Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Jetzt wird es ernst: Herr de Maizière: Sie lügen wie gedruckt

Innenpolitik Jetzt wird es ernst: Herr de Maizière: Sie lügen wie gedruckt

hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Jetzt wird es ernst: Herr de Maizière: Sie lügen wie gedruckt
geschrieben von hinterwaeldler
Im Internet wurde ich heute Morgen mehrmals auf diesen Satz verwiesen:
"Herr de Maizière, Sie lügen wie gedruckt!"

Das hat mich neugierig gemacht, was da das Blatt, welches selbst mit Druckerschwärze lügt, über den Bundesinnenminister zu berichten hat. Naja, nichts Außergewöhnliches was nicht schon seit Tagen bekannt war, wenn man davon absieht, in welchem Tonfall geschrieben wurde.

Auf Nachdenkseiten.de wird dazu vermerkt:
Jetzt wird es gefährlich für de Maizière. Es wäre nicht das erste Mal, dass die Bild-Zeitung einen hochrangigen Politiker zu Fall bringt. Wenn die Kanzlerinnen-Freundin Friede Springer eine solche Schlagzeile zulässt, sieht es schlecht aus mit der Rückendeckung durch Angela Merkel.

Quelle: nachdenkseiten.de - Herr de Maizière, Sie lügen wie gedruckt!

Und das obwohl sich "angeblich" herausgestellt hat, das de Maizière der einzige Kanzleramtschef war, der nichts gewusst hat. Die Schuldigen waren seine Vorgänger, wer sonst. Damit stellt sich die Bild (unwissentlich) auf die Seite der Linken zeit.de - De Maizière will zu Spionageaffäre aussagen. Das ist noch merkwürdiger

Die kanzlerin ist wieder mal völlig bar jeder eigenen Meinung und wird im dänischen Schwesternblatt schon (bewusst oder unbewusst) falsch geschrieben

ingo
ingo
Mitglied

Re: Jetzt wird es ernst: Herr de Maizière: Sie lügen wie gedruckt
geschrieben von ingo
Bevor man zu diesem Thema "Schnellschüsse" auf Personen abgibt, sollte man erstmal abwarten, für wen es noch ernst wird. Hier ein taz-Artikel über Steinmeier, den damaligen Koordinator(!!) für die Geheimdienste, aus 2013(!). Auch die SPD sollte sich noch nicht allzu weit aus dem Fenster lehnen.
olga64
olga64
Mitglied

Re: Jetzt wird es ernst: Herr de Maizière: Sie lügen wie gedruckt
geschrieben von olga64
als Antwort auf ingo vom 30.04.2015, 14:52:45
Es ist, wie es immer ist in SEnioren-Kreisen: es wird der Kopf eines Politikers gefordert und dieser vorverurteilt, bevor irgendwelche Untersuchungsergebnisse vorliegen. Noch bewegen wir uns in Sachen Beweisen im Konjunktiv - da Geheimdienste normalerweise auch nicht viel veröffentlichen müssen (liegt in der Natur der Sache), wird dies ausserhalb des Untersuchungsausschusse wohl auch so bleiben.
Aber Senioren wissen natürlich schon wieder vorher, was Tatsache ist. Es ist schon anstrengend, in einer immer älter werdenden Gesellschaft zu leben, wo nicht ausgelastete Mitglieder sich voller Freude auf den nächsten Skandal stürzen. Aber meist nicht lange - die nächsten Skandale warten ja schon.
Gestern Abend bei Anne Will war dies auch sehr gut zu sehen: ein permanent aufgeregter Herr Ströbele, der aber meistens meinte, er dürfte über Details nicht sprechen - aber eine sehr gute, sachliche Journalistin mit viel Sachverstand, der dann auch alle recht aufmerksam zuhörten,weil sie wirklich über mehr Fakten verfügte und darüber auch gesprochen hat. Olga

Anzeige

hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Jetzt wird es ernst: Herr de Maizière: Sie lügen wie gedruckt
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf ingo vom 30.04.2015, 14:52:45
Stimmt. In diesem taz-Artikel gibt Einer dem Anderen die Schuld. So steht es fast auch in jeder Tageszeitung. Google-News - Alles zum Thema "BND de Maizière".

Merkwürdig ist, das sich die Kanzlerin wieder an jeder Meinung vorbei mogelt. Immerhin geschah das alles in ihrem Kanzleramt und überwiegend unter ihrer Regentschaft. Gab es da nicht irgendwo bei Facebook mal eine Page, auf welcher jeder seine Meinung schreiben konnten, die sie dann auch persönlich beantwortete. Es muss ja kein 3 h-Statement, so wie von Putin, sein.

Oder wie wäre es einmal ein wenig Demokratie und das Volk in einer vorgezogenen Wahl entscheiden zu lassen. Oder gehört das nicht mehr zu einer westlichen Demokratie?
ingo
ingo
Mitglied

Re: Jetzt wird es ernst: Herr de Maizière: Sie lügen wie gedruckt
geschrieben von ingo
als Antwort auf olga64 vom 30.04.2015, 17:14:16
Bei der Illner-Sendung von gestern waren ein paar unaufgeregte Teilnehmer (Sahra Wagenknecht mal ausgenommen).
Elmar Theveßen war der Nüchternste von allen und hat am meisten zur Einordnung und zum Verständnis der Situation beigetragen. Erich Schmidt-Eenboom fand ich auch okay. Es hat sich gelohnt, das anzuschauen. Nun warte ich noch geduldiger auf das, was kommt....oder nicht kommt.
pippa
pippa
Mitglied

Re: Jetzt wird es ernst: Herr de Maizière: Sie lügen wie gedruckt
geschrieben von pippa
als Antwort auf hinterwaeldler vom 30.04.2015, 19:25:27
Merkwürdig ist, das sich die Kanzlerin wieder an jeder Meinung vorbei mogelt.

Was - bitteschön - ist daran merkwürdig?

Für mich jedenfalls - und vermutlich für die Mehrheit - wäre das Gegenteil merkwürdig gewesen.

Allerdings hat sie doch mehrfach darauf hingewiesen, dass alles lückenlos aufgeklärt werden muss.

Und schon sind wir alle wieder rundum zufrieden, oder?
Pippa

Anzeige

Edita
Edita
Mitglied

Re: Jetzt wird es ernst: Herr de Maizière: Sie lügen wie gedruckt
geschrieben von Edita
als Antwort auf hinterwaeldler vom 30.04.2015, 19:25:27

Merkwürdig ist, das sich die Kanzlerin wieder an jeder Meinung vorbei mogelt. Immerhin geschah das alles in ihrem Kanzleramt und überwiegend unter ihrer Regentschaft.


Eben Hinterwaeldler, sie mogelt nicht, sondern sie vertuscht, oder sitzt es einfach mal wieder aus bis es nicht mehr geht, denn der BND ist eine dem Kanzleramt unterstellte Dienstbehörde! Es geschah nicht vorwiegend unter ihrer Regentschaft, sie betrifft es nur von 2006 - 2015, die SPD hingegen, und somit Frank-Walter Steinmeier auch, betrifft es hingegen von 2001 - 2009 und von 2013 bis jetzt, zwar ohne Steinmeier, weil jetzt CDU-Mann Peter Altmeier Bundeskanzleramtschef ist, aber egal, mitgehangen - mitgefangen, der Ursprung der Affaire stammt aus SPD- Regierungszeiten !

Wer das Parlament hinters Licht führt

Edita
hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Jetzt wird es ernst: Herr de Maizière: Sie lügen wie gedruckt
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf Edita vom 01.05.2015, 09:54:24
Der BND beginnt die größte Persilaktion aller Zeiten: heise.de - Bericht: BND löschte 12.000 NSA-Suchbegriffe zur Regierungen und Diplomaten.
hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Jetzt wird es ernst: Herr de Maizière: Sie lügen wie gedruckt
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf hinterwaeldler vom 01.05.2015, 11:24:24
Nach Frankreich, EU, nun auch Spionage in Österreich Quelle: derstandard.at: BND sollte für NSA auch Behörden in Österreich abhören Und nun eine Entschuldigung
Der BND informierte das deutsche Kanzleramt über unzulässige Spähversuche der US-Amerikaner bereits vor Jahren. Doch erst als der NSA-Untersuchungsausschuss nachhakte, stellte die Regierung intensivere Nachforschungen an und weiß seit März detaillierter Bescheid. Das genaue Ausmaß der Affäre ist aber noch unklar.

Ein Narrenhaus ist ein äußerst milder Ausdruck.
Edita
Edita
Mitglied

Re: Jetzt wird es ernst: Herr de Maizière: Sie lügen wie gedruckt
geschrieben von Edita
als Antwort auf hinterwaeldler vom 01.05.2015, 11:45:52

Ein Narrenhaus ist ein äußerst milder Ausdruck.


Aber trifft es auch gar nicht, das ist Volksverdummung erster Güte, ein hinterfotziges Dankeschöön für das Vertrauen, daß die Wähler in so eine Regierung vorinvestieren!
Ich habe in der Zeit eine Übersicht über die Jahre 2001-2015 gefunden, die die Verantwortlichen im Kanzleramt, beim BND und die Datenereignisse darstellt!

Ein Überblick über die Ereignisse der vergangenen 14 Jahre

Wie sagte Pofalla im August 2013, " er erklärt die NSA-Affäre für beendet ", war doch so odrrr? Aber ........ der hat das gar nicht so gemeint, wie wir das aufgefasst haben und uns drüber lustig gemacht haben, ......nöö.........der hat all die NSA-Suchbegriffe vom BND löschen lassen, wenn man von einem Unterfangen nichts mehr sehen und nachvollziehen kann,.....ja dann ist es halt beendet!!! Mensch Meier waren wir naiv.....

BND löschte tausende NSA-Suchbegriffe

Edita

Anzeige