Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Neues Melderechtsgesetz - Desinteresse unserer Volksvertreter an Abstimmung

Innenpolitik Neues Melderechtsgesetz - Desinteresse unserer Volksvertreter an Abstimmung

olga64
olga64
Mitglied

Re: Neues Melderechtsgesetz - Desinteresse unserer Volksvertreter an Abstimmung
geschrieben von olga64
als Antwort auf ingo vom 12.07.2012, 16:25:42
WAs mich in Sachen Lanz schon lange interessieren würde - ist er eigentlich noch immer italienischer Staatsbürger? Wenn ja, stört es mich schon sehr, wenn er versucht - oft auf sehr billige Art und Weise - deutsche Politiker an den Pranger zu stellen, aber z.B. Berlusconi immer "geschont" zu haben, bzw. die auch nicht vorbildlichen Erscheinungen seines Heimatlandes. Mich stört es immer, wenn Menschen hier dermassen attackieren, die ihrerseits keine Verantwortung übernehmen, sondern lediglich die Einschaltquoten erhöhen müssen. Olga
ingo
ingo
Mitglied

Re: Neues Melderechtsgesetz - Desinteresse unserer Volksvertreter an Abstimmung
geschrieben von ingo
als Antwort auf olga64 vom 12.07.2012, 16:31:30
Diese Reaktion finde ich, mit Verlaub gesagt, billig, Frau Olga. Markus Lanz hat die italienische Staatsangehörigkeit; aber wir leben in der EU; und deshalb sollte das egal sein. Lanz' "Zustand" ist mir zugegebenermaßen lieber, als der von Türken/Kurden, die die deutsches Staatbürgerschaft angenommen haben und danach sofort zu ihrem Konsulat gelaufen sind, um sich ihre kurzfristig abgelegte türkische Staatsbürgerschaft zurückzuholen. Vergessen?
olga64
olga64
Mitglied

Re: Neues Melderechtsgesetz - Desinteresse unserer Volksvertreter an Abstimmung
geschrieben von olga64
als Antwort auf ingo vom 12.07.2012, 16:53:09
Es wäre fair, wenn Herr Lanz sich auch über italienische Verhältnisse in gleichem Umfange mokieren würde wie über deutscshe Politiker. Aber Politiker-Bashing kommt gut an - m.E. hat dies auch nichts mit Europa zu tun; ist ein wenig einseitig, wenn er sich nur auf sein Gastland Deutschland focussiert.
Und irgendeinen türkischen Moderator oder Talkshow-Leader kenne ich nicht. Wer soll das sein? Olga

Anzeige

dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

Re: Neues Melderechtsgesetz - Desinteresse unserer Volksvertreter an Abstimmung
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf olga64 vom 12.07.2012, 17:00:20
Kaya Yanar ist türkisch-arabischer Herkunft.



olga64
olga64
Mitglied

Re: Neues Melderechtsgesetz - Desinteresse unserer Volksvertreter an Abstimmung
geschrieben von olga64
als Antwort auf dutchweepee vom 12.07.2012, 17:12:25
Stimmt - den finde ich sehr gut; der veralbert sowohl die Türkei als auch Deutschland, ist aber Comedian und kein Moderator oder Talkshow-Typ, oder? Dann gibt es noch den jungen Mann aus Mannheim mit den schönen, langen schwarzen Haaren - ähnliches Kaliber. Das würde doch Herrn Lanz auch gut stehen, wenn er über sein Heimatland mal kritisch-zynische Bemerkungen macht. Anlass wäre ja wieder, da die Drohung des greisen Berlusconi im Raum steht, wieder für Wahlen anzutreten. Olga
dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

Re: Neues Melderechtsgesetz - Desinteresse unserer Volksvertreter an Abstimmung
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf olga64 vom 12.07.2012, 17:16:08
Weitere türkische Comedians und z.T. auch Moderatoren sind:

Bülent Ceylan (hat ne eigene Show)



Serdar Somuncu (liest Mein Kampf vor NAZIs)



Django Asül (erschwehrend: spricht bayrisch)


Anzeige

ingo
ingo
Mitglied

Re: Neues Melderechtsgesetz - Desinteresse unserer Volksvertreter an Abstimmung
geschrieben von ingo
als Antwort auf olga64 vom 12.07.2012, 17:16:08
Wie soll ein Markus Lanz zynische Bemerkungen über Italien machen, wenn er keinen italienischen Politiker im Studio hat. Lanz ist jemand, der auf sein Gegenüber reagiert. Das ist sein Verständnis von seinem Job. Ich bin mir sicher, Frau olga, dass er Berlusconi mit Wonne in der Luft auseinander nähme, wenn der vor ihm säße. Was Sie hier gerade von sich geben, grenzt m.E. haarscharf an Ausländerfeindlichkeit.
wolfi1611
wolfi1611
Mitglied

Re: Neues Melderechtsgesetz - Desinteresse unserer Volksvertreter an Abstimmung
geschrieben von wolfi1611
als Antwort auf ingo vom 12.07.2012, 17:26:33
Hallo Freunde,
ich staune was aus dem ursprünglichen Thema geworden ist.
Schönen Abend und allen eine gute Zeit.
wolfi1611
hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Neues Melderechtsgesetz - Desinteresse unserer Volksvertreter an Abstimmung
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf wolfi1611 vom 12.07.2012, 18:44:05
Ich auch und frage mich was das eine mit dem anderen zu tun hat. Dafür gibt es AFAIK das Brett für Plaudereien.

Mittlerweile hat sich herausgestellt, wer die kurzfristige Änderung des Gesetzestextes veranlasst hat:
Bosbach war es, der Mitte Juni einen Brief der InnenexpertInnen von CSU und FDP erhielt. Hans-Peter Uhl und Gisela Piltz baten ihn darin, für die Sitzung des Innenausschusses am 27. Juni 2012 den durch die Koalitionsfraktionen geänderten Entwurf des Meldegesetzes „zur Beschlussfassung aufzusetzen“.

Quelle: taz.de: Neues Meldegesetz im Hauruckverfahren

CDU-Politiker Wolfgang Bosbach ist nebenbei auch Berater der walter services GmbH (gibt es unter anderem auch in Östereich und der Schweiz), einer Telefonmarketingfirma aus Ettlingen, also einem Telefonspammer, der auch bei mir bis zur Eintragung und dem Widerspruch bei http://www.robinsonliste.de/ mit Regelmäßigkeit irgend welches sinnbefreites Zeugs anpries bsw. Magnetringe zum Entkalken von Trinkwasser etc.

Lobby läßt grüßen.

Anzeige