Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik " nur die dümmsten kälber ...

Innenpolitik " nur die dümmsten kälber ...

hafel
hafel
Mitglied

Re: " nur die dümmsten kälber ...
geschrieben von hafel
@ Hugo:

Natürlich waren der größte Teil der Rückkehrer aus der Kriegsgefangenschaft Opfer.

Der große Teil wurde einfach - ob sie wollten oder nicht - von den Nazis in diesen Verbrecherkrieg eingezogen und waren schon deshalb Opfer.

Du vergisst aber (mal wieder nach Hugo-Art) den Obernazi Paulus, der in Stalingrad bis zu Letzt nazigerechte Durchhalteparolen verkündete.

Den hat dann die friedvolle DDR liebevoll in Dresden in einer Villa sein Restleben genießen lassen. Oder war General Paulus auch ein Opfer?

Hier Hugo, hast Du Dich auf einen verdammt schmierigen Weg gewagt. Besser Du hättest geschwiegen.

Hafel
hugo
hugo
Mitglied

Re: " nur die dümmsten kälber ...
geschrieben von hugo
als Antwort auf ehemaligesMitglied31 vom 23.01.2013, 16:49:16
Die Wiedereinführung einer Finanztransaktionssteuer wird seit Jahren in Deutschland von Die Linke, von Bündnis 90/Die Grünen und von der SPD gefordert. Seit Sommer 2011 befürwortet auch die CDU/CSU die Finanztransaktionssteuer.[7] Die FDP lehnt hingegen eine Finanztransaktionssteuer ab. Der Bundesrat hat sich im November 2011 in einer Stellungnahme für die EU-weite Einführung einer Finanztransaktionssteuer ausgesprochen, er hält es jedoch für erforderlich, auf die Festlegung einheitlicher Sätze hinzuwirken.[
geschrieben von http://de.wikipedia.org/wiki/Finanztransaktionssteuer


Wikipedia lügt wie gedruckt, stimmts WhiteFang ?

soviel mir bekannt ist gibts Börsensteuern und oder Transaktionssteuern der unterschiedlichsten Art schon länger
Sogar die Spekulationssteuer vor einer Haltefrist wie sie schon länger hier üblich ist bzw die Quellensteuer nach Ausschöpfen des Steuerfreibetrages ist eine solche.

aber soviel ich mich errinnere wars besonders der Gysi der auf Wahlveranstaltungen und bei Talkrunden schon vor Jahren ob seiner ständigen Forderung nach Finanztransaktionssteuern belächelt wurde,,und später wegen seiner Mindestlohnforderungen und wegen Atomausstiegsforderungen usw und ,,,egal was auch immer die Linken fordern,,oft kommt irgendwann der Moment wo andere sich dieser Idee annehmen und für sich entdecken.

es muss eben erst sehr dringlich werden oder über die Linken Forderungen muss Gras gewachsen sein,,,wer will schon zugeben das,,,

ich glaub fast, die Linken brauchen etwas was sie sehr ablehnen nur vehement zu fordern dann wird das vermutlich abgelehnt,,-und umgekehrt *g*

hugo
karl
karl
Administrator

Off topic: Verbrechen der Wehrmacht
geschrieben von karl
als Antwort auf hafel vom 23.01.2013, 18:03:57
@ hafel,

ich stimme Dir zu. Es ist völlig unangebracht, pauschal alle Angehörigen der Wehrmacht als Verbrecher zu bezeichnen. Ich hoffe einmal, dass Hugo das so auch nicht gemeint hat und möchte ihn bitten, das zu erläutern. Unstrittig ist, dass sehr viele Soldaten in diesem unmenschlichen Krieg zu Verbrechern geworden sind. Deshalb ist Hugos letzter Satz im betreffenden Beitrag gewiss zutreffend.

Ich möchte hinzufügen, dass es prinzipiell billig ist, heute über die Menschen damals pauschal zu urteilen. Wir können uns wirklich glücklich schätzen niemals in solch eine fürchterliche Situation gekommen zu sein, in der sich damals sehr viele Soldaten befunden haben. Niemand von uns hat austesten müssen, wie er sich in ähnlicher Situation entschieden hätte.

Ich möchte deshalb persönlich nicht urteilen, sondern eher im Umkehrschluss, alle Kräfte mobilisiert sehen, um eine Wiederholung dieser historischen Situation in Zukunft zu vermeiden.

Schlagt Euch also bitte nicht die Schädel über die Verbrechen der Vergangenheit ein, sondern überlegt, was zu tun ist, damit sich Ähnliches nicht wiederholt.

Karl

Anzeige

ehemaligesMitglied31
ehemaligesMitglied31
Mitglied

Re: " nur die dümmsten kälber ...
geschrieben von ehemaligesMitglied31
als Antwort auf hugo vom 23.01.2013, 18:07:30
,,,egal was auch immer die Linken fordern,,oft kommt irgendwann der Moment wo andere sich dieser Idee annehmen und für sich entdecken.

hugo
geschrieben von hugo
... manch´mal sogar schon 20 Jahre früher, gell?
hafel
hafel
Mitglied

Re: Off topic: Verbrechen der Wehrmacht
geschrieben von hafel
als Antwort auf karl vom 23.01.2013, 18:20:53
@ Karl:

Auch ich stimme Deinem Text zu. Im Gegensatz zu vielen Anderen, habe ich als 1938 geborener den schrecklichen Krieg in einer Großstadt mitmachen müssen. Jede Befreiung, erst durch die Amerikaner, dann durch die Russen war eine Befreiung von diesem verabscheuungswürdigem System.

Hugo differenziert hier allerdings sehr schlüpfrig. Denn gerade die Offiziere, wie General Paulus wurden nach dem Krieg von der DDR-Regierung hofiert. Hugo schrieb oft herablassend von „Wendehälsen“. Ob er da auch an General Paulus gedacht hat, der vom Supernazi zum Sozialisten wurde, um seinen Kopf zu retten?

hafel
sammy
sammy
Mitglied

Re: Off topic: Verbrechen der Wehrmacht
geschrieben von sammy
als Antwort auf karl vom 23.01.2013, 18:20:53
Ich denke das die millionen Kriegsverbecher die bis in die fünfziger Jahre aus sowjetischer Kriegsgefangenschaft kamen, spontan zu Opfern umfunktioniert wurden sobald sie bundesdeutschen Boden betraten,,,,und was waren da alles für Schwerstverbrecher dabei.
geschrieben von hugo

Ich hoffe einmal, dass Hugo das so auch nicht gemeint hat und möchte ihn bitten, das zu erläutern.
geschrieben von karl


... bin mal gespannt wann auch so positiv bei anderen Usern in ähnlich gelagerten Verallgemeinerungen gedacht bzw. geschrieben wird...

sammy

Anzeige

ehemaligesMitglied67
ehemaligesMitglied67
Mitglied

Re: Off topic: Verbrechen der Wehrmacht
geschrieben von ehemaligesMitglied67
als Antwort auf sammy vom 23.01.2013, 19:01:06
ja das sind bemerkenswerte "Samthandschuhe" die da angezogen werden. Bei mir geht der selbe bei jeder Nichtigkeit wie der Tasmanische Teufel gleich durch die Decke...

Und da wundert er sich, wenn man die nötige Objektivität und Distanz anzweifelt.
karl
karl
Administrator

Re: Off topic: Verbrechen der Wehrmacht
geschrieben von karl
als Antwort auf ehemaligesMitglied67 vom 23.01.2013, 19:06:42
die nötige Objektivität und Distanz
geschrieben von Pecado
einfordern könnte ich diese ja auch von anderen - oder?

der tasmanische Teufel
hugo
hugo
Mitglied

Re: Off topic: Verbrechen der Wehrmacht
geschrieben von hugo
als Antwort auf karl vom 23.01.2013, 18:20:53
hallo karl, ich denke das hafel meinen Beitrag von gestern Nachmittag meint
Ich meine, das die Millionen Kriegsverbrecher die bis in die fünfziger Jahre aus sowjetischer Kriegsgefangenschaft kamen, spontan zu Opfern umfunktioniert wurden sobald sie bundesdeutschen Boden betraten,,,,
geschrieben von hugo


gerade konnte ich eine 4 teilige Dokumentation über österreichische Kriegsgefangene in der Sowjetunion angucken,,Kriegsgefangenschaft Endstation Sibieren?http://www.3sat.de/page/?source=/dokumentationen/167114/index.html

vom ersten bis zum letzten Teil kam niemals, in keiner Minute das Gefühl in mir hoch, hier handelt es sich nur um Opfer und bei den Russen um Täter um Schuldige um Verbrecher usw...

Das unter den Kriegsgefangenen auch welche waren die ungern in diesen Krieg geschlittert sind ok das will ich gerne glauben aber glaub mir: wenn mir ein Russe sagt: Jeder Deutsche, egal ob Wehrmacht oder Waffen-SS oder oder,,der sich ab dem 22. Juni 1941 unter Waffen in die Sowjetunion begab und dort die unmenschlichen Befehle Hitlers ausführte,,,,,immerhin kam er ungefragt in ein fremdes Land, welches Deutschland niemals angegriffen hatte und mordete, mordete schlachtete Menschen ab zerstörte Städte Dörfer brachte Frauen, Kinder, Säuglinge um, verschleppte arbeitsfähige Frauen und Männer füllte die eigenen Konzentrationslager und und und,,

Von der Minute an in welcher ein Deutscher Soldat unter Waffen gen Osten zog wurde er für den Sowjetbürger zum Kriegesverbrecher(die Judenproblematik will ich hier mal auslassen, da wurden ebenfalls viele Deutsche zu Verbrechern,,)

im Durchschnitt hat jeder deutsche Soldat (ich schätze mal, es waren ca 2 Millionen die gen Osten marschierten)statistisch gesehen ca 5 bis 8 Menschen umgebracht bzw auf dem Gewissen.
( man schätzt ca 20 Millionen tote Sowjetbürger von denen )der Rest wurde von deutschen Zivilisten im Deutschen reich umgebracht,,

falls Du mal die Gelegenheit hast,,,gucke Dir diese Doku an,,,ich hatte keine Minute das Gefühl das die Deutschen Opfer waren,,,
ok so sehen sich viele gerne,, als Verführte gegen ihren Willen gezwungen Befehle auszuführen usw,,,

die Russen sehen das ganz anders und ich neige stark dazu in diesem Falle den Russen recht zu geben.

über einzelne Opfer unter den deutschen
Soldaten und SS-Angehörigen will ich nicht spekulieren, das mag es aus deren Sicht und aus heutiger verbrämter deutscher Sicht gegeben haben, spielt jedoch im Rahmen des für die Russen gesamtentsetlzichen Bildes nur eine kleine deutsche Rolle, kaum der Rede wert und wird natürlich aus unserer hiesigen Nachbetrachtungssicht sehr sehr hoch gehängt,,,

also ich bleibe dabei ,,,,Millionen Kriegverbrecher waren damals unterwegs in der Sowjetunion und sie taten das Ihrige das als Echo ebenfalls Kriegsverbrechen zum Normalalltag wurden -auch auf sowjetischer Seite.
hafel
hafel
Mitglied

Re: Off topic: Verbrechen der Wehrmacht
geschrieben von hafel
als Antwort auf hugo vom 23.01.2013, 19:44:36
Das war, wie wir es gewohnt sind, eine verschleierte Hugoantwort.

Auch ich bleibe dabei, dass pauschal nicht alle deutschen Soldaten, die gegen Russland geschickt wurden, Verbrecher waren. Sehr viele mussten gegen ihren Willen Soldat sein.
Diesen Punkt siehst Du schon einmal sehr, sehr einseitig.

Und kein Wort zu der wunderbaren Wandlung von Generalfeldmarschall Paulus. Der war nun tatsächlich in Russland höchster Kriegsherr und gab die Verbrecher-Befehle.

Nur weil er seinen Kopf retten wollte (hat er dann ja auch). Im Nürnberger Kriegsverbrecherprozess sagte er im Sinne der Russen aus und wurde ein braver Sozialist und hat dann in der DDR die KVP (kasernierte Volkspolizei), den Vorgänger der Volksarmee, aufgebaut.

Nein, nix Kriegsverbrecher, der Paulus bekam von der DDR im Dresdner Nobelviertel eine Villa. Beim Betrachten der Vita dieses Generals kamen Dir bestimmt die Opfergedanken.

Wo Hugo drauf steht ist auch Hugo drinnen.

hafel

Anzeige