Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Sascha Lobo veröffentlich Angela Merkels ehrliche Regierungserklärung

Innenpolitik Sascha Lobo veröffentlich Angela Merkels ehrliche Regierungserklärung

hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Sascha Lobo veröffentlich Angela Merkels ehrliche Regierungserklärung
geschrieben von hinterwaeldler
BND-Affäre: Angela Merkels ehrliche Regierungserklärung
Merkwürdig und ich dachte immer, das wäre alles ganz anders
karl
karl
Administrator

Re: Sascha Lobo veröffentlich Angela Merkels ehrliche Regierungserklärung
geschrieben von karl
als Antwort auf hinterwaeldler vom 07.05.2015, 10:52:05
Danke hw,

das ist eine interessante Stilvariante, die Sascha Lobo hier verwendet, um den eigentlichen Kern der Dinge anzusprechen, um die es hier geht.
Lassen Sie mich gegen meine Gewohnheit konkret werden: Im Fall von Großbritannien erteilt der Intelligence Act von 1994 dem Geheimdienst GCHQ einen Überwachungsauftrag, ich zitiere: "im Interesse des wirtschaftlichen Wohlergehens des Vereinigten Königreichs". Das ist eindeutig, und das weiß natürlich auch jeder in der Bundesregierung.

Dass der BND trotzdem dabei hilft, das ganze Land samt Wirtschaft auszuspionieren, hat einen simplen Grund: Geheimdienstkooperationen kann man nur All Inclusive buchen. Den Anteil Wirtschaftsspionage im Gesamtpaket haben wir versucht, wegzuignorieren, das hat bisher jede Bundesregierung so gemacht.
geschrieben von Lobos Konstrukt der ehrlichen Angela Merkel


Auch passend:
Die Forschung kann gut abschätzen, wie Terrorismus entsteht. Armut, fehlende Perspektiven, Minderwertigkeitsgefühle zusammen mit - oft durch unsere eigenen Interessen - destabilisierten Gesellschaften ergeben einen erstklassigen Nährboden für Terrorismus. Der IS ist die Spätfolge der Irak-Invasion, die ich seinerzeit als Oppositionsführerin energisch unterstützen wollte. Ich spreche für die ganze Bundesregierung, wenn ich sage, dass wir den Ursachen des Terrorismus allenfalls kosmetisch begegnen - und viel lieber alle Kraft auf Abschreckung und die Bekämpfung der Symptome konzentrieren möchten. Ungefähr wie beim Flüchtlingsproblem im Mittelmeer.
geschrieben von Lobos "Angela Merkel"


Karl
Gambler
Gambler
Mitglied

Re: Sascha Lobo veröffentlich Angela Merkels ehrliche Regierungserklärung
geschrieben von Gambler
als Antwort auf karl vom 07.05.2015, 13:07:29
Die Zustimmung zu diesem Artikel liegt ,gemessen an den Zuschriften im Spiegel Forum, bei 90 zu 10.
Die negativen Zuschriften sind von einer erschreckenden Häme.
Hier erwarte ich in etwa eine gegenteilige Quote. Nur wird die Häme noch etwas gröber ausfallen.
adam
adam
Mitglied

Re: Sascha Lobo veröffentlich Angela Merkels ehrliche Regierungserklärung
geschrieben von adam
als Antwort auf karl vom 07.05.2015, 13:07:29
Karl,

sorry, aber Sascha Lobo ist ein Hipster, der viel begonnen hat, nicht abgeschlossen und mit nichts Erfolg hatte, bis er auf die Masche des aufmerksamkeitheischenden Irokesenträgers kam und sich zu allen möglichen Themen äußert, von denen er meist keine Ahnung hat.

Seit einiger Zeit reist er auf der Welle des immer noch beliebten Politmasochsimus, der besonders uns Deutschen nach dem Krieg so gut zu Gesicht stand: Omnia nostra culpa.

Aber die Zeiten sind vorbei, in denen wir uns diesen politischen Masochismus leisten konnten. Jetzt steht die Bundesrepublik in direkter Verantwortung, wird nicht mehr beschützt von Staaten, die dies tun mußten, weil sie ihr (richtigermaßen) die Souveränität verweigerten. Heute bedeutet dieser Masochismus das Verweigern Probleme anzupacken, die im Rückwärtsgang nicht erledigt werden können. Nicht jedes Problem in Afrika kann heute noch mit dem Kolonislismus begründet werden.

Der Vergleich, daß Verhältnis USA zur Bundesrepublik sei gleich dem Verhältnis Bundesrepublik zu Griechenland ist Unfug, ebenso die Entstehungsgeschichte des Terrorismus. Gegenüber Griechenland ist die Bundesrepublik im Verbund mit den EU-Staaten und dem IWF zu sehen, gegenüber griechischen Regierungen, deren Regierungsprogramm seit Jahrzehnten darin bestand und besteht, sich fremdfinanzieren zu lassen und um eine Weltmacht zu kontrollieren bedarf es mehr als über Geheimdienstarbeit zu meckern. Der islamistische Terror begründet sich letztendlich in der Auseinandersetzung zwischen Sunna und Schia. Lobo und der Politmasochismus lassen beim genannten Terror gerne außen vor, daß der Terror nicht dem Westen gilt, sondern, im Kampf um die Vorherrschaft im Islam, der muslimischen Bevölkerung. Der Terror gegen nichtmuslimische Staaten gilt als Rechtfertigung gegenüber der muslimischen Bevölkerung.

Sascha Lobo ist ein Populist mit wenig Ahnung und viel Bedürfnis nach Aufmerksamkeit, womit er sein Geld verdient. Man sollte sich von ihm nicht blenden lassen, ihm schon gar nicht Kommentare über das Grundgesetz zutrauen. Letzteres ist wirklich nur Stammtisch.

--

adam

Anzeige