Innenpolitik Stuttgart 21

eko †
eko †
Mitglied

Re: Kretschmann stellt Stresstest infrage !
geschrieben von eko †
Es ist schon interessant, zu lesen, was Leute, die weitab vom Schuss wohnen ( München und Hannover) für Einstellungen und Vorstellungen haben.

Die Idee, die jetzt realisiert werden soll, ist immerhin schon mindestens 90 Jahre alt!! Nur hatte man damals noch nicht die technischen Mittel, einen Durchgangsbahnhof zu errichten. Es fehlten die entsprechenden Tunnelbohrmaschinen - und auch über den Untergrund wusste man noch nicht so Bescheid, wie das heute der Fall ist.

Ich war jetzt an zwei Tagen wieder in Stuttgart und habe mir das Ganze sehr genau angeschaut. Anstatt eines Gewirrs von Betonrampen und Erdwällen würde an Stelle des heutigen Bahnhofsvorfeldes ein kompletter neuer Stadtteil entstehen können ( das Areal hat übrigens die Stadt Stuttgart längst von der Bahn gekauft, das gäbe ganz schöne Schadensersatzforderungen!), der durchaus in ökologischer Bauweise entstehen könnte und das Klima im Stuttgarter Talkessel verbessern würde, denn ein Teil dieses Areals würde auch dem Rosensteinpark zugeschlagen werden.


Diese Verbesserung wird von den Gegnern natürlich flott unter den Teppich gekehrt, weil es ihren Argumenten nicht zupass käme.

Wer mal sehen wollte, was ein Durchgangsbahnhof zu leisten vermag, der sollte sich mal den Betrieb des Kölner Hauptbahnhofes ansehen. Die haben auch nur 8 Gleise, auf denen sich der gesamte Fernverkehr abspielt. Und was die restlichen zwei Gleise des S-Bahn-Verkehrs zu leisten vermögen, das muss man auch erst einmal gesehen haben.

Ich verstehe sowieso nicht, warum sich Diskutanten hier zu Wort melden, die eh weit ab vom Schuss wohnen und die, wenn es ans Reisen geht, sowieso ins Auto steigen.

e k o









ingo
ingo
Mitglied

Re: Stuttgart 21
geschrieben von ingo
als Antwort auf wolfgang vom 29.07.2011, 18:54:31
Klar klingt das vernünftig. Damit würden die Verspätungsprobleme im S21 abgepuffert werden. Ich halte es übrigens für bescheuert, in einem Grossstadtbahnhof zwei Züge hintereinander halten zu lassen. Wie von Palmer erwähnt, müssten Reisende rennen, wenn plötzlich Zug 2 vor Zug 1 stehen würde; und das würde bei S21 wahrscheinlich nicht nur einmal im Monat passieren. Vergleichbaren Mist habe ich schon öfter erlebt, wenn plötzlich die Wagenreihenfolge bei einem ICE umgekehrt war.
Korrektur zu meinem Beitrag von 18.29 Uhr: Ich wollte schreiben: Prognose: S21 wird so nicht gebaut werden.
marianne
marianne
Mitglied

Re: Kretschmann stellt Stresstest infrage !
geschrieben von marianne
als Antwort auf eko † vom 29.07.2011, 19:10:43
"Ein komplett neuer Stadtteil wird entstehen", sagst du, Eko.

Schon schon..., aber auch du weisst, w e r dort große Grundstücke besitzt-
und entsprechende Pläne hat....

Anzeige

eko †
eko †
Mitglied

Re: Kretschmann stellt Stresstest infrage !
geschrieben von eko †
als Antwort auf marianne vom 29.07.2011, 19:20:03
Weißt Du es ? Ich weiß es nicht und ausserdem wurde ja schon über die Art und Weise der Bebauung gesprochen, OB Schuster hatte sich dazu schon geäußert. Und sooo viele Banken und Versicherungen gibts ja schließlich auch nicht, dass die alles mit ihren "Palästen" vollpflastern könnten.

e k o
wolfgang
wolfgang
Mitglied

Re: Stuttgart 21
geschrieben von wolfgang
als Antwort auf eko † vom 29.07.2011, 19:10:43
ich gehe davon aus, dass der plan, den gesamten zugverkehr unterirdisch abzuwickeln, geschichte ist.

jetzt geht es darum, die verfahrene lage zu meistern.

geißlers mischung aus dem bestehenden aber zu verkleinernden oberirdischen kopfbahnhof für den nahverkehr und dem noch zu bauenden unterirdischen 4-gleisigen durchgangsbahnhof für den fernverkehr ist ein vorschlag, auf den sich alle streitenden einigen könnten.

--
Wolfgang
hobbyradler
hobbyradler
Mitglied

Re: Stuttgart 21
geschrieben von hobbyradler
als Antwort auf eko † vom 22.07.2011, 12:11:21
@ hinterwäldler:
Für mich ist das Thema S21 hiermit beendet. Deine persönliche Meinung darfst Du haben, sie ändert aber nix an der Realität.
Und für unnütze Diskussionen fehlt mir ganz einfach die Lust.
E n d e
e k o
geschrieben von eko

Anzeige

wolfgang
wolfgang
Mitglied

Re: Stuttgart 21
geschrieben von wolfgang

--
Wolfgang
olga64
olga64
Mitglied

Re: Kretschmann stellt Stresstest infrage !
geschrieben von olga64
als Antwort auf ingo vom 29.07.2011, 18:27:28
Stuttgart 21 wird nicht gebaut werden.

Wie kommen Sie denn auf diese obskure Idee?
Es wird ja bereits gebaut; ausserdem hat die Bahn am vergangenen Wochenende nicht unerhebliche Aufträge plaziert.

Das grosse Problem ist sicher auch nicht die Schweizer Gutachter-Firma, sondern die uneinige Regierungskoalition in Baden Württemberg.

Wie sollte es dem deutschen (und auch spezifisch schwäbischen Steuerzahler) zu vermitteln sein,dass alle bisherigen, aufgelaufenen Kosten, die über Steuergelder laufen, letztendlich "just for fun" waren?
Der Affenzirkus in Stuttgart interessiert länder- und deutschlandweit niemanden mehr - davon bin ich überzeugt. Olga
hobbyradler
hobbyradler
Mitglied

Re: Kretschmann stellt Stresstest infrage !
geschrieben von hobbyradler
als Antwort auf olga64 vom 01.08.2011, 16:34:26

Der Affenzirkus in Stuttgart interessiert länder- und deutschlandweit niemanden mehr - davon bin ich überzeugt. Olga

Das ist falsch!

1 - nach wie vor gibt es die Demonstrationen – ohne Interesse wären die ja längst verebbt

2 - Vermutlich wird es zum Bürgerentscheid kommen – dann wird es länderweit die Bürger nochmals interessieren müssen

3 - Für alle zukünftigen deutschen Großprojekte wird Stuttgart 21 nachhaltige Auswirkungen haben, mit seinen positive und negativen Seiten.

4 - Während dem Bau wird Stuttgart 21 immer wieder ins Gespräch kommen.

5 - Mich interessiert der Ausgang sehr.

Das grosse Problem ist sicher auch nicht die Schweizer Gutachter-Firma, sondern die uneinige Regierungskoalition in Baden Württemberg.
Olga

Bei der Vorstellung des Gutachtens und der Diskussion hat der Sprecher kein gutes Bild abgegeben.
Auch das er parallel zum eigentlichen Auftrag mit Heiner Geisler an einer anderen Lösung arbeitete halte ich für fragwürdig. Heiner Geisler will sich wohl ein Denkmal setzten. Es wäre dann der Heinrich Geisler Bahnhof Stuttgart.

Ciao
Hobbyradler
Edita
Edita
Mitglied

Re: Kretschmann stellt Stresstest infrage !
geschrieben von Edita
@Olga

" obskure Idee " ?
Noch ist nicht aller Tage Abend ! Und, der "Affenzirkus " setzt sich nicht nur aus ungebildeten, nichtwissenden, desinteressierten, gelangweilten und nach Aufmerksamkeit heischenden Bürgern zusammen, sondern in diesem von Ihnen so betitelten Affenzirkus sind auch Gruppen vertreten, wie:
Ingenieure gegen S21
Juristen gegen S21
Redakteure gegen S21
Und gerade von den Ingenieuren weiß ich, daß ein großer Teil, sich im Untergrund von Stgt. sehr gut auskennt, weil er den auch mit ausgebaut hat, und von den immensen Schwierigkeiten weiß !
( Untertunnelungen im Rahmen des S-Bahnausbaues )
Und, warum hat Mappus, als es brenzlig wurde, den Geologen einen Maulkorb verpasst, der bis heute nicht aufgehoben wurde?
Ich bin weit davon entfernt, mich an den Spekulationen, ob er gebaut wird oder nicht, zu beteiligen, aber nach dem ich nur 500 m Luftlinie entfernt wohne, interessieren mich die tatsächlichen Fakten sehr!
Übrigens, beim " Affenzirkus " gestern, waren wieder, obwohl Urlaubszeit ist, ca.4000 sehr mündige
Bürger! Jeden Montag ein imposantes Bild !, wobei sich die Aktivitäten gegen S21 jeden Tag fortsetzen, und nur hauptsächlich montags in den Medien davon berichtet wird.

Informative Grüße, mitten aus Stuttgart, Edita

Anzeige