Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Ist die EU noch eine Demokratie.

Innenpolitik Ist die EU noch eine Demokratie.

Holger
Holger
Mitglied

RE: Ist die EU noch eine Demokratie.
geschrieben von Holger
als Antwort auf karl vom 23.01.2018, 21:53:53

Karl,
tut mir noch mal leid.
Der Artikel beginnt mit der Situation an der deutsch-österreichischen Grenze.
Die befragten Grenzbeamten gaben die Zahl der dort ankommenden Zuwanderer mit 500 bis 800 an.
Nun weiß ich beim besten Willen nicht warum ich bösartig sein soll, wenn ich den Artikel und die darin genannten Fakten zitiere.

 

karl
karl
Administrator

RE: Ist die EU noch eine Demokratie.
geschrieben von karl
als Antwort auf Holger vom 24.01.2018, 09:43:54

Es sind keine Fakten für 2017, sondern für bestenfalls für 2016. In dem Artikel wird nicht deutlich, wann mit diesen Grenzbeamten gesprochen wurde. Dieses Gespräch und diese Zahlen werden erst ganz unten im Artikel erwähnt, gleichzeitig aber auch die Gesamtzahl der Migranten 2017 für ganz Deutschland mit 187000 angegeben.

Aktuell auf Illegale und 2017 und auf Bayern bezogen ist der Artikel der Süddeutschen Zeitung, den ich Dir bereits gezeigt und zitiert habe.

Süddeutsche vom 19. Januar 2018, 18:57 Uhr
Im vergangenen Jahr hat die Bundespolizei in Bayern im Vergleich zu 2016 weitaus weniger unerlaubte Einreisen festgestellt. 2017 sind etwa 19 370Menschen über Österreich und Tschechien illegal nach Bayern eingereist oder haben versucht, über die beiden Nachbarstaaten unerlaubt in den Freistaat zu kommen. Das teilte die Bundespolizeidirektion München am Freitag mit. Für 2016 lag diese Zahl noch bei etwa 126 900. "Dieser große Unterschied zum vergangenen Jahr erklärt sich durch die vielen unerlaubten Einreisen im Januar, Februar und März 2016", sagte ein Sprecher der Bundespolizeidirektion München. 

Wenn Du dies jetzt akzeptierst, nehme ich das bösartig zurück und entschuldige mich für diese Vermutung.

Karl
 
Ion
Ion
Mitglied

RE: Ist die EU noch eine Demokratie.
geschrieben von Ion
als Antwort auf jeweller vom 24.01.2018, 07:56:58

Du fährst doch gar nicht mehr mit nem SUV !!! Und wenn schon Auto, dann eher einer der eine höhere Tragkraft hat...wünsch dir viel Spass mit Essen und Rotwein.


Anzeige

lupus
lupus
Mitglied

RE: Ist die EU noch eine Demokratie.
geschrieben von lupus
als Antwort auf olga64 vom 23.01.2018, 18:32:55
Bei älteren, früheren DDR-Bürgern sind dies auch immer noch Relikte aus dem Leben in einem isolierten Land.
Sie können es nicht ohne Gehässigkeit.
Ein DDR-Bürger war in der Regel besser über die BRD informiert als umgekehrt.
Und nun glänzen sie eben mit noch nicht ganzem Halbwissen.
Das schreibe ich aus der Erfahrung von Jahren der Betreuung eines vietnamesischen Studenten.
lupus
jeweller
jeweller
Mitglied

RE: Ist die EU noch eine Demokratie.
geschrieben von jeweller
als Antwort auf Ion vom 24.01.2018, 11:13:19

Ion du hast natürlich recht. Aber seit meine Frau hinter dem Steuer sitzt habe ich die Lebensversicherung verdoppelt. Unser Sohn soll auch ein gutes Leben haben.Tränen lachen

LG Hubert und Christine.

olga64
olga64
Mitglied

RE: Ist die EU noch eine Demokratie.
geschrieben von olga64
als Antwort auf klaus vom 24.01.2018, 08:48:25
Die verufenen Gangs der vietnamesischen Schutzgelderpresser, Geldwäscher und Menschenschmuggler stammen nach polizeilichen Angaben eindeutig NICHT aus dem Bereich der ehemaligen Gastarbeiter.
 
Diese mafiösen Strukturen gibt es ja auch bei Italienern, Russen, Albanern usw., die bei uns leben und damit unsere liberalen Strukturen strapazieren und ausnützen.
Was die Vietnamesen anbelangt (sie werden uns letztendlich als Asiaten immer fremd bleiben, weil wir deren Mentalität schwer einschätzen können) erledigt aber der kommunistische Staat Vietnam vieles selbst.
Vor kurzem wurde ein ehemaliges hohes Tier aus Vietnam - der Mann flüchtete zu uns und bat um Asyl - in Berlin entführt, zum Flughafen verbracht und mit gefälschtem Pass zurück in die Heimat befördert. Dort wird ihm jetzt der Prozess gemacht. Gefordert wurde die Todesstrafe; aufgrund einer Intervention der Bundesregierung kann es nun - hoffentlich - gelingen, dass er "nur" lebenslänglich erhält. Olga

Anzeige

Edita
Edita
Mitglied

RE: Ist die EU noch eine Demokratie.
geschrieben von Edita
als Antwort auf olga64 vom 25.01.2018, 15:27:13
Diese mafiösen Strukturen gibt es ja auch bei Italienern, Russen, Albanern usw., die bei uns leben und damit unsere liberalen Strukturen strapazieren und ausnützen.geschrieben von olga64
Das ist zwar richtig liebe Olga, aber ..... sehr viel ausnützender, strapazierender und vor allen Dingen weitaus gefährlicher für unsere liberalen Strukturen, nämlich unsere westeuropäischen Demokratien, sind die Machenschaften, die sich unsere ehemaligen Spitzenpolitiker, wie Schröder, Gusenbauer und Prodi leisten, wie in USA die Anklageschrift Muellers gegen Paul Manafort zutage gefördert hat, und ..... ausgerechnet Deutschlands Ex-Kanzler soll der Anführer dieser kleinen Lobby-Gang sein, diese Herren helfen mit unser demokratisches System zu unterwandern, indem sie sich zu Steigbügelhaltern für autoritäre und korrupte Systeme machen und auch einsetzen, und dessen nicht genug, diese Herren, die auch mal einen Amtseid auf ihre jeweiligen demokratischen Heimatländer abgelegt haben, die lassen sich das auch noch " vergüten " mit 2 Mio.$!
Von daher ..... auf die Demokratien der EU - Länder wird schon gezielt, sie sind schon permanente Zielscheiben dieser macht- und geldgeilen alten Männer!

Quelle

Edita
olga64
olga64
Mitglied

RE: Ist die EU noch eine Demokratie.
geschrieben von olga64
als Antwort auf Edita vom 06.03.2018, 16:42:55

Ja, liebe Edita, so ist das wohl. Bei manchen dieser ehemaligen Politiker habe ich sowieso das Gefühl,dass sie den Job an vorderster parlamentarischer Front nur deshalb angestrebt hatten, weil sie gut wussten, dass hinterher das grosse Geld bezahlt wird (der Amtseid eines Kanzlers gilt dann ja nicht mehr,wenn das Amt ausgelaufen ist). Ich gehöre ja auch zu den Frauen-Menschen, die gerne gut leben, wozu auch eine gewisse Summe Geld gehört, bevorzugt erwirtschaftet auf legalem Wege. Aber soviel hätte mir Geld sicherlich nie bedeutet, dass ich mich dafür lebenslang prostituiere und sogar äusserst zwielichtigen Mit-Männern in den Darm krieche, um immer noch mehr zu erhalten. Denken solche alten, weissen Männer eigentlich nie daran, dass dereinst, wenn sie zum Grab gefahren werden, kein Anhänger hinter ihnen herfährt mit einem Safe drauf? Auch sie werden diese Welt so verlassen, wie sie sie betreten haben: ohne alles und dürftig bekleidet. Ob sie sich in der letzten Stunde doch die Frage stellen, ob es all der Schweinereien bedurft hätte? Olga


Anzeige