Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Mitten in Wiesbaden: eine 4m hoge, goldene Erdogan-Statue

Innenpolitik Mitten in Wiesbaden: eine 4m hoge, goldene Erdogan-Statue

RE: Mitten in Wiesbaden: eine 4m hoge, goldene Erdogan-Statue
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf olga64 vom 29.08.2018, 15:45:46

immer erst alles lesen, dann mosern, liebe Olga

olga64
olga64
Mitglied

RE: Mitten in Wiesbaden: eine 4m hoge, goldene Erdogan-Statue
geschrieben von olga64
als Antwort auf WoSchi vom 29.08.2018, 15:47:29

Ich habe das schon vor Tagen gelesen,fand es aber nicht so wichtig, dass ich meinen Adrenalinhaushalt durcheinanderbringen müsste.
Ich reagierte jetzt nur aufa Clematis, die mal wieder alle Deutschen für dumm erklärt (hoffentlich zählt sie sich nicht selbst zu dieser Rasse!). Olga

Clematis
Clematis
Mitglied

RE: Mitten in Wiesbaden: eine 4m hoge, goldene Erdogan-Statue
geschrieben von Clematis
als Antwort auf olga64 vom 29.08.2018, 15:45:46
ACh so  jetzt spinnen mal wieder alle Deutschen, weil in Hessen im Rahmen einer Biennale dieses Denkmal unter dem Motto "bad News" für einige Tage aufgestellt wurde.
ABer ich rate allen, sich möglichst schnell zu empören, weil es ja in Kürze wieder abgebaut wird. . Sicher kann man zwischenzeitlich noch Gründe finden, dass natürlich Frau Merkel daran Schuld hat (die ja alle Deutschen und nicht nur die Hessen explizit als Kanzlerin vertritt).
Wie alle Denkmäler bietet auch dieses viele Möglichkeiten für Hunde und meist männliche Spaziergänger, sich verdauungstechnisch zu entleeren (was dann aber nicht nur mit Erdogan was zu tun hat).
Also Leute los - empört Euch, der Countdown läuft.... Olga
Ach Olga, alte Quasselstrippe, ich lach mich schepps!
Clematis
Tränen lachen
 

Anzeige

RE: Mitten in Wiesbaden: eine 4m hoge, goldene Erdogan-Statue
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf olga64 vom 29.08.2018, 15:49:08
Ich habe das schon vor Tagen gelesen,fand es aber nicht so wichtig, dass ich meinen Adrenalinhaushalt durcheinanderbringen müsste.
Ich reagierte jetzt nur aufa Clematis, die mal wieder alle Deutschen für dumm erklärt (hoffentlich zählt sie sich nicht selbst zu dieser Rasse!). Olga

Herrlich ... Du solltest Forenclown des Monats werden :-)
olga64
olga64
Mitglied

RE: Mitten in Wiesbaden: eine 4m hoge, goldene Erdogan-Statue
geschrieben von olga64
als Antwort auf WoSchi vom 29.08.2018, 15:56:11
Herrlich ... Du solltest Forenclown des Monats werden :-)
Na, wenn Sie und Clematis und evtl. andere das so sehen, muss ich mich schnellstens bemühen, meiner Tätigkeit alle Ehre zu geben, die damit verbunden ist:
Habt Ihr schon gehört, dass geplant ist, in Kleinkleckersheim, Ortsteil Frusthausen, eine mannshohe Statue in flammenden Rot aufzustellen, die Mesut Özil zeigt? Finanziert wird das allesvon ihm nahestehzenden Fussball-Clubs; einen Teil bezahlt er selbst aus seinem Millionen-Geldbeutel.
Rechtzeit, bevor das Bauwerk steht, wird zur Aktion Empörung aufgerufen - also habt fleissig Acht, damit keiner den Termin versäumt.... lg Olga
ingo*
ingo*
Mitglied

RE: Mitten in Wiesbaden: eine 4m hoge, goldene Erdogan-Statue
geschrieben von ingo*
als Antwort auf WoSchi vom 28.08.2018, 16:37:44

Die Erklärung für diese Statue ist für mich ganz einfach: Der Künstler oder der Verantalter haben die Stadt Wiesbaden ausgetrickst, indem man das Aufstellen einer menschenähnlichen Statue beantragt hat. Mit sowas kann unser Staat nunmal hinter's Licht geführt werden. Ist okay, weil besser, als dass man in der Türkei nichts "türken" kann.
Da solche Dinge nie ohne die Zustimmung, das Wohlwollen oder was auch immer von Erdogan oder seiner Beauftragten geschehen kann, darf man diese Aktion getrost Erdogan zuordnen. Gut, dass dieses Teil entfernt wurde; aber weitere Provokationen werden folgen. Das hier reiht sich lückenlos in Erdogans Wahlveranstaltungen bei uns ein. Er weiß halt, dass er es mit uns/unserer demokratischen Grundordnung "machen kann".


Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

RE: Mitten in Wiesbaden: eine 4m hoge, goldene Erdogan-Statue
geschrieben von olga64
als Antwort auf ingo* vom 30.08.2018, 14:55:39

Es ist viel einfacher zu erklären und dafür braucht es auch keinerlei weiterführender Verschwörungstheorien wie zB. Beteiligung von Himself = Erdogan.
Dieses Künstler-Konglomerat wollte provozieren und es ihnen vorzüglich gelungen; sonst hätten sie auch ein weniger verfängliches und kontroverses Thema wählen können, wie z.B. grasende Rehe oder gleitende Schwäne.
Aber Sie haben recht: die Künstler arbeiten sicher schon an ihrer nächsten Provokation und lachen sich ins Fäustchen, weil sie auch damit ihrem Bekanntheitsgrad näher kommen.
Und alle anderen fallen drauf rein. Mich erinnert das ein wenig an den wunderbaren Sketch von Harpe Kerkeling, wo er bei einem Konzert das bildungsbeflissene Publikum so richtig auf die Hörner nimmt, in dem er einen völlig talentfreien Musiker mit der Darbietung "Hurz" sein Publikum verunsichert. Olga


Anzeige