Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Gesine Schwan als Bundespräsidentin - eine gute Idee?

Innenpolitik Gesine Schwan als Bundespräsidentin - eine gute Idee?

karl
karl
Administrator

Gesine Schwan als Bundespräsidentin - eine gute Idee?
geschrieben von karl
Die SPD hält sich noch bedeckt, ob sie Köhlers Wiederwahl unterstützen wird. Zunehmend kommt wieder Frau Schwan ins Gespräch, die bei der letzten Wahl Köhler unterlegen ist.

Diesmal könnte es jedoch anders ausgehen. Die Mehrheitsverhältnisse haben sich verschoben, Frau Schwan könnte mit den Stimmen der Linken, der Grünen und der SPD wahrscheinlich gewählt werden.

Frau Schwan wäre m. E. eine sehr gute Wahl. Wir hätten eine wirkliche Persönlichkeit an der Spitze des Staates.

Was ist eure Meinung hierzu?
--
karl
karl
karl
Administrator

Re: Gesine Schwan als Bundespräsidentin - eine gute Idee?
geschrieben von karl
als Antwort auf karl vom 21.05.2008, 20:28:52
Wer abstimmen möchte, kann dies hier tun:
hitze
hitze
Mitglied

Re: Gesine Schwan als Bundespräsidentin - eine gute Idee?
geschrieben von hitze
als Antwort auf karl vom 21.05.2008, 20:28:52

--

hitze,

Auch ich halte Frau Schwan als evtl.Bundespräsidentin für eine gute Wahl.
Wir hätten dann eine "Bundeskanzerlin" als auch eine "Bundespräsidentin". Eine ganz neue Variante. Zumal sich die Popularität von Herrn Köhler in Grenzen hält und eine
2. Amtszeit (vorausgesetzt er stellt sich noch einmal der Wahl)hinsichtlich der Mehrheitsverhältnisse fraglich wäre.

Anzeige

silhouette
silhouette
Mitglied

Re: Gesine Schwan als Bundespräsidentin - eine gute Idee?
geschrieben von silhouette
als Antwort auf karl vom 21.05.2008, 20:41:32
Die Frau ist klasse, hoffentlich nicht so etwas wie überqualifiziert für diesen Job. Sie könnte dem Amt wieder oder zum ersten Mal ein interessantes Profil geben.

Aber: armer Matthias Richling!
--
silhouette
eko
eko
Mitglied

Re: Gesine Schwan als Bundespräsidentin - eine gute Idee?
geschrieben von eko
als Antwort auf hitze vom 21.05.2008, 21:17:59
Zitat:"Zumal sich die Popularität von Herrn Köhler in Grenzen hält "--

Verzeihung! Muss ein Bundespräsident "populär" sein? Wer hätte davon einen Vorteil?

Ich finde, dass es weitaus wichtiger ist, dass ein Präsident sein Land, das er vertritt, gut präsentiert. Und da hat Horst Köhler bislang eine gute Figur gemacht. Dass das erste und das dritte Amt in Deutschland unbedingt, weils halt so eine schöne Spielerei wäre, von einer Frau besetzt sein müsste, wird den Aufgaben die diese beiden Ämter beinhalten, nicht unbedingt gerecht.
Ich jedenfalls halte Horst Köhler als den eloquenteren und welterfahreneren Kandidaten. Er hat bis jetzt seine Sache gut gemacht.
hitze
hitze
Mitglied

Re: Gesine Schwan als Bundespräsidentin - eine gute Idee?
geschrieben von hitze
als Antwort auf eko vom 21.05.2008, 21:48:25

--
hitze

Ich glaube Du hast mich nicht verstanden. Ich sprach nicht von einer wie Du sagst "schönen Spielerei" oder einer" Bedingung", sondern von einer neuen "Konstellation". Außerdem wer sagt Dir denn, daß Frau Schwan unser Land nicht ebenso gut , wenn nicht noch besser, vertreten kann. Immerhin hat man Frau Merkel am Beginn ihrer Amtszeit auch sehr argwöhnisch betrachtet - und macht sie ihre Aufgabe jetzt nicht mehr als gut!!!

Oder kann es sein, daß Dir zwei Frauen an der Spitze unseres Landes nicht gefallen?

Anzeige

baerliner
baerliner
Mitglied

Re: Gesine Schwan als Bundespräsidentin - eine gute Idee?
geschrieben von baerliner
als Antwort auf karl vom 21.05.2008, 20:28:52
...
Diesmal könnte es jedoch anders ausgehen. Die Mehrheitsverhältnisse haben sich verschoben, Frau Schwan könnte mit den Stimmen der Linken, der Grünen und der SPD wahrscheinlich gewählt werden.

....
Was ist eure Meinung hierzu?
--
karl
geschrieben von karl


Karl, es ich richtig, dass Du im Konjunktiv schreibst. Faktisch wäre Gesine Schwan aber nur eine Zählkandidatin, denn da sie nur mit den Stimmen der Linken und evtl. auch noch der NPD gewählt werden kann, werden SPD-Mitglieder für Köhler stimmen. Und ob die Grünen auch geschlossen für sie stimmen würden, ist ebenso zweifelhaft.

Meine Meinung: wenn Köhler will - und danach sieht es aus - dann gibt es keine Gesine Schwan als Gegenkandidatin.

--
baerliner
dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

Re: Gesine Schwan als Bundespräsidentin - eine gute Idee?
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf hitze vom 21.05.2008, 22:09:22
holländer und briten haben eine frau als staatsoberhaupt - warum nicht auch mal die deutschen. ich bin dafür. ...und "zu klug" kann ein häuptling niemals sein. *lache*
eko
eko
Mitglied

Re: Gesine Schwan als Bundespräsidentin - eine gute Idee?
geschrieben von eko
als Antwort auf hitze vom 21.05.2008, 22:09:22
Zitat hitze:

"Oder kann es sein, daß Dir zwei Frauen an der Spitze unseres Landes nicht gefallen?"

Naja, also das ist ja nun Quatsch!

Wie baerliner richtig schreibt, wäre Gesine Schwan nur Zählkandidatin. Das würde bedeuten, sie würde nur "verheizt" und dazu wäre sie nun wirklich zu schade.
Warum sollte die Frau Schwan besser sein als Horst Köhler? Hat der seine Sache nicht ganz gut gemacht bis jetzt? Dass er "schwäbelt", muss doch kein Nachteil sein. Aber zugegeben: Er hat im schwäbischen Backnang gelebt......und ich auch und womöglich sind wir uns da schon auf der Straße begegnet, das macht ihn mir besonders sympathisch.

Und noch etwas: Als der "Bundespräsidentenwahlkampf" zwischen Horst Köhler und Gesine Schwan "tobte", da hat sich die Gesine ein paar Mal nicht besonders freundlich über ihren Konkurrenten geäußert. Das war mir damals schon suspekt.
--
eko
rolf
rolf
Mitglied

Der Riechling
geschrieben von rolf
als Antwort auf silhouette vom 21.05.2008, 21:46:02
wirds schon schaffen.
--
rolf

Anzeige