Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Über 8% für die Piraten in Berlin

Innenpolitik Über 8% für die Piraten in Berlin

karl
karl
Administrator

Über 8% für die Piraten in Berlin
geschrieben von karl
Ist dies ein Strohfeuer oder der Beginn einer ähnlichen Erfolgsstory wie bei den Grünen vor mehr als 30 Jahren? Offensichtlich haben die Piraten viele Nichtwähler mobilisieren können. Damit haben sie eine wichtige Funktion erfüllt. Sollten sie in der Lage sein, auch bundesweit die Politikverdrossenheit zu bekämpfen, würde ich das begrüßen. Jedenfalls zeigt der heutige Abend, dass Wahlen doch etwas verändern können.

Karl
clara
clara
Mitglied

Re: Über 8% für die Piraten in Berlin
geschrieben von clara
als Antwort auf karl vom 18.09.2011, 18:12:16
Das Wahlprogramm der Piraten in Berlin. Clara

dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

Re: Über 8% für die Piraten in Berlin
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf karl vom 18.09.2011, 18:12:16



p.s.: Darf eine Partei, die in der Bundeshauptstadt gerade mal 2% holt, noch den Vizekanzler stellen?

Anzeige

clara
clara
Mitglied

Re: Über 8% für die Piraten in Berlin
geschrieben von clara
als Antwort auf dutchweepee vom 18.09.2011, 18:22:08
Darf ich trotzdem antworten? Ja, bis zur nächsten Bundestagswahl. Clara
hafel
hafel
Mitglied

Re: Über 8% für die Piraten in Berlin
geschrieben von hafel
als Antwort auf clara vom 18.09.2011, 18:21:22
@ Clara:

Auf dem ersten Blick hat diese Partei ein Programm, was viele Wähler anzieht. Der zweite Blick wäre, wie es politisch umsetzbar ist. Da halte ich erst einmal die "Füße ganz still". Auch die Grünen hatten einen langen und fast selbst aufreibenden Prozess, bis sie das wurden, was sie jetzt sind.

@ dutch:

Vom Gesetz her darf WW Außenminister bleiben, wenn seine Partei eine Landeswahl vergeigt hat. Ich denke aber, dass er von seiner Partei aus anderen Gründen aus der "Schusslinie" genommen wird.

Hafel
dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

Re: Über 8% für die Piraten in Berlin
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf clara vom 18.09.2011, 18:25:51
Klar Clara! Warum solltest Du nicht dürfen? Ich hüpf hier vor Freude!

...das ist ein Wahlergebnis nach meinem Geschmack!

Berlin ist Spitzenklasse!

p.s. hafel: Ach von mir aus darf die FDP noch ein bissel mitspielen.

Anzeige

loretta †
loretta †
Mitglied

Re: Über 8% für die Piraten in Berlin
geschrieben von loretta †
als Antwort auf dutchweepee vom 18.09.2011, 18:30:18


Yepp, unser geliebter "Party-Löwe" bleibt uns erhalten ..... und das ist gut so.

Ein Wahlergebnis auf meiner Linie.

Berlin - du hast echt gut gewählt - ich hab gut gewählt.

loretta
clara
clara
Mitglied

Re: Über 8% für die Piraten in Berlin
geschrieben von clara
als Antwort auf hafel vom 18.09.2011, 18:30:13
Mir schmeckt dieser Erfolg der Piraten auch. Es sind die jungen Menschen, die sie gewählt haben, was besonders wichtig ist!
Das Wahlprogramm kann umgesetzt werden, davon bin ich überzeugt. So utopisch ist es gar nicht. Wo ein Wille ist, ist ein Weg. Genau wie bei den Grünen, bei denen es auch eine ziemlich lange Weile dauerte, bis bei den Wählern der Groschen gefallen war und die Grünen nicht mehr als Spinner abgetan wurden.
Unsere Parteienlandschaft wird bunter und damit interessanter. Die etablierten Parteien müssen sich mächtig anstrengen, um da noch mitzukommen.

Clara
hafel
hafel
Mitglied

Re: Über 8% für die Piraten in Berlin
geschrieben von hafel
als Antwort auf clara vom 18.09.2011, 18:44:33
@ Clara:

Ich widerspreche ja gar nicht in den Grundzügen. Frischer neuer Wind ist immer gut, das kennen wir tagtäglich hier im Norden;

Es bleibt dennoch eine berechtigte Skepsis. Noch ist die Truppe zu neu und vor allem zu unerfahren, um hier die Welt hoch jauchzen zu lassen. Bis zur politischen Reife ist es ein langer Weg. Warten wir ab und beobachten die Entwicklung.

Hafel
hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Über 8% für die Piraten in Berlin
geschrieben von hinterwaeldler
Ich gratuliere der SPD, den Grünen und den Piraten zu ihrem großartigen Erfolg. Ich glaube es wird ein kämpferisches aber stabiles Trio. Sollte es zu keinem Streit im rotgrünem Senat kommen hätte dies noch nicht abzuschätzende Auswirkungen auf die Bundestagswahl.

Zur FDP: Geht mit Gott, aber geht endlich. Meinen Segen habt ihr.

Ich denke das die Bundesmerkel schon heute Abend fassungslos am TV sitzt und die Wahlergebnisse verfolgt. Die Koalition auf Bundesebene ist moralisch nicht mehr vertretbar.
Und Neuwahlen? Wir haben ja nicht einmal mehr ein gültiges Wahlgesetz.

Anzeige