringen würde, hätte doch jeder Mensch die Möglichkeit, Verwandtschaft anzurufen...aber vielleicht möchte Mann/Frau eben ganz selbstbewusst diese Situation bewältigen...und an die Wand fahren...

Wie oft sind schon Menschen um ihr gesamtes Erspartes gebracht worden.

Im Übrigen würde auch ich mir wünschen, dass ich angerufen werde...würde "mitspielen" und parallel eben die richtige Polizei rufen. 


Kristine
olga64
olga64
Mitglied

RE: Falsche Polizisten, die auch sich als falsche Ärzte mit Corona-Alarmen auftreten
geschrieben von olga64
als Antwort auf werderanerin vom 27.05.2021, 15:35:07

Vielleicht ist es auch so, dass ältere Menschen, die Vermögen unter dem Kopfkissen deponieren, bzw. in Tresors auf den Banken (wozu die Bankmitarbeiter dann keinen Zugriff haben, um die Abholer zu warnen) die eigene Verwandtschaft dies auch nicht wissen lassen wollen, was da im Erbfalle zu holen ist.
Da sind ja manchmal recht hohe Summen im Gespräch, was da ergaunert wurde.
Dann lieber doch an völig fremde Menschen in Plastiktüten übergeben, wenn die sich als Polizisten ausgeben.... Olga


Anzeige

werderanerin
werderanerin
Mitglied

RE: Falsche Polizisten, die auch sich als falsche Ärzte mit Corona-Alarmen auftreten
geschrieben von werderanerin
als Antwort auf olga64 vom 27.05.2021, 15:45:40

Manchmal denke ich, dass diese Opfer so garnicht mehr nachdenken (können), um dieser Situation aus dem Wege zu gehen. Wenn man natürlich am Telefon sehr freundlich wirkt und verunsichert dazu, haben die Verbrecher genau den/die Richtige am Apparat und weiter gehst.

Man weiß ja ebenfalls aus unzähligen Hinweisen, dass systematischer Psychoterror ausgeübt wird aber genau da könnte doch der eigene Verstand einsetzen.

Auflegen...mit dem bestimmten Hinweis, die Polizei anzurufen. Die melden sich nie wieder !

Das ist wohl ein unendliches Thema , was ja letztlich auch traurig für die Opfer ist. 

Kristine

olga64
olga64
Mitglied

RE: Falsche Polizisten, die auch sich als falsche Ärzte mit Corona-Alarmen auftreten
geschrieben von olga64
als Antwort auf werderanerin vom 27.05.2021, 16:01:59

Diese Gangster werden ihr Spielchen erst einstellen, wenn sie keine Opfer mehr finden. Und ich bin schon der Meinung, dass es Aufgabe in den Familien sein muss (Kinder und Enkel) diese alten Menschen permanent zu warnen, sie auch zu befragen, mit wem sie telefonierten und sich zur Verfügung stellen sollen ,dass sie immer ein offenes Ohr haben werden für die Probleme der älteren Menschen. DAran scheint es dann doch zu hapern und das "Geben und Nehmen" scheint eine SChieflage aufzuweisen, d.h., die älteren Menschen geben mehr.... Olga

Clematis
Clematis
Mitglied

RE: Falsche Polizisten, die auch sich als falsche Ärzte mit Corona-Alarmen auftreten
geschrieben von Clematis
Zur Zeit hat mich auch mal wieder eine Un-Gruppe
im Visier!
Meist in der Mittagszeit klingelt das Telefon und ein
wenig liebenswerter Mensch kläfft mir was ins
aufmerksame Ohr.

Ich hab von meinem alten Wasserkocher die Pfeife
parat.
Mit ihr pfeif ich kurz....

bleibt gesund und freundlich
Clematis

 
Bruny
Bruny
Mitglied

RE: Falsche Polizisten, die auch sich als falsche Ärzte mit Corona-Alarmen auftreten
geschrieben von Bruny
als Antwort auf Clematis vom 28.05.2021, 08:07:05

Wenn ich die Nummer nicht kenne, oder wenn die Nummer nicht einem mir bekannten Namen zugeordnet ist, nehme ich das Telefon nicht ab. In Spanien gibt es ein Telefon Spam Register das jeder einsehen kann und ich sperre gleich alle unwillkommenen Anrufer.
Letztendlich will ich bestimmen mit wem ich reden möchte 🥴.
Bruny, die sich auf ein verregnetes Wochenende einstellt …..


Anzeige