Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Sanktionen gegen Russland zeigen bereits Wirkung!

Innenpolitik Sanktionen gegen Russland zeigen bereits Wirkung!

dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

Re: Sanktionsorgie ohne Ende
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf pschroed vom 28.07.2015, 18:28:10
"Nach Schätzung der Regierung steht jeder zehnte französische Agrarbetrieb am Rande des Bankrotts. Gemeinsam sind sie mit einer Milliarde Euro verschuldet.

Grund für die fallenden Preise von Produkten wie Milch, Rind- und Schweinefleisch sind sich ändernde Ernährungsweisen in Frankreich, der Rückgang der Nachfrage aus China und das russische Embargo für europäische Agrarprodukte."
ehemaligesMitglied42
ehemaligesMitglied42
Mitglied

Re: Sanktionsorgie ohne Ende
geschrieben von ehemaligesMitglied42
als Antwort auf dutchweepee vom 28.07.2015, 18:36:43
scheiß politik

Vettel zeigt größe
alle achtung

er ist wirklich erwaxhsen geworden und ein Mann.
Nehmt euch ein Beisppiel.
Bruny
Bruny
Mitglied

Re: Sanktionsorgie ohne Ende
geschrieben von Bruny
als Antwort auf dutchweepee vom 28.07.2015, 18:36:43
Die französischen Bauern haben auch die Grenze zu Spanien dicht gemacht. Sie protestieren gegen die billig Agrarimporte aus Spanien. Und somit stehen Spanien weitere Exportverluste bevor.
Bevor ich mich um Einbußen Russlands kümmere, würde ich erst mal wissen wollen, wie weit sich Europa mit den blödsinnigen Sanktionen ins Abseits schießt.
Nebenbei bemerkt, wie viele amerikanische Fracking Firmen sind pleite? Bzw. gibt es überhaupt noch eine die nicht pleite ist?
Bruny

Anzeige

pschroed
pschroed
Mitglied

Re: Sanktionsorgie ohne Ende
geschrieben von pschroed
als Antwort auf dutchweepee vom 28.07.2015, 18:36:43
"Nach Schätzung der Regierung steht jeder zehnte französische Agrarbetrieb am Rande des Bankrotts. Gemeinsam sind sie mit einer Milliarde Euro verschuldet.



@ Bruny

Natürlich leiden beide Seiten, es wäre zu begrüssen wenn die Normalität wieder eintreten würde.

Phil.
DonRWetter
DonRWetter
Mitglied

Re: Sanktionsorgie ohne Ende
geschrieben von DonRWetter
als Antwort auf ehemaligesMitglied42 vom 28.07.2015, 18:40:26
scheiß politik

Vettel zeigt größe
alle achtung

er ist wirklich erwaxhsen geworden und ein Mann.
Nehmt euch ein Beisppiel.
geschrieben von Paris1


Leider ist mein Auto nicht schnell genug.
sammy
sammy
Mitglied

Re: Sanktionsorgie ohne Ende
geschrieben von sammy
als Antwort auf dutchweepee vom 28.07.2015, 18:36:43
....ja dutchweeppee, wenn nicht gerade du die Medien immer so kritisch bewerten würdest, aber so....!
So zitierst du Passagen aus einem Artikel und bringst m.E. einen falschen Zungenschlag hinein.
Die französischen Bauern blockieren die Grenze zu Deutschland wegen der "vermeintlichen Wettbewerbsverzerrung" aus Deutschland. Die Sanktionspolitik bestimmt gemeinschaftlich die EU. Die mangelnde Nachfrage aus China müsste hinterfragt werden und auf die sich ändernde Ernährungsweise sollte die französische Agrarwirtschaft schon selber früh genug reagieren.....

sammy

Anzeige

dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

Re: Sanktionsorgie ohne Ende
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf sammy vom 28.07.2015, 20:32:48
Ohne Zweifel sammy, ist das Russland-Embargo nicht der Hauptgrund für die Bauernproteste in Frankreich, jedoch erzeugen die von der Brüsseler-Politik beschlossenen Sanktionen gerade in den südeuropäischen, agrardominierten Wirtschaften große Probleme gerade bei kleineren Betrieben.

Oder meinst Du, das Handelsbeschränkungen zur Belebung der Wirtschaft beitragen?
olga64
olga64
Mitglied

Re: Sanktionsorgie ohne Ende
geschrieben von olga64
als Antwort auf dutchweepee vom 28.07.2015, 22:53:27
Obst und Gemüse dürfte Russland ja vermehrt aus Polen importiert haben und nicht aus dem weiter entfernt liegenden Süfrankreich - es handelt sich ja um verderbliche Waren. Von Frankreich bezog man sicher viel und gerne Champagner (für die russischen Millionäre), guten Käse, Mode usw. ABer den können ja die russischen Millionäre und Milliardäre mitbringen, wenn sie von ihren Villen in Südfrankreich ins ungastlicher werdende Russland mal für einige Tage zurückfahren.
Dutch - als weltbekannter Journalist müssten Sie auch Details zum Handelsaufkommen zwischen Frankreich und Russland wissen? Wie hoch ist dieses denn früher (und heute) gewesen? Olga
pschroed
pschroed
Mitglied

Re: Sanktionsorgie ohne Ende
geschrieben von pschroed
als Antwort auf olga64 vom 30.07.2015, 16:16:14
Liebe Olga, Putin freut sich bestimmt.

Mit großem Brimborium wurde China als neuer Energieabnehmer gefeiert.
Die Energieallianz mit China erweist sich bereits nach kurzer Zeit als Flop..
Die in den Himmel gelobte Atai Gas Pipeline liegt auf unbestimmte Zeit auf Eis.
Es findet sich kein chinesischer Investor der die Milliarden für die Erschliessung des Ölfeldes auf bringt, sowie der erneute Einbruch des Ölpreises, der sackte von faßt 70 Dollar auf aktuell 54 Dollar ab.
Devisenreserven Ade ...

Armes Russland .

Phil.

Siehe Link, Springerverlag "DIE WELT"
olga64
olga64
Mitglied

Re: Sanktionsorgie ohne Ende
geschrieben von olga64
als Antwort auf pschroed vom 31.07.2015, 17:16:21
Diesen Ölpreisverfall - der uns in den westlichen Ländern natürlich freut und uns mehr Geld in den Taschen lässt - können sich nur die reichen, arabischen Länder leisten.
Länder wie Russland und auch Venezuela sind schlimm daran, weil deren Fehler ja immer in der nicht diversifizierten Ökonomie besteht, was natürlich auf die Schnelle nicht zu ändern ist.
Auch China kann den immensen Rohstoffbedarf nach wie vor billiger auf den Weltmärkten decken als mit gigantischen Investitionen Kapital zu binden.
Ich hoffe sehr, dass sich dadurch so manche Sturheit in diesen Ländern auflöst auch in der Furcht, dass das Volk dies nicht unbegrenzt mitmachen wird. Olga

Anzeige