Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Verändert die AfD Deutschlands Politik?

Innenpolitik Verändert die AfD Deutschlands Politik?

karl
karl
Administrator

Re: Off topic
geschrieben von karl
als Antwort auf Gutkarl vom 03.12.2015, 18:42:37
@ Gutkarl,

ja, das kann ich. Du hast sowohl Beiträge von Olga als auch von marina als Müll bezeichnet. Deine Antwort auf marina habe ich gespeichert (vor dem Löschen).

Karl
karl
karl
Administrator

Re: Verändert die AfD Deutschlands Politik?
geschrieben von karl
als Antwort auf klaus vom 03.12.2015, 18:52:06
@ Klaus & Olga,

es wäre doch fatal, jetzt in einen Wettbewerb einzutreten, welche Regionen am Schlimmsten sind. Es ist jedoch objektiv richtig, dass die Pegidademos dem Ansehen der Stadt Dresden in den Augen sehr vieler geschadet haben. Das kann man feststellen, ohne ein Anti-Dresdener zu sein. Auch ich liebe diese Stadt, in die es mich fast einmal verschlagen hätte und in der wir übrigens ein wunderschönes ST-Treffen hatten. Vielleicht bin ich ja gerade deshalb so traurig über die Ereignisse.

Der noch immer schwelende Ost-West Gegensatz sollte uns nicht hindern, gemeinsam Stellung gegen die rechten Extremisten in Worten und Taten zu beziehen. Es bringt nun wirklich nichts, pauschale Urteile über Regionen zu fällen. Damit bringt man die Menschen dort wegen Solidarisierungsreflexen nur auf die falsche Seite,

Karl
Gutkarl
Gutkarl
Mitglied

Re: Off topic
geschrieben von Gutkarl
als Antwort auf karl vom 03.12.2015, 16:42:30
Ich finde es schon unglaublich wie hier Meinungen ausgetauscht werden und Menschen angegriffen werden.
geschrieben von karl
Wobei sich ein Herr namens Gutkarl, der offensichtlich Kritik nicht ertragen kann und dann beleidigend wird, sehr hervor getan hat.

Karl
geschrieben von hera


@Karl

Du hast Dich offensichtlich auf mich eingeschossen.
Ist es so, weil ich anderer Meinung bin als du?
Der Verdacht liegt nahe, da auch du mich mit Unterstellungen perönlich angegriffen hast.
Ich bin von einigen, die deine Meinung vertreten hier massiv denunziert worden, mich hast du zurechtgewiesen, aber die Schreiberinnen dieser Pamphflete hast du unbehelligt gelassen und zugelassen, dass die Lügen nicht gelöscht worden, obwohl ich dich mehrfach darauf hingewiesen habe.
Verwechsle bitte nicht Ursache mit Wirkung, ich bin nur dann persönlich geworden, wenn ich angegriffen wurde.
Und gegen Dich wirst du keinen persönlichen Angriff von mir finden.

Ich bin wirklich gespannt, ob du gegen diese Schlammschlacht, die gegen mich läuft, vorgehst.

Übrigens es ist richtig, dass hier einige User sich nicht auf eine konträre Diskussion mit die einlassen wollen, weil sie genau das befürchten, dass das eintritt, was mir zur Zeit widerfährt.
Zum Schluss bleiben nur noch die Ja-Sager übrig, die sich gegnseitig lobhudeln.


Ich geb Dir eine kleine Kostprobe und urteile selbst, ob das sachlich ist, was mir da vor den Kopf geworfen wurde.

Gutkarl

geschrieben von dutchweepee am 28.11.2015 23:27 als Antwort auf Gutkarl vom 28.11.2015 22:49
Zunächst ist es erstmal Blödsinn, dass die "Hälfte der Deutschen" mit der Politik von Frau Merkel nicht einverstanden sei. Vielleicht lebst Du ja nur in einem braunen Umfeld und musst da schleunigst verschwinden, wenn du Dir einen Funken humanistisches und demokratisches Denken bewahrt hast.?

Re: Wohin führt Merkel Deutschland?
geschrieben von olga64 am 30.11.2015 17:12 als Antwort auf Gutkarl vom 30.11.2015 16:21
Ich könnte mir vorstellen, dass Sie mindestens AfD-Mitglied sind und es zu den Statuten dieser Partei gehört, dass Sie solch inkompletten Unsinn verbreiten.

Re: Wohin führt Merkel Deutschland?
geschrieben von marina am 30.11.2015 17:36 als Antwort auf Gutkarl vom 30.11.2015 17:21
Und ich könnte mir vorstellen, dass Sie, Gutkarl (was soll eigentlich dieser blödsinnige Name?), Mitglied einer rechtsradikalen Partei sind nach all dem gefährlichen Blödsinn, den ich schon von Ihnen gelesen habe.
Wissen Sie eigentlich, wie viele Flüchtlingsheime schon 2015 angezündet wurden?
Nein? Vermutlich nicht! Aber ich kann Ihnen helfen. Nachhilfe für Leute Ihrer Art ist nämlich dringend erforderlich, denn genau diese primitive Stimmungsmache, die Sie betreiben, forciert diese Gewalttaten.

Re: Wohin führt Merkel Deutschland?
geschrieben von marina am 30.11.2015 17:49 als Antwort auf Gutkarl vom 30.11.2015 17:42
Fällt Ihnen nichts anderes ein, als sich zu wiederholen?
Passt! Bekanntlich sind die Rechten nicht gerade mit Fantasie oder gar Geist gesegnet, sondern eher dumpf.

Re: Wohin führt Merkel Deutschland?
geschrieben von marina am 30.11.2015 22:59 als Antwort auf karl vom 30.11.2015 20:11
Aber das ist wohl schon zu viel verlangt für einige Schlichtdenker wie z. B. ein sogenannter "Gutkarl": dass sie sich darüber mal Gedanken machen.

Re: Wohin führt Merkel Deutschland?
geschrieben von Juliana am 01.12.2015 01:05 als Antwort auf Gutkarl vom 30.11.2015 14:25
@Gutkarl
Im Gegensatz zu Dir benutze ich keine Klischees.

Re: Wohin führt Merkel Deutschland?
geschrieben von karl am 01.12.2015 10:02 als Antwort auf Gutkarl vom 01.12.2015 00:14
@ Gutkarl,
marina hat immerhin einige belegbare Fakten genannt. Auf solche Belege gehst Du ja grundsätzlich nicht ein, sondern bevorzugst die Dir genehmen Zahlen (60 Millionen Flüchtlinge weltweit und für nächstes Jahr in Deutschland 4 Millionen). Deshalb drängt sich der Eindruck auf, dass Du Ängste schüren willst und das verstimmt zu Recht.
An ein schlichtes Gemüt glaube ich nämlich weniger.
Karl

Re: Wohin würde uns der Alptraum für Deutschland führen?
geschrieben von marina am 01.12.2015 17:33 als Antwort auf Gutkarl vom 01.12.2015 17:25
Du bist einfach unfähig, richtig zu zitieren.

Re: Wohin führt Merkel Deutschland?
geschrieben von Juliana am 02.12.2015 17:37 als Antwort auf Gutkarl vom 02.12.2015 11:06
Ob Du allerdings eine eigene Meinung hast, bezweifle ich, denn Du gibst hier doch nur Meinungen Anderer aus Zeitschriften oder Politikeransichten wieder und verkaufst sie noch dazu noch als "Deine" Meinung.

Wohin führen AfD und Konsorten Deutschland?
geschrieben von karl am 02.12.2015 19:42 als Antwort auf Gutkarl vom 02.12.2015 18:37
@ Gutkarl,
inhaltlich ist Deine Antwort auf Juliane eine Null (schweizerisches Benotungssystem), die Inhalte fehlen einfach.

Re: Kosten des Flüchtlingszuzugs
geschrieben von olga64 am 02.12.2015 17:47 als Antwort auf Gutkarl vom 02.12.2015 17:40
Wollen wir mal davon ausgehen, dass auch Sie - "Gutkarl" - keine Ahnung haben, wie sich dies entwickeln wird (weil es ja keine Vergleiche gibt), stelle ich mir Sie als glücklichen Menschen vor. Glücklich darüber, dass Sie sich aufregen dürfen, Ihrer Schwarmalerischen Leidenschaft nachgehen können, Zukunftsperspektiven aufzeigen, die Ihrer Fantasie entspringen und Sie aber in die Lage versetzen, Ihren persönlichen Fankreis der VErschwörungstheoretiker zu vergrössern. Andere - wie z.B. ich - empfinden Sie allmählich aber ermüdend bis langweilig. So ist es halt, wenn die Einzelmeinung nicht befriedigend für die anderen ist. Olga




Anzeige

karl
karl
Administrator

Re: Off topic
geschrieben von karl
als Antwort auf Gutkarl vom 03.12.2015, 19:36:18
Diese off topic Diskussion sollten wir per PN weiter führen, wenn überhaupt.

Du betreibst hier Crossposting, weil Du Dir Sätze aus unterschiedlichen Threads zusammengesucht hast. Auch das ist nicht tolerabel. Dies alles sind zudem Antworten, deren Stil ich nicht immer gut finden muss, auf deine Beiträge, die Du weggelassen hast, die aber zu einer Beurteilung dazu gehören.

Um mich auf ein Beispiel aus diesem Thread zu beschränken: Du hast in diesem Thread auf Olga, die Dich überhaupt nicht angegriffen, sondern ihre Erfahrungen geschildert hatte, mit den Worten geantwortet (nachdem Du sie Dir passend verdreht hattest) "Wissen Sie wohin Ihre Zeilen gehören? Auf den Müll!".

Vielleicht noch zu dem Crossposting aus dem Merkel Thread:

geschrieben von karl am 02.12.2015 19:42 als Antwort auf Gutkarl vom 02.12.2015 18:37
@ Gutkarl,
inhaltlich ist Deine Antwort auf Juliane eine Null (schweizerisches Benotungssystem), die Inhalte fehlen einfach.

Das war die Reaktion auf diesen frauenfeindlichen Beitrag von Dir.

Ich werde diese Art zu diskutieren nicht tolerieren und unterbinden. Diesen Thread werde ich schließen, falls sich das persönliche Gehacke fortsetzt.

Karl
sarahkatja
sarahkatja
Mitglied

Re: Off topic
geschrieben von sarahkatja
als Antwort auf karl vom 03.12.2015, 19:59:01
.....
sprachs, und schiffte schnell sich ein.

Sarahkatja
dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

Re: Off topic
geschrieben von dutchweepee
Ich finde den Diskussions-Stil von "Gutkarl" unerträglich und staune wie ruhig karl bleibt.

Anzeige

nohidi
nohidi
Mitglied

Re: Verändert die AfD Deutschlands Politik?
geschrieben von nohidi
als Antwort auf olga64 vom 03.12.2015, 17:23:43
allmählich werden die Dresden betreffenden Kommentare der Frau Olga (ich bezweifle, das es sie im realen Leben wirklich gibt, wahrscheinlich ist es ein "Agent Provokateur", der die Diskussionen immer wieder anfachen soll)immer absurder. Wenn sie sich wirklich in München aus "dem Fenster lehnt". so bedenke man, das diese Stadt sich einst als "Hauptsatt der Bewegung" verstand. Heute meist verdrängte, weniger aufgearbeitete Vergangenheit bricht sich noch immer mit wenig progressiven Gedanken Bahn. Um so gefährlicher, da es nicht bei Gedanken bleibt, denn sie sind Teil einer fast schon separatistisch anmutenden Politik.
Ich "bin in Sorge". Die derzeitige Gemengelage, im Land, aber auch Weltweit, ähnelt der 1914-18, Krieg scheint herbeigesehnt, fatalerweise selbst von Frauen im Amt eines Kriegsministers/einer "Kriegskanzlerin". Ist auch weder das nötige Personal, noch die Bewaffnung vorhanden, als Sündenbock ist Deutschland noch allemal tauglich. Gibt es *für Deutschland* wirklich keine *Alternativen* ???
karl
karl
Administrator

Re: Verändert die AfD Deutschlands Politik?
geschrieben von karl
als Antwort auf nohidi vom 04.12.2015, 08:38:59
Guten Morgen nohidi,

Dein Beitrag zerfällt in zwei Teile, die unterschiedliche Kommentare erfordern.

Im ersten Teil zweifelst Du die reale Existenz einer Diskutantin an. Das finde ich, ist unter der Gürtellinie und trägt zu einer sachlichen Diskussion nicht bei. Dazu ist nicht nur anzumerken, dass Caya im Forum bereits von einem realen Kaffeetrinken mit Olga berichtet hat, sondern dass wir von Olga als Webmaster den vollständigen bürgerlichen Namen und die vollständige verifizierte Postadresse kennen. Damit ist für uns Olga deutlich "realer" als nohidi, von dem wir nur den Vornamen kennen

Dem zweiten Teil Deines Beitrags "ich bin in Sorge ..." kann ich voll zustimmen. Auch ich mache mir große Sorgen, weil ich überhaupt nicht erkennen kann, wie in dieser verworrenen Gemengelage in Syrien planvolles Handeln stattfinden kann. Die große Gefahr besteht, dass die Nato zu allem Überfluss in einen Konflikt zwischen Russland und der Türkei hineingezogen werden könnte. Ich bekenne, die karrieregeile Ursula von der Leyen nicht ertragen zu können. Jetzt schwadroniert sie schon über eine personelle Aufstockung der Bundeswehr.

"Nie wieder Krieg"! Was ist aus dieser Überzeugung der Nachkriegsgeneration geworden?

Karl
Re: Verändert die AfD Deutschlands Politik?
geschrieben von marina
als Antwort auf klaus vom 03.12.2015, 18:52:06
Klaus, da hast Du ja eine tolle Fleißarbeit zusammengetragen.
Deine und eure Heimatverbundenheit in Ehren, aber Dresden ist schon ein besonderer Schauplatz, in keiner anderen Stadt hat Pegida einen solchen Zulauf. Man sollte vor lauter Heimatverbundenheit nicht einfach auf Ignore schalten, wenn es um diese geballte Hetze geht, die da ihren Ursprung genommen hat und nirgendwo so schlimm ist wie da.
Ich jedenfalls werde diese Stadt vorläufig meiden, das steht fest.

Lies doch mal den untenstehenden Artikel:

Dass das Zugereiste sind, kann mir niemand erzählen. Es sind Einheimische, von denen hier die Rede ist.
tessy
tessy
Mitglied

Re: Verändert die AfD Deutschlands Politik?
geschrieben von tessy
als Antwort auf karl vom 04.12.2015, 09:07:39
Karl,
nur Ursula von der Leyen??

Wenn ich mir gerade die Diskussionen zur folgenden "Kriegsabstimmung" anhöre,
könnte ich nur Frau Wagenknecht zustimmen.

Warum diese Eile der Abstimmung? Eile ist in vielen anderen Punkten nicht gerade das was unsere Regierung auszeichnet.

O.T.
In Brüssel wird gerade an der Vereinheitlichung der erlaubten Kerzenflammenhöhe gearbeitet.(wichtig?)

Wer fragt danach wie hoch die realen Arbeitslosenzahlen sind?

Wer fragt noch danach in welche Richtung die Änderung des Pflegegesetzes gesteuert wurde?

Irgendwann holen uns viele Dinge ein die wir jetzt bewusst oder unbewusst,
aber gewollt, ignorieren.

Tessy

Anzeige