Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Ist die Linke nicht regierungsfähig ?

Innenpolitik Ist die Linke nicht regierungsfähig ?

dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

RE: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf schorsch vom 03.07.2021, 17:24:19
Ist die Linke nicht regierungsfähig ?

Heute wird Julian Assange 50 Jahre alt. Es ist eine große Schande für die westliche Welt, dass Assange seinen Geburtstag hinter Gittern verbringen muss statt ihn unbeschwert als freier Mann im Kreise seiner Familie, seiner Freunde und Unterstützer feiern zu können.
geschrieben von dutchweepee
Bist du dir sicher, dass er ein Linker ist?
Hast Du bemerkt, dass sich die Neoliberalen, Konservativen oder gar Rechten um die Freilassung oder Freiheiten der Whistleblower bemühen? Im Gegenteil: war Mandela LINKS? Angela Davis? War Lincoln LINKS? 

Sie waren auf der Seite der Menschlichkeit und Gerechtigkeit und genau da stehen die LINKEN. 
digi
digi
Mitglied

RE: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von digi
als Antwort auf schorsch vom 03.07.2021, 17:24:19
Bist du dir sicher, dass er ein Linker ist?
Spielt das eine Rolle, Schorsch? Falls ja  > welche?

Jeder ist so lange als unschuldig anzusehen, bis ihn ein unabhängiges Gericht schuldig befindet.
Er dürfte also gar frei herumlaufen. Immer herumgelaufen sein.
Warum ist er jetzt überhaupt eingesperrt?
Untersuchungshaft? Nach fünf oder mehr? Jahren noch immer keine fundierten Anklagepunkte?
Spricht nicht gerade für ein gutes RechtsSystem.
Sondern für eine Schande des Systems, sorry.

Falls überhaupt jemand an die Kandare genommen gehört, dann ist es der, der ihn für den Job ausgesucht hatte. Genau der, und nur der, gehört ggf vor den Kadi.
Denn der hat seiner Dienstpflicht nicht genügt.
Und hat es damit ermöglicht, dass 'Staatsgeheimnisse' (welche auch immer) in unrechte Hände gelangen konnten.
dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

RE: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von dutchweepee
wahlprogram die linke.jpg
Wahlprogramm 2021

Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

RE: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von olga64

Ich sah vergangenen Sonntag in der ARD das Interview mit Herrn Bartsch, den ich persönlich eigentlich als Politiker schätze.
Es rief eine Dame aus Thüringen an (selbstständige Unternehmerin), die darüber klagte, dass in diesem Bundesland (mit dem einzigen MP der Linken) immer weniger Firmengründungen stattfinden.
Herr Bartsch antworte jubelnd darauf, dass es sehr positiv sei in dem von Linken regierten Bundesland, wenn immer mehr Firmengründungen stattfinden.
Der Moderator machte ihn noch aufmerksam, dass er die Frage völlig falsch beantwortet - aber Herr Bartsch ist Profi genug, um auch aus dieser Peinlichkeit mit einem längeren Monolog herauszufinden, wo er dann all das sagte, was alle von der Linken schon lange sagen.
ABer Herr Bartsch ist auch REalist,der nicht daran glaubt, dass eine deutsche Partei, die aktuell in den Umfragen bei 6% liegt, im Alleingang die Nato abschaffen kann. Olga

olga64
olga64
Mitglied

RE: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von olga64

Die Linke, die sich in Umfragen derzeit zwischen 6 - 7% bewegt zeigt nach wie vor ihre eigene Art, wie sie mitregieren möchte:
sie distanziert sich nach wie vor von der Nato; bei der kürzlichen Abstimmung im Bundestag, ob die Bundeswehr die hilfsbedürftigen Menschen in AFghanistan und auch die Ortskräfte abholen soll, stimmte sie mit NEIN.
Und trotzdem erklärt Frau Henning-Wellsow (mittlerweile von Herrn Lafontaine als "Susi" genannt), dass sie in der nächsten Bundesregierung mitregieren möchten.

Aber wer möchte sie in einer Koalition haben? Oder hat sie überhaupt noch Chancen als Oppositionspartei im Parlament zu sitzen? WEnn nein, wäre dies natürlich auch schade für einige wirklich gute Linken--Politiker (die nicht bereits ihrerseits den Rückzug angetreten haben), wenn diese dann entsprechend verschwänden. Olga

pschroed
pschroed
Mitglied

RE: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von pschroed
Wie geht es nun mit der 4.9 Prozent Niederlage weiter mit der Linke ?
Besonders Sahra Wagenknecht mit ihrem Lager steht in der Kritik.
Wird die ehemalige Ikon Linke die nächsten Monate, in Bezug der inneren parteilischen Vorwürfe noch überleben ?
Phil,


QUELLE https://www.spiegel.de/politik/deutschland/linke-kritik-an-sahra-wagenknecht-nach-wahlniederlage-nimmt-zu-a-2304c472-4381-482e-a4fc-c3b658c04f2c

ZITAT SPON


Tausendfach habe man im Wahlkampf die Behauptung gehört, die Partei würde die Arbeiter nicht vertreten, sich stattdessen mit Gender- und Nebenfragen befassen, beklagte nun Linken-Bundesgeschäftsführer Jörg Schindler in einem Aufsatz für das Onlinemagazin der Partei »Links bewegt«. Diese von Wagenknecht befeuerte »sektiererische Polarisierung« habe Wähler abgeschreckt, so Schindler. Die innerparteiliche Kontroverse um Wagenknecht habe die Partei über Wochen beschäftigt. »Und in dieser Zeit sinkt die Partei um ein bis zwei Prozentpunkte auf das Level der elektoralen Existenzgefährdung ab«, schreibt der Bundesgeschäftsführer.

Anzeige

Jolly
Jolly
Mitglied

RE: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von Jolly

Noch will sie keine Kriege führen und damit Macht und Reichtum anderer zu sichern und zu mehren. Darum ist sie derzeit politikunfähig.
Das wird sich sich vermutlich noch ändern. Denn sie bekämpft ja auch erfolgreich alle linken, also soziale Gedanken in der Partei. 
Die Linke macht sich verzichtbar. 

olga64
olga64
Mitglied

RE: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von olga64
als Antwort auf pschroed vom 09.10.2021, 13:18:21

Frau WAgenknecht hat in ihrem Wahlkreis in NRW nicht mal die 4.9% erreicht, sondern nur ca 3.5%.
ABer sie hat Glück: trotzdem kann sie ihr Bundestagsmandat inkl. der guten VErgütung behalten und hat dadurch "den Rücken frei", um weitere Bücher zu schreiben, bzw. uns ihre gutbekannten Weisheiten in Talkshows in endlosen Monologen darzubieten.
Da in Berlin die Hälfte der Mandate für die Linke verloren sind, muss dann halt jemand anders gehen - vielleicht sogar jemand,der die Partei nach vorne gebracht hätte. Denke da z.B. an FAbio de Masi - der aber leider schon vorher von sich aus gegangen war. Olga

pschroed
pschroed
Mitglied

RE: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von pschroed
als Antwort auf olga64 vom 11.10.2021, 17:52:31

Liebe Olga, ich denke die Linke müsste sich komplett erneuern, wirklich der Zeit anpassen.
Phil,

olga64
olga64
Mitglied

RE: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von olga64
als Antwort auf pschroed vom 11.10.2021, 17:56:33

Lieber Phil,

eine Erneuerung dürfte mit diesen Leuten in dieser Partei nicht gelingen; denn diejenigen, die moderner sind und weltoffener, verlassen das Gefüge.
Die einzige Chance, die diese Partei hat, wäre sich wieder der SPD anzuschliessen. Das bekäme sicher beiden Parteien recht gut.
Aber ich denke auch, solange Lafontaine noch lebt, wird dies nicht geschehen. Olga


Anzeige