Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Heißt der nächste Kanzler Robert Habeck.???

Innenpolitik Heißt der nächste Kanzler Robert Habeck.???

olga64
olga64
Mitglied

RE: Heißt der nächste Kanzler Robert Habeck.???
geschrieben von olga64
als Antwort auf luchs35 vom 12.06.2019, 19:59:07
Es könnte schlimmer sein, Carlos. Winfried Kretschman wurde als junger Mann von der roten "68-Ideologie" angesteckt wie so viele und wurde dann durch Studienverbote "aufgeweckt". Über diesen Teil seinen Vergangenheit sprach er als „fundamentalen politischen Irrtum“.  Da mag noch etwas davon in ihm stecken geblieben sein, aber es war jedenfalls nicht zum Schaden seines "Ländles", das ihn hoch achtet. Offenbar hat ihm diese 68-Schule nicht geschadet. Sein Horizont hat jedenfalls nicht gelitten.
Luchs35
So aussergewöhnlich ist dieser Werdegang ja nicht. Man muss sich nur selbst beobachten ,die wir damals als junge StudentInnen die Welt und vor allem die Arbeiterschaft aus ihrem unsäglichen Joch erretten wollten.
Ich erinnere mich gut als wir vor Werkstoren standen, Flyers mit stark linkslastigem Inhalt verteilten, in den Semesterferien in den Fabriken arbeiteten usw.
Man nahm uns aber nicht ernst und lachte uns aus - errettet wollte von diesen Arbeitern keiner werden. Die wollten sich ein Häuschen bauen, ein Auto kaufen, eine Urlaubsreise machen und ihre Kinder auf gute Schulen schicken, "damit sie es einmal besser haben".
Und dann schlossen wir unsere Studien ab und traten erstmals gute, anständig bezahlte Jobs an mit Karieremöglichkeiten. Dann änderte sich auch unsere Sichtweise - auch wir hatten Lebensziele, die immer weiter von Errettungsmechanismen für ARbeiter sich entfernten.
Als dann der Sozialismus zusammenbrach und nur noch der Kommunismus mit kapitalistischer Ausprägung wie in China erfolgreich war und wir selbst saturiert und bürgerlich leben (mit kleinerem, noch vorhandenem linken Touch) schauten wir nur noch verzückt auf unsere rebellische Zeit als 68er zurück.
Ähnliches bilden heute auch die Älteren bei den Grünen ab - auch ein Grund, weshalb diese Partei so gut beim akademischen, wohlsituierten Mittelstand wählbar wurde. Olga
carlos1
carlos1
Mitglied

RE: Heißt der nächste Kanzler Robert Habeck.???
geschrieben von carlos1
als Antwort auf dicker68 vom 12.06.2019, 20:34:49
"Dein Beitrag liest sich ja wie ein Abwatschen von Habeck noch bevor er Kanzlerkandidat ist. Willst du denn kandidieren..?" dicker68

Hallo dicker 68,
mir lag es ferne irgend jemand abzuwatschen, schon gar nicht Habeck. Ich sehe dsen Klimawandel als globales Problem,

Der Klimawandel ist ein komplexes Problem, dass allein mit einer Reduzierung des CO2-Gehaltes in der Atmospäre nicht zu lösen sein wird.  Stephen Hawking, der vor einigen Moanten verstorbene  Astrrophysiker , gab der Menschheit noch etwa 100 Jahre, wenn sie so weiter macht wie bisher.

Niemand in der Politik hat den Klimawandel im Griff. Das bezog sich auf eine Äußer8g des Fraktionsvorsitzenden der CDU im BT. Die Zuversicht alles im Griff zu haben findet sich aber bei allen Verantwortlchen der Politik. Solche Hinweise können u. U. auf nationaler Ebene etwas bewirken. Es ist aber wie mit dem Pfeifen im Wald, mit dem man sich Mut macht.

Die Zunahme des CO2-Gehalts in der Atmosphäre löst nicht alle Probleme, weil , wie gesagt, dies nicht die alleinige Ursache des Klimawandels ist. Allein in der letzten Interglazialzeit war die Durchschschnittstemperatur viel höher als heute. Entsprechend höher war auch der CO2-Gehalt in der Atmosphäre.

Viele Grüße
c
 
dicker68
dicker68
Mitglied

RE: Heißt der nächste Kanzler Robert Habeck.???
geschrieben von dicker68
als Antwort auf carlos1 vom 13.06.2019, 17:29:49

Die Weltbevölkerung sind rund 8 Milliarden Menschen, in Deutschland 80 Millionen... D.h. wir in Deutschland sind etwa 0,o1 % der Weltbevölkerung.
Selbst wenn alle Deutschen von jetzt auf gleich total umweltgerecht leben würden - dem Klima wird es nicht mal auffallen. Ohne China, Indien, USA und Russland ist es wirkungslos.

Aber der eigentlich wichtigste Verbündete spricht sich in Görlitz für überlegte Wahlen für den Bürgermeister aus, gleichzeitig haben sie ein Disaster von Präsidenten gewählt, der den Klimawandel leugnet. Wir Deutsche sind Don Qichotte im Kampf gegen Windmühlen und keiner nimmt es wahr. Und das ärgert am meisten.


Anzeige

dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

RE: Heißt der nächste Kanzler Robert Habeck.???
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf dicker68 vom 13.06.2019, 18:41:59

Mich ärgert das nicht. Ich bin froh über JEDE Unterstützung gegen die AfD.

Via
Via
Mitglied

RE: Heißt der nächste Kanzler Robert Habeck.???
geschrieben von Via
als Antwort auf dicker68 vom 13.06.2019, 18:41:59

Irgendwie komme ich auf 1 % ...

dicker68
dicker68
Mitglied

RE: Heißt der nächste Kanzler Robert Habeck.???
geschrieben von dicker68
als Antwort auf Via vom 13.06.2019, 18:52:15

@via, hab da ein verrutschtes Komma, es sind tatsächlich 0,1%, was den Sachverhalt aber auch nicht wesentlich verbessert.
8 ooo Mio - 100%
      8 Mio - 0,1%


Anzeige

Via
Via
Mitglied

RE: Heißt der nächste Kanzler Robert Habeck.???
geschrieben von Via
als Antwort auf dicker68 vom 13.06.2019, 20:38:13

Sorry, die zweite Zahl ist 80 Mio. nicht 8 Mio.
Ich bleibe bei 1 %
Zwinkern Via

wandersmann_1
wandersmann_1
Mitglied

RE: Heißt der nächste Kanzler Robert Habeck.???
geschrieben von wandersmann_1
als Antwort auf dicker68 vom 13.06.2019, 20:38:13

@ dicker 68

Also komm' jetzt, Du hattest DDR-Mathe  -enttäusche uns jetzt nicht ... Zwinkern

dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

RE: Heißt der nächste Kanzler Robert Habeck.???
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf wandersmann_1 vom 13.06.2019, 21:06:25

Vielleicht hatter ja in NRW ne Fortbildung gemacht?

Tina1
Tina1
Mitglied

RE: Heißt der nächste Kanzler Robert Habeck.???
geschrieben von Tina1
https://www.daserste.de/information/talk/maischberger/videos/maischberger-die-woche-video-100.html


Video: maischberger. die woche

"Nicht das eine Thema, sondern gleich mehrere zentrale Themen der Woche werden in der Sendung im Mittelpunkt stehen. Was in der laufenden Woche Politik und Gesellschaft bewegt, wird in unterschiedlichen Gästekonstellationen diskutiert."

Ein neues Format einer Sendung mit Frau Maischberger. Ich finde dieses Format gut. Unter anderem ging es auch um die Frage, wird Habeck Kanzler?
Und auch um die Frage, bleiben die Grünen so stark? Die Antwort darauf, dass wird zum größten Teil das Thema "Wetter" mit bestimmen. Wird das Wetter weiter so bleiben, wie im vorigen Sommer, dann bleiben sie so stark. So die Aussage.

Wie wird der Sommer 2019 bis jetzt u die Vorhersagen bewertet? Wie habt ihr bis jetzt den Sommer erlebt? Ich muss sagen in meiner Region u man kann laut Wetterbericht auch sagen, bis auf den Osten, speziell Sachsen, auch in den anderen Regionen, ist der diesjährige Sommer bis jetzt nicht mit dem letzten Sommer zu vergleichen.

Ich habe bis jetzt einen Sommer erlebt u so soll es auch bleiben, wie ich mir eigentlich einen Sommer vorstelle, nachdem es Wochen im Mai gab, die zu kalt u nass waren. Es ist sehr warm, 29 – 30 Grad, trotzdem nicht heiß. Das sind normale Temperaturen für einen Sommer. Es ist vorallem nicht schwül, es geht immer ein leichter Wind, wie an der Ostsee u damit ist es in der Sonne auszuhalten. Die Menschen können mit Freude baden gehen. Nach 2-3 Tagen, kam es bis jetzt immer zu Starkregen, meistens nachts, was für die Natur sehr wichtig ist u damit auch zur Abkühlung. Die Nächte u Morgen waren u sind angenehm kühl. Es gab Gewitter, hier sehr wenige, was auch im Sommer normal ist. Es gab natürlich auch Unwetter, die hauptsächlich im Osten, auch ganz im Süden waren, weil es dort lange Hitze u wenig Regen gab. Auch heute Morgen, ist es angenehm kühl u es wird Regen angesagt.

Übrigens war 2003, der heißeste Sommer, ein Jahrhundertsommer, daran kann ich mich noch gut erinnern. Wenn man spät abends die Balkontüren geöffnet hat, dann kam einen noch eine Hitze entgegen wie in einem Backofen. Man hat die Tür schnell wieder zu gemacht. Aber die Wohnungen waren auch inzwischen total aufgeheizt. Diese unerträgliche Hitze u Trockenheit war über viele Wochen. Man hat es kaum ausgehalten, man konnte sich nirgends abkühlen. Aus Verzweiflung sind wir hin u wieder mit dem Auto gefahren, um die Kälte durch das Klima zu genießen.
Heute frage ich mich, warum wurde damals nicht über diesen unnormalen heißen u. trockenen Jahrhundertsommer u das in ganz Europa, so diskutiert, es so in den Fokus gesetzt, wie man es mit dem Sommer 2018 täglich macht? Warum hat man diesen Sommer nicht mit dem Klimawandel in Verbindung gebracht?
Das sind meine Einschätzungen über den bisherigen Sommer. Wie habt ihr den bisherigen Sommer erlebt?Es gibt bestimmt unterschiedliche Erfahrungen.
Tina

https://www.wetter.com/videos/kolumnen/16-tage-trend-angenehmeres-sommerwetter-bis-siebenschlaefer/5cffa51fa5b4b908cb7fcc26
 
"16-Tage-Trend: Angenehmeres Sommerwetter bis Siebenschläfer
 
Gute Nachrichten für alle Unwettergeplagten: Nächste Woche stellt sich gemäßigteres Sommerwetter ein. Zwar sind ab und zu Schauer und Gewitter möglich. Heftige Unwetter und extreme Hitze werden nach dem Wochenende aber erstmal nicht erwartet. Unser Meteorologe Bernd Madlener blickt im 16-Tage-Trend bis zum Siebenschläfer voraus."
 

Anzeige