Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik König Horst und sein Parteien-Reich!

Innenpolitik König Horst und sein Parteien-Reich!

Bruny
Bruny
Mitglied

Re: König Horst und sein Parteien-Reich!
geschrieben von Bruny
als Antwort auf ttrula vom 10.06.2016, 09:04:27
Ich muss mich heute ganz kurz fassen, denn in ein paar Minuten wird der Strom abgeschalten.
Es muss nur der erste Beitrag angeschaut werden. Es geht um die Forsa Umfragen und die Erklärung dazu. Interessant:
Tina1
Tina1
Mitglied

Re: König Horst und sein Parteien-Reich!
geschrieben von Tina1
als Antwort auf Bruny vom 10.06.2016, 10:37:11
Ich muss mich heute ganz kurz fassen, denn in ein paar Minuten wird der Strom abgeschalten.
Es muss nur der erste Beitrag angeschaut werden. Es geht um die Forsa Umfragen und die Erklärung dazu. Interessant:


Bruny, ich fand die Diskussion über die Forsa Umfragen
auch interessant.
Tina
olga64
olga64
Mitglied

Re: König Horst und sein Parteien-Reich!
geschrieben von olga64
als Antwort auf JuergenS vom 09.06.2016, 19:42:55
xxxx Umstritten ist ja dieses, weil CDU und CSU auch in dieser Frage uneins sind.
Tatsache ist aber, dass Deutschland ohne die sture Haltung und die Grenzbefestigungen von Ungarn und Mazedonien weiterhin von einer nicht zu verkraftenden Anzahl von Flüchtlingen überflutet werden würde.
Dieses gut zu finden eint die Union, wenn auch mit Zeitverschiebung und unterschiedlicher Interpretation.


Das ist zwar richtig, aber zu kurzsichtig betrachtet. Zwischenzeitlich machen sich Hunderttausende auf den Weg nach Nordeuropa und nehmen wieder die Route über Süditalien; wöchentlich ersaufen Hunderte von Menschen. Dies scheint aber mittlerweile allen recht egal zu sein - wenn sich Ereignisse, auch hochdramatische, zu sehr häufen, erlischt das Interesse.
DA der Brenner nicht geschlossen wird, können wir davon ausgehen,dass die Flüchtlinge ihre Wege finden werden, um zu uns zu kommen. Und dann ist das "ruhige Kartenhaus" am Einstürzen.
Der junge Aussenminister Österreichs hat ja die Idee propagiert, Europa solle handeln wie Australien: also irgendwelche Inseln und dort die Flüchtlinge einsammeln und "aufbewahren". Ob die sich dies gefallen lassen und ob es nicht auch dann findige Schlepper geben wird, die die Leute dort abholen und unter falschen Versprechungen gegen viel Geld dorthin befördern, wo sie hin wollen?
Aber es bleibt sicher Zeit, dass sich die CSU bis dahin ein wenig von den eigenen unchristlichen Skandalen erholen kann und vielleicht doch mal parteiintern analysiert, ob immer andere Schuld haben, wenn sich abzeichnet, dass der christliche Lack ein wenig abplättert. Eine Obergrenze für so unwürdige und stammtischmässige Argumentationen, wie von Herrn Scheuer bei Markus Lanz dargelegt, wäre dringend erforderlich. Olga

Anzeige

ttrula
ttrula
Mitglied

Re: König Horst und sein Parteien-Reich!
geschrieben von ttrula
als Antwort auf olga64 vom 10.06.2016, 16:28:04

Tatsache ist aber, dass Deutschland ohne die sture Haltung und die Grenzbefestigungen von Ungarn und Mazedonien weiterhin von einer nicht zu verkraftenden Anzahl von Flüchtlingen überflutet werden würde.
Dieses gut zu finden eint die Union, wenn auch mit Zeitverschiebung und unterschiedlicher Interpretation.


Das ist zwar richtig, aber zu kurzsichtig betrachtet. Zwischenzeitlich machen sich Hunderttausende auf den Weg nach Nordeuropa und nehmen wieder die Route über Süditalien; wöchentlich ersaufen Hunderte von Menschen. Dies scheint aber mittlerweile allen recht egal zu sein - wenn sich Ereignisse, auch hochdramatische, zu sehr häufen, erlischt das Interesse.


Ich denke eher nicht, dass das Interesse erloschen ist, sondern dass die momentane "Lösung" als richtig und zielführend empfunden wird, da der Flüchtlingsstrom abgebremst wurde. Ich fragte hier ja schon vor ein paar Wochen, wo die Proteste all derjenigen bleiben, die eine Lösung der Grenzschließung als nicht machbar und vor allem unethisch mit Schaum vor dem Mund verachteten. Demonstrationen? Null. Es war sonnenklar, dass wieder massenweise Menschen im Mittelmeer ertrinken werden. Es passiert nun und, ja, die Bilder werden gebracht, aber Demonstrationen? Null.
- eh klar, dass Demonstrationen nur noch den Braunen überlassen werden, weil Demonstranten keine coolen Durchblicker sind, sondern als Querulanten eingestuft werden.
DA der Brenner nicht geschlossen wird, können wir davon ausgehen,dass die Flüchtlinge ihre Wege finden werden, um zu uns zu kommen. Und dann ist das "ruhige Kartenhaus" am Einstürzen.

Wir werden es wahrscheinlich noch erleben, dass er geschlossen wird. Und ich glaube nicht daran, dass damit wieder mehr als ein Nadelöhr geschaffen wird, dass Schleppern Reichtum bringt.

Das Argument, dass sich die CSU durch den Zwist mit der CDU mit der AfD eine ungeliebte Schwesterpartei an den Hals geholt hat, weil die Wähler in anderen Bundesländern keine CSU wählen können und dann für sie nur AfD bleibt, wenn sie den Gedankengängen der CSU folgen wollen - da ist was dran, oder?
olga64
olga64
Mitglied

Re: König Horst und sein Parteien-Reich!
geschrieben von olga64
als Antwort auf ttrula vom 10.06.2016, 17:09:11
Der Brenner kann nur von den Anrainerstaaten Italien und Österreich geschlossen werden. Was hätten die Italiener davon, wenn sich Hunderttausende von Flüchtlingen dann dort aufstauen? Die Österreicher dürften überfordert sein; bisher haben sie m.W. gerade mal einen kleineren Zaun aufgebaut, der von den Flüchtlingen mühelos überrollt werden kann. Die kommen ja vom Süden; vom Norden dann Touristen,d ie gar nicht weiterfahren und gleich in Bayern oder Tirol bleiben.
Damit hätte Italien ein weiteres Problem, den Wegfall vieler Touristen an den Teutonenstränden der Adria, in der Toscana und sogar schon am Gardasee, der ja praktisch ein Vorort für viele Münchner ist.
Österreich riskiert hier ein gigantisches Idomeni an der italienischen Grenze - und was dann? Eine Insel, wohin der Aussenminister, Herr Kurz, die Flüchtlinge verbringen möchte, ist dort auch nicht. Soll dann ein unwegsames Bergdorf herhalten?
Ihr Gedanke mit der CSU/AFD ist interessant. Ich denke auch,dass es Bundesländer gibt, die auch deshalb AFD wählen, weil die CSU für sie nicht wählmöglich ist. Mein Wunsch wäre schon lange, dass sich die CSU ausdehnt auf ganz Deutschland und die CDU ebenfalls in Bayern wählmöglich wäre. Das könnte die AfD hinfällig machen und ich müsste nicht unsere Kanzlerin bei Bundestagswahlen über den Umweg der von mir ungeliebten CSU wählen (was ich bei Landtagswahlen ja nicht nie mache). Olga
JuergenS
JuergenS
Mitglied

Re: König Horst und sein Parteien-Reich!
geschrieben von JuergenS
als Antwort auf ttrula vom 10.06.2016, 17:09:11
du schreibst:

"Ich denke eher nicht, dass das Interesse erloschen ist, sondern dass die momentane "Lösung" als richtig und zielführend empfunden wird, da der Flüchtlingsstrom abgebremst wurde. Ich fragte hier ja schon vor ein paar Wochen, wo die Proteste all derjenigen bleiben, die eine Lösung der Grenzschließung als nicht machbar und vor allem unethisch mit Schaum vor dem Mund verachteten. Demonstrationen? Null. Es war sonnenklar, dass wieder massenweise Menschen im Mittelmeer ertrinken werden. Es passiert nun und, ja, die Bilder werden gebracht, aber Demonstrationen? Null.
- eh klar, dass Demonstrationen nur noch den Braunen überlassen werden, weil Demonstranten keine coolen Durchblicker sind, sondern als Querulanten eingestuft werden."

Das überzeugt mich, es beweíst, dass der letzte begriffen hat, dass "wir" nicht alles schaffen, was uns das Schicksal scheinbar präsentiert hat.

Anzeige

lupus
lupus
Mitglied

Re: König Horst und sein Parteien-Reich!
geschrieben von lupus
als Antwort auf olga64 vom 10.06.2016, 17:20:10
Lese ich das richtig?
"CSU = AFD"

lupus
JuergenS
JuergenS
Mitglied

Re: König Horst und sein Parteien-Reich!
geschrieben von JuergenS
falsch,

CDU/CSU - AFD=NIX
Bruny
Bruny
Mitglied

Re: König Horst und sein Parteien-Reich!
geschrieben von Bruny
als Antwort auf JuergenS vom 12.06.2016, 18:12:11
Richtig - 1 = sehr gut
lupus
lupus
Mitglied

Re: König Horst und sein Parteien-Reich!
geschrieben von lupus
als Antwort auf JuergenS vom 12.06.2016, 18:12:11
Gesetzt den Fall dein "NIX" soll Null bedeuten und "/" ist kein Rechenzeichen, ist deine Aussage : " Die AFD ist in der CDU/CSU enthalten".
Meinst du das so?
Eine 1 hast du dafür schon von Bruny erhalten.

lupus

Meine erste Frage war an den Text von Frau Olga gerichtet.

Anzeige