Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Fragen und Antworten zum Thema Flüchtlinge

Innenpolitik Fragen und Antworten zum Thema Flüchtlinge

Fragen und Antworten zum Thema Flüchtlinge
geschrieben von ehemaliges Mitglied
oft gestellte fragen, ich find's informativ,

m./.
.

Fragen und Antworten zum Thema Flüchtlinge
Wer? Wo? Wieviele?


.
walter4
walter4
Mitglied

Re: Fragen und Antworten zum Thema Flüchtlinge
geschrieben von walter4
als Antwort auf vom 21.01.2015, 15:11:27
Ärgerlich finde ich, daß Serben, Kosovaren, Mazedonier, Bosnier und Albaner die zu wenigen Unterkünfte für echte Flüchtlinge blockieren. Sie bekommen ohnehin keine Anerkennung. Warum schickt man die nicht postwendend zurück ?
olga64
olga64
Mitglied

Re: Fragen und Antworten zum Thema Flüchtlinge
geschrieben von olga64
als Antwort auf walter4 vom 21.01.2015, 16:52:31
Da wir ein Rechtsstaat sind, kann gegen alle Behördenentscheidungen Widerspruch eingelegt werden - dann muss neu entschieden werden, das führt zu Verzögerungen. Hat jemand auch noch seinen Pass vernichtet und weiss keiner, woher er kommt, kann er logischerweise auch nicht in ein Niemandsland abgeschoben werden.
Solche Statistiken, explizit zu Flüchtlingen, empfinde ich derzeit oft als Pegida-Förderungsprogramm.
Viel wichtiger für unser Land ist doch eine Einwanderungsstatistik, die ja ebenfalls aktuell vorliegt.
Derzufolge wanderten ca 1.3 Mio Menschen zu zu uns ein; darunter befinden sich 77% Menschen aus der EU, die volle Freizügigkeit besitzen. 800.000 wanderten bereits wieder ab oder wo anders hin. Verbleiben also ca 500.000, grossenteils sehr gut ausgebildete Leute, die vor allem jung sind. Jünger als die Durchschnittsbevölkerung in unserem Land. Diese sind nötig, um unseren Finanzbedarf (Steuern und Sozialkosten) auch künftig zu decken. Der eigene Nachwuchs dezimiert sich ja seit vielen Jahren. Olga

Anzeige

Luzios
Luzios
Mitglied

Re: Fragen und Antworten zum Thema Flüchtlinge
geschrieben von Luzios
als Antwort auf walter4 vom 21.01.2015, 16:52:31
Ärgerlich finde ich, daß Serben, Kosovaren, Mazedonier, Bosnier und Albaner die zu wenigen Unterkünfte für echte Flüchtlinge blockieren. Sie bekommen ohnehin keine Anerkennung. Warum schickt man die nicht postwendend zurück ?


Damit ein Flüchtlingsproblem entsteht!

Während das Volk in Unruhe ist, lassen sich die wirklich wichtigen Geschäfte leichter durchwinken...
Re: Fragen und Antworten zum Thema Flüchtlinge
geschrieben von marina
als Antwort auf walter4 vom 21.01.2015, 16:52:31
Ärgerlich finde ich, daß Serben, Kosovaren, Mazedonier, Bosnier und Albaner die zu wenigen Unterkünfte für echte Flüchtlinge blockieren. Sie bekommen ohnehin keine Anerkennung. Warum schickt man die nicht postwendend zurück ?

Eine Frage: Wie soll der Versand erfolgen? Als Muster ohne Wert?
Und welche Briefmarken klebt man auf Flüchtlingspakete?
olga64
olga64
Mitglied

Re: Fragen und Antworten zum Thema Flüchtlinge
geschrieben von olga64
als Antwort auf Luzios vom 21.01.2015, 17:39:41
Konfuzius lehrt - liebe die Verschwörungs-Theorien als das Himalaya-Salz in der chinesischen Suppe und gehe den Realitäten aus dem Weg. Das ist die wahre Würze eines Lebens. Olga

Anzeige

Luzios
Luzios
Mitglied

Re: Fragen und Antworten zum Thema Flüchtlinge
geschrieben von Luzios
als Antwort auf olga64 vom 21.01.2015, 17:48:30
Das Wort „Verschwörungstheorie“ gehört in dieselbe Kategorie TOTSCHLAGS“ARGUMENT“ wie „Antisemitsmus „oder „Holocaustleugner“!
Man kann eine Diskussion sicherlich so führen; aber ob diese Art für das harmonische Miteinander zielführend oder zumindest hilfreich ist, muss sich noch herausstellen; - bin da eher skeptisch.
Ich wollte eigentlich nur eine im den Raum stehende Frage nach bestem Wissen beantwortet; nicht mehr und auch weniger... Die konkreten Gründe hätte ich bei ernsthafter Nachfrage ausführlich erläuert.

Könnte es sein sein, dass du ein sachfremdes Interesse verfolgst? Dass du 'bewusst' die Diskussion sematisch kontaminieren möchtest?

[In Parenthese: Es nämlich eine Vorgeschichte in einem Forum in Korea. Da ging es auch um eine „Verschwörungstheorie“, die sich aber im Nachhinein als ausgewachsene Verschwörung entpuppte. Die Geschichte dieser Verschwörung hat die Germanistin Mi Kung Lee in iher etwas hölzern wirkende Reportage „Woo Suk Hwang Report – Die Wahrheit des Stammzellskandals“ verewigt.(ISBN 978-3-8372-0448-3).]
Soweit zur „Verschwörung, die Anfangs nur „Theorie“ war...
adam
adam
Mitglied

Re: Fragen und Antworten zum Thema Flüchtlinge
geschrieben von adam
als Antwort auf Luzios vom 21.01.2015, 21:10:13
Das Wort „Verschwörungstheorie“ gehört in dieselbe Kategorie TOTSCHLAGS“ARGUMENT“ wie „Antisemitsmus „oder „Holocaustleugner“!


Nein, es gehört nicht zur selben Kategorie, weil es der Widerlegung einer abwegigen Argumentation entgegengestellt werden kann. Nämlich dann, wenn man es satt hat, immer wieder gegen den gleichen, widerlegten Unsinn anzuschreiben.

Es ist darüber hinaus interessant, daß Du die Vorwürfe "Antisemitismus" und "Holocaustleugner" deinerseits als Verschwörungstheorien nennst. Es bedeutet, daß man Antisemiten nicht mehr als solche bezeichnen darf und Holocaustgegner die Wahrheit sagen?

--

adam
Gerdd
Gerdd
Mitglied

Re: Fragen und Antworten zum Thema Flüchtlinge
geschrieben von Gerdd
Asylanträge im Vergleich!
Gerdd




Anzeige