Innenpolitik "rechts"- staat

ehemaligesMitglied41
ehemaligesMitglied41
Mitglied

Re: "rechts"- staat
geschrieben von ehemaligesMitglied41
als Antwort auf silhouette vom 22.11.2012, 08:11:16
Ich nehme zur Kenntnis, dass es Euch nicht um Verständnis geht, sondern Ihr einen Platz braucht, Euren Frust und Eure persönlichen Animositäten auszutoben.


….am besten ist es, du springst mal über deinen Schatten, vielleicht klappt es dann besser mit der Verständigung….

..ein_lächeln_für_dich
olga64
olga64
Mitglied

Re: "rechts"- staat
geschrieben von olga64
als Antwort auf hugo vom 21.11.2012, 16:05:03
Hugo, so Ende der 90er Jahre in Bonn waren diese ehemaligen Wehrmachtssoldaten ja auch locker 80 Jahre und älter. Ich erinnere mich noch gut an frühere Familientreffen - diese alten Herren waren gefürchtet, weil sie - teilweise schon angetrunken - in ihren Sesseln stundenlange Monologe darüber hielten, welche Helden sie mal waren. Es war auch einer der Gründe, weshalb wir jüngere Menschen zu diesen Treffen nicht mehr gegangen sind.
Was mich bei diesem Thema aber erstaunt, ist die Tatsache, dass der GRrossteil der unsäglichen Vertriebenenverbände aus alten Nazis bestanden. Es erklärt sich dann natürlich,dass sie unbedingt an den "altenGrenzen" festhalten woll(t)en und skandierten "Schlesien ist unser" und die Schuld,dass es so nicht mehr war "den Russen und Polen" zuschrieben. DAss es das ERgebnis eines hemmungslosen geografischen Ausdehnungswunsches der Nazis war, der gottlob fehlgeschlagen ist, haben diese Leute bis zum Tode wohl nie begreifen wollen. Es ist zu befürchten, dass sie auch deren Nachkommen, die heute noch bei den Vertriebenen wirken, in diesem Sinne erzogen haben. Wann nimmt das wohl endlich mal ein Ende? Wahrscheinlich nicht, so lange Frau Erika Steinbach dort auch noch ihr Unwesen treibt. Olga
hugo
hugo
Mitglied

Re: "rechts"- staat
geschrieben von hugo
als Antwort auf olga64 vom 22.11.2012, 15:51:08
hallo olga,,,

Donnerwetter,, ein Beitrag von Dir den ich voll und ganz unterschreibe,,,danke

ja so hab ich es in Bonn vorgefunden, angefangen von den taktischen Varianten welche die alten Kämpen auf Lager hatten um den 2.Weltkrieg nachträglich doch noch zu gewinnen, über ihre Patenschaften zu Resservisten-, und aktiven Truppenteilen, die Sammlungen einschlägiger Naziliteratur (Göring, Hitler usw,,)bis hin zu den von Dir erwähnten falschen Schuldzuweisungen an die Polen und Russen,,

hugo

Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

Re: "rechts"- staat
geschrieben von olga64
als Antwort auf hugo vom 23.11.2012, 08:57:41
Na toll - Hugo. Ich für meinen Teil habe die Hoffnung nie aufgegeben, dass aus uns nochmals ein sehr harmonisches Paar wird - allerdings auf rein platonischer Basis. Olga
hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: "rechts"- staat
geschrieben von hinterwaeldler
http://www.publikative.org: NSU-Opfer: Gauck lehnt Treffen mit Hinterblieben ab

Anzeige