Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Verfassungsschutzbericht

Innenpolitik Verfassungsschutzbericht

sittingbull
sittingbull
Mitglied

Verfassungsschutzbericht
geschrieben von sittingbull
ich sag einfach mal Danke :


(Foto: Kay Nietfeld/dpa)

bleibt die Frage , wer schützt die Verfassung vor den "Herren" rechts im Bild ?

sitting bull
Lindensee
Lindensee
Mitglied

Re: Verfassungsschutzbericht
geschrieben von Lindensee
als Antwort auf sittingbull vom 05.07.2017, 13:07:59
...
bleibt die Frage , wer schützt die Verfassung vor den "Herren" rechts im Bild ?

sitting bull

Zur Bekräftigung Deiner Frage, das folgende Zitat, wohl aus der selben Ausgabe:
Als Maaßen am Dienstag das Gebäude der Bundespressekonferenz verlassen hatte und vor seinem BMW stand, sprach ihn der jW-Berichterstatter mit der aktuellen Ausgabe dieser Zeitung in der Hand freundlich an: »Herr Maaßen, ich steh’ im Verfassungsschutzbericht.« Der Chef der Spitzelbehörde wandte sich irritiert in Richtung der Journalisten. Auf den Hinweis: »Ich finde die ersten 20 Artikel der Verfassung sind ein guter Text, wäre doch ein Anfang, wenn die auch angewendet würden«, wusste Maaßen nichts zu entgegnen. Er stieg in seine Limousine und ließ abfahren.
...
https://www.jungewelt.de/artikel/313586.wir-sagen-an-dieser-stelle-einfach-mal-danke.html
geschrieben von https://www.jungewelt.de/2017/07-05/index.php
Lindensee
Lindensee
Mitglied

Re: Verfassungsschutzbericht
geschrieben von Lindensee
Wer das Thema Verfassung -
in diesem Beitrag: Die Hessische Verfassung -
vertiefen möchte, dem sei die Lektüre dieses Links:
http://dkp-mw.de/public/books/der_auftrag_bleibt.pdf
empfohlen.

Anzeige

Re: Verfassungsschutzbericht
geschrieben von klaus
als Antwort auf Lindensee vom 05.07.2017, 22:34:11
Ist doch in Ordnung - Lindensee- und ein Merkmal der Demokratie, dass es Zeitungen, wie die kommunistisch ausgerichtete regierungskritische bis regierungsfeindliche "Junge Welt" gibt, die jeder lesen kann.
Sowohl als Printausgabe, als auch im Internet.

Das war und wäre in Diktaturen, wie z.B. der, der du nun schon über 25 Jahre nachtrauerst, ein Ding der Unmöglichkeit. Jede öffentliche Kritik an Partei und Regierung war da neben Mord die schwerste Straftat.
Du selbst kannst - ohne auch nur ansatzweise daran gehindert zu werden- deine regierungsfeindlichen Aussagen an den Mann bringen.

WENN DU JETZT NOCH DIESEN UNTERSCHIED ZWISCHEN DEMOKRATIE (z.B. BRD) und DIKTATUR (z.B. ehem. DDR) ERKENNEN WÜRDEST UND WÜRDIGEN KÖNNTEST, WÄRE DAS EIN WEITERER PERSÖNLICHER ERKENNTNISSCHRITT.
karl
karl
Administrator

Re: Verfassungsschutzbericht
geschrieben von karl
als Antwort auf klaus vom 06.07.2017, 09:07:55
@ Klaus



karl
sittingbull
sittingbull
Mitglied

Re: Verfassungsschutzbericht
geschrieben von sittingbull
als Antwort auf klaus vom 06.07.2017, 09:07:55
ein Merkmal der Demokratie ist , dass es Zeitungen, wie die kommunistisch ausgerichtete regierungskritische bis regierungsfeindliche "Junge Welt" gibt, die jeder lesen kann.


ein weiteres merkmal der bürgerlichen "demokratie" ist , dass es
einfach keiner tut .

da ist nämlich der betrieb vor .

sollten sich die verhältnisse , zu ungunsten des Kapitals , ändern ... wird
sich diese "freiheit" schlicht erledigt haben .

sitting bull

Anzeige

hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Verfassungsschutzbericht
geschrieben von hinterwaeldler
Die ARD kann auch anders. Hier ein Gastkommentar vom 03.07.2017 von Georg Restle, Sprecher beim WDR, in den Tagesthemen 23:30 Uhr. https://twitter.com/tagesthemen/status/882334745056747520. Vermutlich hat man die 2 Minuten nicht mehr in der Tagesschau untergebracht

Noch mehr von Georg Restle findet ihr bei Twitter: https://twitter.com/georgrestle?lang=de Ich bin gespannt wie lange er das noch tun darf. Ein Grund wäre das allemal.
Re: Verfassungsschutzbericht
geschrieben von klaus
als Antwort auf sittingbull vom 06.07.2017, 13:13:37
"sollten sich die verhältnisse , zu ungunsten des Kapitals , ändern ... wird
sich diese "freiheit" schlicht erledigt haben ."


Du hast Recht - wir sind da einer Meinung.
Wenn die Verhältnisse sich in Richtung Sozialismus- Kommunismus ändern sollten, haben sich solche und viele andere Freiheiten ganz "schlicht erledigt", wie du wunderschön formulierst.
Dafür gibt es sogar weltweit Anschauungsmaterial.
Eine ganze Anzahl zerfallenner, von den Betroffenen "abgewählten" Diktaturen stehen für die Unfähigkeit der kommunistischen Diktatur, die Menschheitsprobleme zu lösen.
Gilt übrigens für alle Diktaturen.
wandersmann_1
wandersmann_1
Mitglied

Re: Verfassungsschutzbericht
geschrieben von wandersmann_1
Spätestens ab Seite 258 wird dieser Bericht allerdings wahrlich absurd, wo es um die Spionagetätigkeiten ausländischer Geheimdienste in Deutschland geht. Denn die Dummdreistigkeit, mit der hier staatliche Desinformation auf Kosten und zum Schaden der deutschen Steuerzahler und Bürger verbreitet wird, spottet jeder Beschreibung.

Es wäre müßig, all die Beweise für die Spionagetätigkeit der USA in Deutschland in Erinnerung zu rufen, die Edward Snowden und andere in den letzten Jahren öffentlich gemacht haben. Wohlgemerkt Beweise! Sei es die Spionage mitten in Berlin von der dortigen Botschaft, vom Konsulat in Frankfurt oder anderen US-Einrichtungen und Tarnfirmen aus: die geheimdienstliche Überwachung der deutschen Regierung, deutscher Firmen und deutscher Bürger.
Kein Wort davon in diesem Bericht.
adam
adam
Mitglied

Re: Verfassungsschutzbericht
geschrieben von adam
als Antwort auf wandersmann_1 vom 06.07.2017, 19:52:38
Tu nicht so als wüßtest du über die Tätigkeit ausländischer Geheimdienste besser Bescheid als der Verfassunfsschutz. Die Dummdreistigkeit ist ganz auf deiner Seite. Glaub doch nicht, daß dir jede Frechheit geglaubt wird.

--

adam

Anzeige