Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Hier darf sich jeder gegen Korruption der Abgeordneten in Deutschland engagieren.

Innenpolitik Hier darf sich jeder gegen Korruption der Abgeordneten in Deutschland engagieren.

contraklaus
contraklaus
Mitglied

Re: Hier darf sich jeder gegen Korruption der Abgeordneten in Deutschland engagieren.
geschrieben von contraklaus
als Antwort auf mulde vom 12.08.2012, 09:25:00
War denn die Satire in meinem Beitrag sooo schwach, dass >Du sie nicht als solche erkennen kontest, mulde???
Das haben doch selbst die hier so zahlreich vertretenen Zensoren
auf Anhieb erkannt, sonst wären doch höchstens drei Zeilen stehen geblieben.
Aus der Übung gekommen ??
Warte nur ab, am Montag tritt sie ihren Dienst am Volke wieder an, unsere Dame Kanzlerin.
Dann werden wieder Dinge geschehen, die kann man nur noch mit den Mitteln der Satire und mit einem überbordenden Humor
verstehen.
Den gesunden Menschenverstand, politische Moral und Verantwortungsbewußtsein legen wir dann einfach mal in die Ecke
und lauschen den anheimelnden Worten, Sätzen und Halbsätzen
unserer Dame Königin der Herzen.
(Wer bloß auf eine derartig dämliche Überhöhung einer politischen Person gekommen ist??? )
Bei Wilhelm II. und bei Adolf, dem Heizbaren hatte man dafür noch
die Bezeichnung " Kadavergehorsam ".
Aber den gibts doch heute gar nicht mehr. Jedenfalls offiziell nicht.
Die letzten, die dagegen aufmuckten, wurden schnell eliminiert und begleiten heute Posten bei Banken und Versicherungen.
Oder eben der Wirtschaft.
Aus der Politik halten sie sich, jedenfalls offiziell,heraus.
Inoffiziell lassen sie natürlich die Fingerpuppen tanzen.
Fingerpuppen, auch Marionetten genannt, werden am kurzen oder auch längeren Faden geführt und plappern genau das nach, was
das Drehbuch vorschreibt.
Wie im wahren Leben. So manches mal selbst miterlebt während der Übertragungen aus dem Bundestag, oder wie unser Marionettentheater auch immer heißen mag.
Nächste Woche gehts also wieder los mit dem Dauerpalaver in Deutschlands teuersten Labersaal.
Einer steht am Pult und palavert, drei Hände voll unserer 620
vom Volke teuer bezahlten Damen und Herren Abgeordneten höen zu, lesen BILD, spielen mit dem Handy oder betrachten die neuesten Pornoheftchen.
Die anderen, rund 600 unserer teuren Abgeordneten sind in ihren " Wahlkreisen ", also in den Kneipen und Kaffeehäusern rund um den Kietz.
Das alles kann man nur mit den Mitteln der Satire einigermaßen treffend darstellen.
Die Wirklichkeit ist noch um einige Potenzen trostloser.
Manch anderer würde hier das Wort " krimineller " gebrauchen.
Aber das gehört sich nun mal nicht, bei unseren vom Volke in freier und geheimer Wahl auf verantwortliche Posten gesetzten
Damen und Herren Abgeordneten.
Nun ist es Dir überlassen, was Du als Satire und was als
freie und offene Meinungsäußerung verstehen willst.
Und verstehen musst Du nun mal.....

contraklaus
hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Hier darf sich jeder gegen Korruption der Abgeordneten in Deutschland engagieren.
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf adam vom 12.08.2012, 18:07:23
Die Freiheiten der Bundesrepublik kosten ihren Preis, auch in Form einiger nicht integerer Politiker. Dies ist für Dich natürlicherweise nicht verständlich.
geschrieben von adam

Wieso nicht? Ist die Bestechlichkeit der Abgeordneten eine Bedingung für die Gewährleistung von Freiheit und Demokratie in der Bundesrepublik Deutschland? Das musst du mir genauer erklären.

Wie hoch ist beispielsweise der Geldwert des MdB Siegfried Kauder, damit seine politische Position der überwiegenden Mehrheit seiner Wähler entspricht? Müssen wir jetzt mit dem Hut durch seinen Wahlkreis Villingen-Schwenningen gehen, um ihn umzustimmen oder dürfen sich die mündigen Wähler nächstes Jahr einen neuen, möglicherweise unbestechlichen Abgeordneten suchen? Vielleicht sogar aus einer ganz anderen Partei? Etwa aus den Reihen der Piraten oder der Freien Wähler?

Übrigens:
Ein Integer ist ein ganzzahliger Datentyp mit einem Wert zwischen -32.768 und 32.767 bzw. von 0 bis 65.535. Ich enthalte mich jeglichen Kommentars über das was du da raus gehauen hast.
adam
adam
Mitglied

Re: Hier darf sich jeder gegen Korruption der Abgeordneten in Deutschland engagieren.
geschrieben von adam
als Antwort auf hinterwaeldler vom 13.08.2012, 12:13:08
Ich habe doch schon geschrieben, daß Du meine Argumente nicht verstehen wirst.

Das Leben ist nicht perfekt und man darf niemals von Idealzuständen ausgehen. So auch bei Abgeordneten. Es sind eben Menschen. Mag sein, daß der eine oder andere in Versuchung gerät, aber keinesfalls alle, so wie Du es gesehen haben willst. Deshalb werde ich auf keinen Fall allen mit Mißtrauen begegnen, so wie Du und Dein Satirekumpel. Du tust ja offensichtlich den lieben langen Tag nichts anderes als nach Negativbeispielen für das System der Bundesrepublik zu suchen und es als allgemeingültig darzustellen und Dein Kumpel nennt nicht einmal Beispiele, sondern verbreitet nur destruktiven Unsinn.

Leid tut ihr mir beide, denn in diesem Staat werdet ihr nicht mehr ankommen. Diese Gesellschaft kann auch darauf verzichten, denn wer braucht schon jemanden, der nur zerstören möchte und nicht mal den Versuch mach, mit konstruktiver Kritik mitzuarbeiten. Ihr werdet nie dazu gehören.

--

adam

Anzeige

rolf †
rolf †
Mitglied

Re: Hier darf sich jeder gegen Korruption der Abgeordneten in Deutschland engagieren.
geschrieben von rolf †
als Antwort auf adam vom 13.08.2012, 13:01:45
Warum sollen sich "unsere" Vertreter auch daran beteiligen, sich eine evtl. Quelle zu verbauen.
Ohne Gesetz keine Strafe, also bloß kein Gesetz, das einem selbst schaden könnte.
kirk
kirk
Mitglied

Re: Hier darf sich jeder gegen Korruption der Abgeordneten in Deutschland engagieren.
geschrieben von kirk
als Antwort auf adam vom 13.08.2012, 13:01:45
Mag sein, daß der eine oder andere in Versuchung gerät, aber keinesfalls alle, so wie Du es gesehen haben willst. Deshalb werde ich auf keinen Fall allen mit Mißtrauen begegnen,
geschrieben von adam


Dann erkläre mal, warum man den Abgeordneten vertrauen sollte. Sie misstrauen dem Volk doch schon lange.
Siehe dazu z.B. nur die Vorratsdatenspeicherung.
Hier werden alle Bürger unter Verdacht gestellt und ich vertraue niemandem, der mir misstraut.

Kirk
adam
adam
Mitglied

Re: Hier darf sich jeder gegen Korruption der Abgeordneten in Deutschland engagieren.
geschrieben von adam
als Antwort auf kirk vom 13.08.2012, 13:17:38
Kirk,

um die Vorratsatenspeicherung geht es seit Jahren und sie ist noch nicht Gesetz. Wurde sie nicht auch schon vom Bundesverfassungsgericht zurückgewiesen? Der meiste Druck in dieser Richtung kommt m.W. aus Brüssel und dagegen heißt es, sich zu wehren. Das sind demokratische Prozesse.

Das, was Du als Mißtrauen der Politik wertest, sehe ich als deren Angst, im Falle eines Terroranschlages könne man ihnen Versagen aus Desinformation vorwerfen. Deshalb muß man diesen Leuten die Angst nehmen, indem man ihnen plausibel macht, daß Vorratsdatenspeicherung völlig ungeeignet ist, Anschläge zu verhindern. Terroristen werden den Deibel tun und Anschläge bestimmt nicht per speicherbarem und kontrollierbarem Datennetz absprechen.

PS: Ich bin keineswegs ein Verteidiger der Politiker, sehe sie im Grunde genommen sogar als den undemokratischen Faktor in der Gesellschaft, aber ich zeige destruktiven Elementen die Zähne, die das Schlechte pauschalisieren und nur alles kaputt reden wollen. Dies ist eine Art Terror, gegen den ich mich als Bürger wehren kann.

--

adam

Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

Re: Hier darf sich jeder gegen Korruption der Abgeordneten in Deutschland engagieren.
geschrieben von olga64
als Antwort auf hinterwaeldler vom 10.08.2012, 14:58:21
Ich bin gegen jegliche Art von Korruption - auch bei solcher vom Normalbürger, angefangen bei Steuerbetrug und Schummeln zu Lasten der Allgemeinheit in jeglicher Form, wozu ich z.B. auch Schwarzarbeit von Handwerkern rechne, deren erste Frage an mich ist: brauchen Sie eine Rechnung? Olga

Anzeige