Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Ist die Linke nicht regierungsfähig ?

Innenpolitik Ist die Linke nicht regierungsfähig ?

dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

[off topic]
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf adam vom 08.11.2014, 12:06:24
Im Übrigen klinke ich mich aus dieser hässlichen Zwischendebatte aus.
geschrieben von adam

Weshalb gebrauchst Du immer diese großspurigen Ankündigungen? Andere STler (wie zum Beispiel ich) hören doch auch einfach so auf zu schreiben, wenn sie zum Thema nichts mehr zu sagen haben? Willst Du uns Angst machen, dass Du uns von nun an nicht mehr helfen wirst Deine Wahrheit zu finden?
dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

Re: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf adam vom 08.11.2014, 12:06:24
Eines ist ersichtlich, daß nämlich Biermann hier politisch angegangen wird, obwohl er nur gegen das SED-System geredet und gesungen hat. Das wirft ein klärendes Licht.
geschrieben von adam


Das stimmt nicht adam
- Biermann hat sich eindeutig und direkt gegen die demokratisch gewählten Abgeordneten der LINKEN im Bundestag gewandt und nicht gegen das SED-Regime. Das müsste Dir als "Demokraten" doch auch gewaltig zuwider sein.

Biermann hinkt im Denken mindesten 25 Jahre zurück.
pschroed
pschroed
Mitglied

Re: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von pschroed
als Antwort auf dutchweepee vom 08.11.2014, 12:41:18


Biermann hinkt im Denken mindesten 25 Jahre zurück.[/b]


Dutchweepee

Hier hast du ein wichtiger Punkt angesprochen, nicht nur Biermann.

Biermann hat in seiner Ansprache an die vielen Opfer in der DDR erinnert, sowie an die Gefängnisse. Sowas darf nicht in Vergessenheit geraten und jeder noch so kleiner Weg zurück in dieses System soll sofort erstickt werden. Ein großer Teil der folgenden Generation kennt nur die Gartenmauer, Gottseidank, hoffentlich bringen die jungen Leute es fertig ganz aus diesem nostalgischem DDR Denken auszusteigen.

Phil.

Anzeige

adam
adam
Mitglied

Re: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von adam
als Antwort auf dutchweepee vom 08.11.2014, 12:41:18
Eines ist ersichtlich, daß nämlich Biermann hier politisch angegangen wird, obwohl er nur gegen das SED-System geredet und gesungen hat. Das wirft ein klärendes Licht.


Das stimmt nicht adam
- Biermann hat sich eindeutig und direkt gegen die demokratisch gewählten Abgeordneten der LINKEN im Bundestag gewandt und nicht gegen das SED-Regime. Das müsste Dir als "Demokraten" doch auch gewaltig zuwider sein.

Biermann hinkt im Denken mindesten 25 Jahre zurück.
geschrieben von adam


dutch,

Du hast Demokratie nicht kapiert. Im Deutschen Bundestag wenden sich ständig Leute gegen gewählte Abgeordnete, werden teilweise auch mal beleidigend oder anders ausfallend.

Als Gast im Bundestag hatte Biermann das Recht sich zu äußern. Es gibt keine Zensur, es herrscht Meinungsfreiheit und selbstverständlich auch im Bundestag.

Biermann hat die Linken verspottet. Na und? Abgeordnete werden ständig verspottet, sogar von ihresgleichen vor Ort. Du bist auch nicht gerade zimperlich, wenn es um gewählte Abgeordnete, Minister, die Dir nicht passen oder den Bundespräsidenten geht.

Hier sollten sich einige mal überlegen, daß sie bei Biermann empört, was sie fast täglich hier selber tun. So what??

--

adam
oldine
oldine
Mitglied

Re: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von oldine
als Antwort auf adam vom 08.11.2014, 13:45:29
jetzt mußte ich - was hier selten vorkommt - doch schmunzeln.
Es gibt offensichtlich so manchen, der mit dem Denken weit mehr als 25 Jahre hinterherhinkt.

25 Jahre hinterherhinken heißt, sich daran zu erinnern, dass die Mehrheit der DDR-Bürger ihren Staat so wie er war einfach satt hatten.

olga
dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

Re: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf adam vom 08.11.2014, 13:45:29
Du hast Demokratie nicht kapiert. Im Deutschen Bundestag wenden sich ständig Leute gegen gewählte Abgeordnete, werden teilweise auch mal beleidigend oder anders ausfallend.
geschrieben von adam


Im Bundestag wenden sich gewählte Abgeordnete gegen gewählte Abgeordnete - so habe ich die Demokratie kapiert. Ein Künstler, der zum SINGEN eingeladen wurde, um einen Festakt zu würdigen, kann sich nur durch ein gewähltes Mandat im Bundestag aufschwingen, andere Abgeordnete, die ihm nicht passen, im Bundestag zu beleidigen.

Wenn ihm draußen Leute zuhören, kann er sagen was er will - jedoch nicht im Forum des Bundestags. Darauf hat ihn auch Lammert hingewiesen.

Anzeige

wandersmann_1
wandersmann_1
Mitglied

Re: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von wandersmann_1
als Antwort auf dutchweepee vom 08.11.2014, 14:15:21
Biermann hat mit seinen Pöbeleien sein Gastrecht klar missbraucht, jedem Abgeordneten, der ähnliche Ausfallerscheinungen gehabt hätte, würde Lammert die gelbe Karte gezeigt haben, bei Uneinsichtigkeit die rote. Dass Biermanns Beleidigungen aber lediglich für allgemeine Heiterkeit im Saale sorgten, zeigte aber, dass er tatsächlich nur der Pausenclown war, und das ist eindeutig unwürdig einem solchen Anlass gegenüber, wie dies der Jahrestag der Maueröffnung war. Fremdschämen reicht noch nicht mal aus, um zu beschreiben, was sehr viele bei diesem Auftritt empfanden.

Dieses Lied von Arno Schmidt erschien 1988 bei Amiga (man beachte auch das Plattencover am Ende des Clips). Er tourte viel mit Gerhard Schöne und Kurt Demmler.

puckin
puckin
Mitglied

Re: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von puckin
als Antwort auf dutchweepee vom 08.11.2014, 12:41:18

Das stimmt nicht adam
- Biermann hat sich eindeutig und direkt gegen die demokratisch gewählten Abgeordneten der LINKEN im Bundestag gewandt und nicht gegen das SED-Regime. Das müsste Dir als "Demokraten" doch auch gewaltig zuwider sein. [b]

Hallo dutch, wie wärs denn mit ein bißchen selbtkritik?
Erinnere dich mal wie oft und mit welchen bösartigen formulierungen du hier im st schon direkt gegen demokratisch gewählte abgeordnete angeschrieben hast.
Das waren allerdings immer personen, die nicht der linkspartei angehören.
Re: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von klaus
als Antwort auf puckin vom 08.11.2014, 15:20:42
"Erinnere dich mal wie oft und mit welchen bösartigen formulierungen du hier im st schon direkt gegen demokratisch gewählte abgeordnete angeschrieben hast."


Ist ja so weit richtig.
ALLERDINGS gibt es im Parlament bestimmte Regeln, auf die der Bundestagspräsident hingewiesen hat und Biermann hatte kein Rederecht.
Nun hat er es aber trotzdem gemacht.
Gut - dass Lammert nicht weiter eingegriffen hat. Das hätte die Feierstunde völlig an die Wand gefahren.
Viel schlimmer ist meines Erachtens, dass von der Linkspartei nur ganz wenige Abgeordnete anwesend waren. Sie haben damit deutlich gezeigt, wie sie mehrheitlich zu der friedlichen Revolution und der Maueröffnung v. 1989 stehen. Dass die Fehlenden alle krank waren, ist ganz sicher auszuschließen.
Und eines ist wahrscheinlich noch sicherer.
Wären die sehr harten Angriffe Biermanns nicht gegen die Linken gegangen, würden die vehementen "Verteidiger der Regeln im Bundestag" jetzt ganz andere Zeilen geschrieben haben.
Wetten das !
Re: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf klaus vom 08.11.2014, 15:55:24
.
... und ich ahne schon, weil ich sie selbst als ironiker kenne, dass sie hoffen, dass ich den linken ein paar ohrfeigen verpasse ...
geschrieben von von biermann (an lammert?) ungefähr so:

ich weiss nicht genau, warum mir, trotz belehrung durch lammert, diese anfangsworte von biermann nicht aus dem kopf gehen?

"die rede" von biermann scheint ehrlich gemeint, trotzdem ...

ein musiker der zum vortragen eines liedes in den bundestag (!) geladen ist,
und dann gegen eine, egal welche partei wettert ...
nein, das gefällt mir nicht.
sllerdings sind mir die regeln im bundestag noch immer nicht geläufig, wozu auch

ehrlicher wäre gewesen, biermann hätte zuvor verhandelt,
ein oder zwei weitere kritische stücke vortragen zu dürfen.

"ein lied mit rede" bringt allerdings mehr publicity ...

m./.
.

Anzeige