Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Ist die Linke nicht regierungsfähig ?

Innenpolitik Ist die Linke nicht regierungsfähig ?

pschroed
pschroed
Mitglied

Re: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von pschroed
als Antwort auf sittingbull vom 25.10.2014, 14:58:09


man kann zitronen nur so lange auspressen wie sie saft enthalten .

das gilt auch für das kapital .

sitting bull


Hallo Sittingbull

Und trotzdem bin ich froh, wirklich froh daß wir in einem demokratischen Land oder Europäische Union leben und unsere persönliche Meinung kundtun können, was in einem kommunistischen Land wie Nordkorea bzw. der DDR nicht der Fall war.
Lieber das kleinere Übel Kapitalismus. Würde oder hätte meine Wenigkeit diesen Artikel von der SZ in der DDR publiziert ich glaube dann wäre meine Wenigkeit verhaftet.
Mach dir mal Gedanken.

Phil. der andersdenkende respektiert
justus39 †
justus39 †
Mitglied

Re: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von justus39 †
als Antwort auf pschroed vom 25.10.2014, 11:55:04
Die Vorstellungen von Sahra Wagenknecht sind ja wohl für die Thüringische Landesregierung nicht bindend. Hier muss ja auch auf die Interessen von der SPD und Bündnis90 /Die Grünen Rücksicht genommen werden.
Interessant für die Politik einer Regierung aus Bündnis 90/Die Grünen, Linken und SPD ist für mich der Koalitionsvertrag, und nach diesem sollen etwa die wissenschaftliche Aufarbeitung der DDR an Hochschulen und Forschungseinrichtungen sowie dezentrale Aufarbeitungsstrukturen gefördert, die Opferberatung finanziell besser gestellt und Gedenkstätten baulich instand gesetzt werden.
Zudem sollen keine Personen in Positionen dieser Regierung« entsandt werden, die direkt oder indirekt mit dem Sicherheitssystem der DDR zusammengearbeitet haben.
Weitere Schwerpunkte sind eine humanitäre Wende in der Flüchtlingspolitik, mehr Geschlechtergerechtigkeit und der Kampf gegen Rechtsextremismus und Gewalt.
Die von der Linken zeitweise geforderte Abschaffung des Landesamtes für Verfassungsschutz findet sich wohl in dem Entwurf des Koalitionsvertrags nicht wieder. Stattdessen soll die Sicherheitsarchitektur im Freistaat einer grundsätzlichen Revision und Neuausrichtung unterzogen werden.

Ich glaube, damit könnte ich als Thüringer leben

justus
sittingbull
sittingbull
Mitglied

Re: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von sittingbull
als Antwort auf justus39 † vom 25.10.2014, 18:48:09
Ich glaube, damit könnte ich als Thüringer leben
geschrieben von justus


sorry , justus ...

aber ich glaube , ich muss gleich kotzen .

sitting bull

Anzeige

sittingbull
sittingbull
Mitglied

Re: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von sittingbull
als Antwort auf pschroed vom 25.10.2014, 18:47:07


man kann zitronen nur so lange auspressen wie sie saft enthalten .

das gilt auch für das kapital .

sitting bull


Und trotzdem bin ich froh, wirklich froh daß wir in einem demokratischen Land oder Europäische Union leben ...


da freue ich mich glatt mit , phil. ...

nur mag ich nicht begreifen , wieso dein demokratiemodell wie
selbstverständlich kapitale macht und ausbeutungsverhältnisse
unterstellt und gut heisst .

sitting bull
justus39 †
justus39 †
Mitglied

Re: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von justus39 †
als Antwort auf sittingbull vom 25.10.2014, 19:09:03

aber ich glaube , ich muss gleich kotzen .

sitting bull


Nanu, was gab es denn bei Euch zu Mittag?
sittingbull
sittingbull
Mitglied

Re: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von sittingbull
als Antwort auf justus39 † vom 25.10.2014, 20:16:13
@ justus

wenn wir die anbiederei der Linken auch noch gutheissen , um dem
bürgerlichen mainstream nicht auf die füsse zu treten ...
haben wir alles verloren und die anderen lachen sich ins fäustchen .

und

Nanu, was gab es denn bei Euch zu Mittag?
geschrieben von justus


zum mittag gab es "gebackene vladka mit frischem jotz" ...
wie jeden samstag . schmeckt aber auch an anderen wochentagen .

sitting bull

Anzeige

justus39 †
justus39 †
Mitglied

Re: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von justus39 †
als Antwort auf sittingbull vom 25.10.2014, 20:26:55
@ sittingbull

Ganz ausschließlich nur das eigene Programm durchsetzen, kann eine Partei nur wenn sie allein oder mit einem ganz schwachen Partner zusammen regiert.
Inwieweit sie Zugeständnisse machen muss hängt davon ab, wie versessen sie auf die Regierungsbeteiligung ist.
Mir ist auch eine Partei in der Opposition, die aber zu ihrem Programm steht lieber als eine Verbogene in der Regierung.

justus
sittingbull
sittingbull
Mitglied

Re: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von sittingbull
als Antwort auf justus39 † vom 25.10.2014, 21:58:17
Mir ist auch eine Partei in der Opposition, die aber zu ihrem Programm steht lieber als eine Verbogene in der Regierung.
geschrieben von justus


und schon sind wir wieder beste freunde .

sitting bull
pschroed
pschroed
Mitglied

Re: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von pschroed
als Antwort auf sittingbull vom 25.10.2014, 19:57:46


nur mag ich nicht begreifen , wieso dein demokratiemodell wie
selbstverständlich kapitale macht und ausbeutungsverhältnisse
unterstellt und gut heisst .

sitting bull


Jeder Arbeitnehmer bzw. Rentner ist indirekt am Kapitalismus in unseren Breitengraden beteiligt. Ich weiß nicht wie du dein Einkommen beziehst aber gewiß nicht von einer Kollekte.
Wenn man das Gefühl hat ausgebeutet zu werden oder wird, so könnte man sein Umfeld anderes organisieren, Sittingbull,.. nur Mut. Just do it

Phil.
olga64
olga64
Mitglied

Re: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von olga64
als Antwort auf justus39 † vom 25.10.2014, 21:58:17
DAs mag schon sein, Justus - aber was bewegen denn die Oppositionsparteien Linke und auch Grüne? Die sind doch seit Monaten damit beschäftigt, das Chaos im eigenen Stall zu befrieden - und Herr Gysi sagt andere Dinge als z.B. Frau Wagenknecht und dann wieder umgekehrt. Nein danke - eine solch inkonsequente Truppe würde ich nie wählen können.
Mit dem ERgebnis, dass potentielle Wähler zur AfD überlaufen.
Da sollen die lieber in ihrem Oppositionzirkel bleiben und wenig Schaden anrichten. Olga

Anzeige