Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Verändert die AfD Deutschlands Politik?

Innenpolitik Verändert die AfD Deutschlands Politik?

Re: Off topic
geschrieben von marina
als Antwort auf Juliana vom 04.12.2015, 14:30:58
Juliana, du warst gar nicht gemeint. Du hast schließlich nicht angefangen mit dem Quatsch.
Gutkarl
Gutkarl
Mitglied

Re: Verändert die AfD Deutschlands Politik?
geschrieben von Gutkarl
als Antwort auf Juliana vom 04.12.2015, 14:02:05
Von Karl im ersten Abschnitt.
Dazu ist nicht nur anzumerken, dass Caya im Forum bereits von einem realen Kaffeetrinken mit Olga berichtet hat, sondern dass wir von Olga als Webmaster den vollständigen bürgerlichen usw.

Ich hatte es fast geahnt. Ja, Karl, dann ist mir nichts mehr unverständlich.
Das kenne ich schon vom Senioren Portal.
Bald werden sich dann die "JASAGER" gegenseitig hochjubeln, und
das Ende, so befürchte ich, ist nicht weit.

Sarahkatja

Auf diesen Beitrag war ich fast versucht zu antworten:
Wenn die "NEINSAGER" sich hier allmählich verdrücken, wird es wohl so kommen.

Aber von der These "Jasager" und "Neinsager" halte ich überhaupt nichts, denn jeder sagt hier seine Meinung. Und es kommt in einem Forum nun mal vor, dass zu bestimmten Themen einige Menschen dieselbe oder in etwa dieselbe Meinung haben und sie auch äußern.
Ich habe von den so oft kritisierten vermeintlichen "Jasagern" noch nie das Wort "Neinsager" gelesen. Das scheint wohl doch eine einseitige Sache zu sein.

Übrigens, von mir kennen die Webmaster keine persönlichen Angaben, weder Name noch Adresse und trotzdem bin ich in der Flüchtlingsfrage einer Meinung mit den vermeintichen "Jasagern".

Juliana


In einem hat Marina recht, auch wenn sie es polemisch ausdrückt, was hier diskuiert wird gehört in die Rubrik Meinungsfreiheit.
Es ist nicht so, als ob sich die "Neinsager" verdrücken wollen, aber möglicherweise wird ihnen in diesem Forum das Leben schwerer gemacht und sie geben entnervt auf.

Gutkarl
Juliana
Juliana
Mitglied

Re: Off topic
geschrieben von Juliana
als Antwort auf hobbyradler vom 04.12.2015, 14:22:18
Hallo Hobbyradler, auch eine Zustimmung zum Beitrag eines Anderen ist doch eine Meinungsäußerung oder etwa nicht?
Dann haben wir unterschiedliche Auffassungen von Meinungsäußerungen.

Juliana

Anzeige

karl
karl
Administrator

off topic
geschrieben von karl
als Antwort auf Gutkarl vom 04.12.2015, 14:39:15
Wer in der Lage ist, seine Meinung ohne Beleidigungen rüber zu bringen, wird hier durchaus toleriert. Dieses Forum existiert seit Beginn des Jahrtausends. Es wäre längst versiegt, wenn hier nicht unterschiedliche Meinungen diskutiert werden könnten. Dann wäre es auch völlig langweilig.

Es wird natürlich immer mal wieder darüber gejammert, dass ich als Webmaster parteiisch wäre. Das stimmt insofern, als dass ich eine eigene Meinung habe und diese auch vertrete. Einige können das nicht aushalten. Ohne Fairness anderen Meinungen gegenüber, stände ich hier jedoch einsam in der Gegend herum. Es gibt genügend Beispiele langjähriger Diskutanten, mit denen ich immer im Clinch gelegen bin, die aber trotzdem hier ihre Meinung sagen dürfen, weil sie diese in einer anständigen Art und Weise äußern. Wer andere ständig nur beleidigt oder gezielt nonsense Beiträge liefert, um eine laufende Diskussion zu stören, der wird hier auf Dauer keine Freude haben. Da verstehe ich durchaus, das Forum zu schützen. Ich verweise auf die Praktiken bei den Kommentaren bei ZEIT.DE und bei Spiegel-Online. Bei uns im Seniorentreff werden Themen wesentlich seltener geschlossen und Beiträge seltener unlesbar geschaltet als dort.

Solche Metadiskussionen, wie diese hier, sind wohl ab und zu nötig, um die Luft zu reinigen. Ich bitte alle, doch ab und zu einmal einen Blick auf den 2010 geschrieben Grundsatzartikel von mir zu werfen: " Etwas Grundsätzliches zum Seniorentreff und zum Umgang miteinander".

Dieser Text zeigt, dass wir hier im Forum quasi wellenförmig immer wieder Ähnliches erleben. Wie damals wird aber auch diesmal der Seniorentreff daran nicht zugrunde gehen. Sarahkatjas Prophezeihung, die den Seniorentreff betraf, wird also nicht in Erfüllung gehen.

Karl
Juliana
Juliana
Mitglied

Re: Off topic
geschrieben von Juliana
als Antwort auf karl vom 04.12.2015, 14:34:49
Das Niveau hier wird immer primitiver, sorry!
Was soll dieser Quatsch mit vermeintlichen Jasagern? Und was hat das alles mit dem Thema zu tun?
Ablenkungsmanöver?
geschrieben von karl

Ja, man könnte glauben, wir nähern uns dem AfD-Niveau an.
......
Karl

Bei allem Respekt, Karl, aber das halte ich für maßlos übertrieben und auch nicht richtig. Das Niveau der Afd ist doch wohl ein ganz anderes.

Juliana
hobbyradler
hobbyradler
Mitglied

Re: Off topic
geschrieben von hobbyradler
als Antwort auf Juliana vom 04.12.2015, 14:47:09
Hallo Hobbyradler, auch eine Zustimmung zum Beitrag eines Anderen ist doch eine Meinungsäußerung oder etwa nicht?

Du hast recht, ich kann dir da nicht widersprechen, hätte es auch nie erwähnt wenn das Thema nicht darauf gekommen wäre.

Ich selbst würde halt immer noch einen eigenen zusätzlichen Gedanken erwarten, sonst würde ich selbst lieber nicht antworten. Es handelt sich bei einer Diskussion um keine Wahl, bei der die Mehrheit gewinnt.

Bei dem von mir genannten Beispiel war es so, dass der Beitrag aus einem anderen thread kopiert war, als Argument mit dem Hinweis „das hat der xxx gesagt….“.
Dass man die Bestätigung einer Meinung durch Beleidigung eines anderen Diskutanten unterstützt, ist grundsätzlich, besonders in unserem Alter nicht angebracht.

Ciao
Hobbyradler

Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

Re: Verändert die AfD Deutschlands Politik?
geschrieben von olga64
als Antwort auf nohidi vom 04.12.2015, 08:38:59
allmählich werden die Dresden betreffenden Kommentare der Frau Olga (ich bezweifle, das es sie im realen Leben wirklich gibt, wahrscheinlich ist es ein "Agent Provokateur", der die Diskussionen immer wieder anfachen soll)immer absurder. Wenn sie sich wirklich in München aus "dem Fenster lehnt". so bedenke man, das diese Stadt sich einst als "Hauptsatt der Bewegung" verstand. Heute meist verdrängte, weniger aufgearbeitete Vergangenheit bricht sich noch immer mit wenig progressiven Gedanken Bahn.


Musste das wirklich zweimal lesen, darf Sie aber beruhigen, es gibt mich wirklich und hoffentlich noch lange in meiner unbequemen Form, anderen nicht nach dem Mund zu reden und vor allem jeglichen Schmarrn vehement zu widersprechen.
Ja, vor vielen Jahrzehnten war München die "Hauptstadt der Bewegung", aber im ganzen Reich hoben die braven Deutschen ihre Hand und applaudierten dem erfolglosen, österreichischen Postkartenmaler und forderten den totalen Krieg (es gibt Tonaufnahmen).
Aktuell hat aber Bayern und auch MÜnchen eine grosse Zahl von Flüchtlingen in guten Empfang genommen und versorgt (so wird es immer noch gemacht jeden Tag). Die Mügida-Bewegung ist hier so lächerlich klein, dass sogar der kriminelle Vorsitzende Bachmann sein Kommen absagen musste, um sein Image weiter zu wahren.
Die Gegenbewegung ist riesig und das Mügida-Häufchen hat keine Chance bei uns. DAs ist einer der Unterschiede zu der schönen Stadt Dresden und ich bin froh darüber, dass dies in meiner Heimatstadt anders gehandhabt wird.
Hoffe, dass Sie dass nächste Mal wieder eine ARgumentation wählen als sich auf mich zu beschränken - so wichtig bin ich nämlich nicht, wenn Sie mich nicht dazu machen. Olga
Juliana
Juliana
Mitglied

Re: Off topic
geschrieben von Juliana
als Antwort auf hobbyradler vom 04.12.2015, 15:06:51

Ich selbst würde halt immer noch einen eigenen zusätzlichen Gedanken erwarten, sonst würde ich selbst lieber nicht antworten. Es handelt sich bei einer Diskussion um keine Wahl, bei der die Mehrheit gewinnt.

Bei dem von mir genannten Beispiel war es so, dass der Beitrag aus einem anderen thread kopiert war, als Argument mit dem Hinweis „das hat der xxx gesagt….“.
Dass man die Bestätigung einer Meinung durch Beleidigung eines anderen Diskutanten unterstützt, ist grundsätzlich, besonders in unserem Alter nicht angebracht.

Ciao
Hobbyradler

Das sehe ich genauso, Hobbyradler. Und Diskussionen leben von unterschiedlichen Meinungen, da gibt es keine Gewinner und keine Verlierer.
Und Beleidigungen müssen auch m. E. grundsätzlich nicht sein; unter Senioren schon gar nicht.

Juliana
Gutkarl
Gutkarl
Mitglied

Re: Off topic
geschrieben von Gutkarl
als Antwort auf Juliana vom 05.12.2015, 02:20:31

Das sehe ich genauso, Hobbyradler. Und Diskussionen leben von unterschiedlichen Meinungen, da gibt es keine Gewinner und keine Verlierer.
Und Beleidigungen müssen auch m. E. grundsätzlich nicht sein; unter Senioren schon gar nicht.

Juliana


Es freut mich, dass du das einsiehst.

Gutkarl
Juliana
Juliana
Mitglied

Re: Off topic
geschrieben von Juliana
als Antwort auf Gutkarl vom 05.12.2015, 10:27:17

Es freut mich, dass du das einsiehst.

Eine vergebliche Freude....

Juliana

Anzeige