Innenpolitik Merkel macht Wahlkampf

schorsch
schorsch
Mitglied

RE: Merkel macht Wahlkampf
geschrieben von schorsch
als Antwort auf Alexs vom 02.01.2018, 09:25:57
.............Dass die Krankenkassen Beiträge gestiegen sind bringt niemand mit der Flüchtlingspolitik in Verbindung.

Na dann frag mal die afd!

Wenn man mit offenen Karten spielen würde und auch mal Zugeständnisse machen würde, würden die Rechten Stimmen nicht immer lauter werden.

Ich aber behaupte: Je mehr Zugeständnisse, desto lauter diese Stimmen.

 
Schorsch
olga64
olga64
Mitglied

RE: Merkel macht Wahlkampf
geschrieben von olga64
als Antwort auf Holger vom 01.01.2018, 10:43:46

Die Mär von der Wirtschaftsexplosion durch die Aufnahme von Migranten glaubt zumindest und zurecht keiner der osteuropäischen Staaten, die sich beharrlichn weigern ihren Sozialfonds durch Migranten in Luft auflösen zu lassen.
 
Diese osteuropäischen Staaten werden sich bald eine neue Mär ihren Bürgern gegenüber einfallen lassen müssen, nämlich dann, wenn die grosszügigen Zahlungen der EU-Mitglieder an diese Staaten für deren kostspielige und teilweise mehr als unsinnige Projekte ausbleiben, bzw. gestrichen werden. DAfür bin ich als deutsche Steuerzahlerin unbedingt; Staaten, die ihre Demokratie und Rechtsstaatlichkeit eklatant herunterfahren, es an Solidarität den anderen Staaten gegenüber fehlen lassen, haben die Werte der EU nicht verstanden und gehören so lange nicht in diesen KReis, bis sie sich wieder "gebessert" haben.
Dann werden wir ja sehen, wie "standhaft" diese Staaten weiterhin bleiben, wenn die ersten Überweisungen ausbleiben.Olga
wandersmann_1
wandersmann_1
Mitglied

RE: Merkel macht Wahlkampf
geschrieben von wandersmann_1
als Antwort auf olga64 vom 02.01.2018, 17:26:38
DAfür bin ich als deutsche Steuerzahlerin unbedingt; Staaten, die ihre Demokratie und Rechtsstaatlichkeit eklatant herunterfahren, es an Solidarität den anderen Staaten gegenüber fehlen lassen, haben die Werte der EU nicht verstanden und gehören so lange nicht in diesen KReis, bis sie sich wieder "gebessert" haben.
Dann werden wir ja sehen, wie "standhaft" diese Staaten weiterhin bleiben, wenn die ersten Überweisungen ausbleiben.Olga

Vielleicht aber auch werden die verbliebenen EU-Kernstaaten erkennen müssen, dass man nicht alles für Geld kaufen kann, auch nicht die Willfährigkeit demokratisch gewählter Regierungen.

Anzeige

Holger
Holger
Mitglied

RE: Merkel macht Wahlkampf
geschrieben von Holger
als Antwort auf olga64 vom 02.01.2018, 17:26:38

Olga,
Das ist eine unverhüllte  Drohung und klingt anrüchig nach dem Spruch
am deutschen......
Meinst Du, das man Europa unter Zwang zusammenhalten und ausbaden lassen kann, was Merkel mit ihrer Flüchtlingspolitik angerichtet hat.
Wir schaffen das hat sie gesagt und meint das die Bevölkerung und andere EU Staaten
das ausbaden sollen.l

 

olga64
olga64
Mitglied

RE: Merkel macht Wahlkampf
geschrieben von olga64
als Antwort auf Holger vom 02.01.2018, 17:42:16

Sie sind mal wieder nicht aktuell informiert. GEgen einen Teil der Visegrad Staaten wird juristisch vorgegangen und am Ende dürfte, wenn die nicht einlenken, die Kürzung der Subventionen stehen. Dafür sind auch die Menschen in den Staaten, die nicht tatenlos dem Verlust der Rechtsstaatlichkeit und Demokratie zusehen wollen.
Wir schaffen das doch auch, oder? Allerdings nehme ich hier als Beurteilungsgrad die Gegenden in Deutschland, wo wirklich Flüchtlinge leben und nach zwei Jahren auch mehr und mehr gut integriert sind. Ich nehme sicher nicht die Landstriche, wo fast keine Flüchtlinge leben, d.h., wo die Menschen überhaupt nicht mit ihnen konfrontiert sind und als Beweggrund für ihre Angriffe, Pegida-Märsche oder was auch immer nehmen, dass sie es nicht so haben wollen wie in den "wir schaffen das-Regionen". Macht ja nix, wenn die unter sich bleiben wollen und immer weniger werden, weil junge, gutausgebildete Lehrer, Juristen usw. abwandern in Gegenden, wo sie besser Chancen haben und auch mit ausländischen Mitbürgern gut klarkommen. Olga

Holger
Holger
Mitglied

RE: Merkel macht Wahlkampf
geschrieben von Holger
als Antwort auf olga64 vom 02.01.2018, 18:10:27

Ach Olga,
wenn ich ihre Schmähschriften über Sachsen summiere, müsste das Land schon fast ausgestorben oder am Verhungern sein.
Leider, für Sie, ist Sachsen ein prosperierendes sich gut entwickelndes Land mit wieder steigender Einwohnerzahl und steigendem Besuch durch Touristen.
Ach übrigends, wenn GP ein Nazischwerpunkt war, können wir doch sehr zufrieden sein, das Gestern Der Sachse 
Freitag beim Skisprung nur zweiter war.
Dem hat man sicher gesagt, das er in einem ehemaligen Nazinest nicht gewinnen soll und so hat er eine Polen vorgelassen.
Aber auch wieder nicht gut, die Polen wollen uns doch keine Asylbewerber abnehmen.
Die Welt wird eben immer komplizierter, also aufpassen Olga,  wenn man sich immer nur und immer wieder nurinder Erinnerung wälzt, kann man schnelll  den Anschluss an die Gegenwart verpassen.


Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

RE: Merkel macht Wahlkampf
geschrieben von olga64
als Antwort auf Holger vom 02.01.2018, 19:21:47

ES wird doch immer aus SAchsen gejammert, dass es dort zu wenige Lehrer und auch Juristen gibt? Irgendwohin müssen die doch gehen, wenn sie mit dem Studium fertig sind und denken, anderswo hätten sie bessere Chancen?
Das ist mir aber recht egal, weil ich meinerseits nie einen Umzug dorthin planen würde, wäre mir in der Farbe doch zu braun. Schon Helmut Dietl (der Regisseur z.B.von Kir Royal) sagte ja so klug, dass die Rechten in Bayern (die es hier natürlich auch gibt) anders sind als die Rechten anderswo....
Aber derzeit betreibt ja die Prinzessin von Storch mit ihrer Schnepfenfreundin Weidel einen ganz eigenen Wahlkampf mit ihren Hasstiraden auf Araber und wie unmöglich sie es findet, dass in Köln bei den Neujahrswünschen auch diese BArbaren und Mörder eingeschlossen wurden.
Jetzt hat sie es - jede Menge Anzeigen wegen Volksverhetzung, Sperre auf Twitter und Facebook. So kann es gehen, wenn DAmen nicht vor Veröffentlichung mal ihr Hirn ein wenig einschalten. Kann nur sagen: OMG WTF. Olga

Holger
Holger
Mitglied

RE: Merkel macht Wahlkampf
geschrieben von Holger
als Antwort auf olga64 vom 03.01.2018, 17:51:06

Das ist bei Olga wie bei einer Sprechpuppe.
Egal welches Thema sie kommt automatisch zu Nazis oder Pegida oder AfD.
Scheint traumatisch zu sein oder ein nicht beherrschbarer Hang Diskutanten zu beleidigen oder schlecht zu machen.
Übrigens die Aussagen der Storch sind durch die Meinungsfreiheit gedeckt.
Aussage des Anwalts der gegen die Kölner Polizei Anzeige erstattet hat.

 

olga64
olga64
Mitglied

RE: Merkel macht Wahlkampf
geschrieben von olga64
als Antwort auf Holger vom 03.01.2018, 19:40:40
 
 
Scheint traumatisch zu sein oder ein nicht beherrschbarer Hang Diskutanten zu beleidigen oder schlecht zu machen.
Übrigens die Aussagen der Storch sind durch die Meinungsfreiheit gedeckt.
Aussage des Anwalts der gegen die Kölner Polizei Anzeige erstattet hat.

 
Es kann schon sein, dass Diskutanten mit weniger Selbstbewusstsein und etwas komplexbehaftet schon eine andere Meinung als die eigene als Angriff auf die Persönlichkeit und Beleidigung empfinden. DAs ist nicht meine Angelegenheit; müssen die Leute mit sich selbst regeln.
Auch wenn Frau von Storch selbst Juristin ist und davon auszugehen ist, dass sie bei ihrer neuerlichen Hasstirade abcheckte, was sie gerade noch sagen kann, sollte sie sich und ihre Anhänger mal nicht so in Sicherheit wiegen. Der Anwalt der Kölner Polizei  wird diesen Gerichtsprozess nicht führen, zu dem es vermutlich aufgrund der Vielzahl der Anzeigen gegen Frau von Storch kommen wird.
Aber sie hat mal wieder erreicht, was sie vermutlich beabsichtigte: sie ist im Gespräch, nachdem es ein wenig stiller um sie wurde, weil die Damen Weidel und auch Petry medial interessantere Themen boten als die Prinzessin.

Aber wie finden Sie die Aussage des Dresdner Richters, Norah Becker (Sohn von Boris Becker) sei ein Halbneger? Was will dieser Mann uns allen damit sagen und ist das wirklich nötig? Olga

Anzeige