Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Schavan fliegt mit Flugbereitschaft zum Papst ...

Innenpolitik Schavan fliegt mit Flugbereitschaft zum Papst ...

libelle
libelle
Mitglied

Schavan flog mit Flugbereitschaft zum Papst ...
geschrieben von libelle
gerade bei Spiegel Online gelesen...

Gruß
libelle

hafel
hafel
Mitglied

Re: Schavan flog mit Flugbereitschaft zum Papst ...
geschrieben von hafel
als Antwort auf libelle vom 01.10.2011, 10:49:41
@ Libelle:

Irgendwie scheint unseren Volksvertretern das Gefühl abhanden gekommen zu sein, was Anstand ist. Ich kann doch "unten" nicht alles kürzen und selber das "Leben auf anderer Kosten" voll genießen.

Hafel
hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Schavan flog mit Flugbereitschaft zum Papst ...
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf libelle vom 01.10.2011, 10:49:41
Weshalb sollte sich eine Ministerin etwas mehr als eine Stunde in einen Billigflieger quetschen. Dazu müsste sie noch zwei Stunden eher im Flughafen sein und die ganze Prozedur der Personenkontrolle, Metalldetektor oder sogar dem Nacktscanner über sich ergehen lassen. Das ist nun wirklich zuviel verlangt.

Verlange doch mal was Einfaches, zum Beispiel eine einfache, kostenlose 12-klassige Schule für alle Kinder.

Anzeige

Re: Schavan flog mit Flugbereitschaft zum Papst ...
geschrieben von klaus
als Antwort auf hinterwaeldler vom 01.10.2011, 12:49:05
"Verlange doch mal was Einfaches, zum Beispiel eine einfache, kostenlose 12-klassige Schule für alle Kinder."


Nur als Hinweis!
Der Schulbesuch ist bis zum Abitur( nach 12 o. 13 Jahren) auch heute schon für alle kostenlos.
Für Nachholer ist auch das Abitur am staatlichen Abendgymnasium für alle kostenlos.
In beiden Fällen gibt es die Schulgeldfreiheit.
Für Nachholer gibt es neben der Schulgeldfreiheit auch die Möglichkeit BAföG, Bildungskredite der KfW oder Stipendien zu beantragen.

Die 12-jährige Schulpflicht gibt es schon längere Zeit, was nicht heißt, dass sie mit Abitur abgeschlossen sein muss.
An 9. bzw. 10. Klasse schließt sich auch die Berufsschule... an, die ebenfalls kostenlos ist.
dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

Re: Schavan flog mit Flugbereitschaft zum Papst ...
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf klaus vom 01.10.2011, 13:41:17
@klaus

Prinzipiell hast Du Recht. Doch frag mal die Eltern eines normalen Durchschnittsabiturienten, was sie an Geld für Nachhilfe-Unterricht aufwenden müssen. Komisch - wir in der DDR haben das als Schüler kostenlos untereinander gemacht. Und die Lehrer (sogar der Schuldirektor) haben für schwächere Schüler kostenlose Arbeitsgemeinschaften am Nachmittag angeboten. Aber das ist wohl zu kommunistisch?

Alles in Allem gebe ich aber hafel Recht. Es ist unerzogen und abgehoben was sich die Politiker herausnehmen.
hafel
hafel
Mitglied

Re: Schavan flog mit Flugbereitschaft zum Papst ...
geschrieben von hafel
als Antwort auf dutchweepee vom 01.10.2011, 14:12:54
Richtig dutch;


das ist auch mit nichts zu rechtfertigen. Wir haben die Politik von der Religion getrennt, steht jedenfalls so in der Verfassung. Und wer - egal wer - das Bedürfnis hat die Päpstliche Nähe zu suchen, soll das gefälligst aus der eigenen Tasche bezahlen. Zumindest keine Bundeswehr-Flugbereitschaft bemühen, es gibt genug normale Fluglinien nach Rom. Wenn ich mich über die Ausuferung der ehem. SPD-Gesundheitsministerin ereifere, so tue ich es hier auch. Egal welche Partei.

hafel

Anzeige

Re: Schavan flog mit Flugbereitschaft zum Papst ...
geschrieben von klaus
als Antwort auf dutchweepee vom 01.10.2011, 14:12:54
"Doch frag mal die Eltern eines normalen Durchschnittsabiturienten, was sie an Geld für Nachhilfe-Unterricht aufwenden müssen. Komisch - wir in der DDR haben das als Schüler kostenlos untereinander gemacht. Und die Lehrer (sogar der Schuldirektor) haben für schwächere Schüler kostenlose Arbeitsgemeinschaften am Nachmittag angeboten."


Dir ist sicher bekannt, wie hoch die Anzahl der Schüler in der Abiturstufe in der DDR war und wie sie jetzt in der BRD sind und welche Auswirkungen das auf die durchschnittliche Leistungsstärke der Abiturklassen haben muss.
Abiturstufe DDR( Kl.11/12)Bezirk Cottbus:
60-iger: 6,8% eines Jahrgangs
70-iger: 10,2% eines Jahrgangs
80-iger: max. 11,1% eines Jahrgangs( 1987)

Abiturstufe BRD( 2006): Der Anteil liegt zwischen 32,2%( MeckPom) und 53,4%( NRW) eines Jahrgangs.
Der Unterschied ist also gravierend.

Übrigens gibt es auch heute jede Menge KOSTENLOSE AG's an der Penne und für gegenseitige Hilfen sollten die Fast-Erwachsenen selbst verantwortlich sein.
Allerdings sind die "Zwänge von außen" (Lehrer, Eltern,...)und die Einsicht der Schüler in persönliche Notwendigkeiten deutlich geringer geworden, wie du sicher weißt.

"Alles in Allem gebe ich aber hafel Recht. Es ist unerzogen und abgehoben was sich die Politiker herausnehmen."


Da gebe ich euch beiden Recht!
Politiker stehen nun mal im Fokus der Öffentlichkeit und sollten in der Lage sein, ihre Handlungsweisen ihrem Wählerauftrag anzupassen.
Dabei stehen gerade die Steuergelder, die immer wieder ohne zwingende Gründe verschleudert werden, im Mittelpunkt.
Im vorliegenden Fall glaube ich auch an Verschwendung, obwohl ich die genauen Zusammenhänge nicht kenne.

mulde
mulde
Mitglied

Re: Schavan flog mit Flugbereitschaft zum Papst ...
geschrieben von mulde
als Antwort auf hafel vom 01.10.2011, 14:46:59
Hafel:
Auch von mir 100% zustimmung

Nun in diesem Zusammenhang eine Frage:
Nach dem GG sind alle Abgeordneten nur ihrem Gewissen verantworlich!
Wie ist es aber in der Wirklichkeit?
Wird das eigene Gewissen an der Garderobe abgegeben?
Sie winken zu oft bei dem unzweifelthaft vorauseilenden Gehorsam so manches Gesetz durch.
Oder wie geschehen sie kennen den Sinn und den Inhalt nicht worüber sie abstimmen sollen/wollen!

Schon aus Sorge um den Verlust der pekunären Einkünfte und anderen Annehmlichkeiten!
Da geht schon das eigenes Gewissen im Politsumpf verloren!
Der Fraktionszwang verhindert doch die Eigenverantwortlichkeit!
Hinzu kommt der der unseelige Einfluss der Mobbisten.
Oft hängt da auch etwas persönlich brauchbares dran.
(Muß nicht immer sein - ist aber wohl im Bereich des machbaren!
Nun brauchen wir uns doch nicht wundern wenn Freitags im
Plenarsaal des Búndetages gähnende leere herrscht!

Da kommt doch unweigerlich der Gedanke eines Aussenstehenden
Die suchen ihr Gewissen !
mulde

wolfgang
wolfgang
Mitglied

Re: Schavan flog mit Flugbereitschaft zum Papst ...
geschrieben von wolfgang
als Antwort auf mulde vom 01.10.2011, 17:33:46
was sollen die abgeordneten auch im plenarsaal, wenn gar keine sitzung ist...

--
Wolfgang
contraklaus
contraklaus
Mitglied

Re: Schavan flog mit Flugbereitschaft zum Papst ...
geschrieben von contraklaus
als Antwort auf wolfgang vom 01.10.2011, 18:08:22
was sollen die abgeordneten auch im plenarsaal, wenn gar keine sitzung ist...

--
Wolfgang


Die Frage ist durchaus berechtigt, Wolfgang.
Nur : Auch wenn Sitzungen sind, sind weitaus die meisten Abgeordnetenplätze im Plenarsaal unbesetzt.
Mir klingt noch das unwürdige Geschrei einiger Parteiführer in den Ohren, als sich einige Abgeordnete unseres Bundestages
bereits vor der Pabst-Sitzung öffentlich zu einer Nichtteilnahme bekannten. Gewissensfrage und so..-.
Bei ganz normalen >Sitzungen unserer Obersten Volksvertretung, wenn es beispielsweise um Schicksalsfragen unserer Bevölkerung
ging, saßen ganze drei Hände voll unserer hochbezahlten Abgeordneten im weiten Rund und lasen Zeitungen, schauten sich die letzten Pornos an oder hatten ganz dringend mit der neuen Geliebten zu telefonieren.
In keinem Parlament der Welt habe ich bisher eine derartige Interessen-und Gewissenlosigkeit von Abgeordneten beobachten müssen, wie in unserem deutschen Parlament.
Haben die Hochwohlgeborenen Damen und Herren jemals gewusst oder haben sie vergessen,dass Abgeordnetentätigkeit neben den Hohen Diäten und sonstgen "Zuwendungen" auch mit Verpflichtungen verbunden ist ?
Und genau diese Verpflichtungen werden von der großen Masse unserer teuren Damen und >Herren nicht erfüllt.
Aber wir, das Volk, dulden diese vorsätzliche Missachtung unserer Interesen,ndem wir schweigend dulden, dass die vom Volk wahrlich nicht schlecht bezahlten "Volksvertreter " ihre eigene Vorstellung und Auffassung von Verantwortung ausleben.
Gut, viele der Damen und Herren Volksvertreter sind gerade mal ein Wenig mit der Flugbereitschaft unterwegs,wie unsere teure Ministerin Schavan.
Ob die Dame für ihre Flugkünste wohl ordentlich zur Kasse gebeten wird?? In unserem Land sicher nicht.
Ehe unsere Volksvertreter mit der Bundeswehr in allen Ländern der Welt herumfliegen, sollen sie also ruhig weiter die Sitzungen des undestäges "schwänzen " und ihren Verlustigugen in Berlin und seinem schönen Umland nachgehen , das ist billiger für das Volk.
Außerdem hont ein solches Politikverstädnis die schönen blaues Sessel im Rund des Bundestages.

ck


Anzeige