Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Wowi tritt zurück - und das ist gut so!

Innenpolitik Wowi tritt zurück - und das ist gut so!

olga64
olga64
Mitglied

Re: Wowi tritt zurück - und das ist gut so!
geschrieben von olga64
als Antwort auf gatita49 vom 26.08.2014, 19:27:31
So hart beurteile ich Wowi wirklich nicht. Nach dem unsäglichen Sumpf des Dauerbürgermeisters Diepgen und dessen massiver Korruptionsvorkommnisse mit Banken und BAuunternehmen trocknete Wowi den Sumpf aus. Er führte auch ein Sparprogramm ein - mittlerweile beginnt Berlin sogar, Schulden zurückzuzahlen. Es hatte ja keiner mehr geglaubt, dass es dazu jemals käme.
Auch dass Berlin praktisch weltweit als die heisseste Metropole angesehen und von Touristen und Neueinwohnern praktisch überrollt wird, ist ihm und seinem doch weltoffenen und lässigen Stil zu verdanken.
Persönlich habe ich immer bewundert, wie er aus diesen Anfängen - seine Mutter hatte ohne männlichen Partner 5 Kinder durchgebracht; sie war Kohlenhändlerin und er durfte als einzige Abi machen und dann Jura studieren. Er kämpfte sich immer durch und ich bin auch sicher, dass seine oft schnoddrige Berliner Art auch eine Art Selbstschutz waren, um der Öffentlichkeit nicht zu zeigen, was wirklich mit ihm los war.
Gut finde ich seine sehr lange Partnerschaft zu seinem Mann - dies wird ihm auch jetzt helfen, den Übergang nach 40 Jahren politischer Arbeit gut zu schaffen. Ich höre schon heute die Stimmen, die bald sagen werden, wenn ein neuer Bürgemeister auch den Flughafen nicht retten wird - wie sehr man Wowi doch vermissen würde. Olga
gatita49
gatita49
Mitglied

Re: Wowi tritt zurück - und das ist gut so!
geschrieben von gatita49
als Antwort auf olga64 vom 27.08.2014, 16:11:55
Danke, Olga, ich kann jeden einzelnen Satz nur unterstreichen!

Ich kenne seine Biographie, habe sie auch gelesen.
olga64
olga64
Mitglied

Re: Wowi tritt zurück - und das ist gut so!
geschrieben von olga64
als Antwort auf gatita49 vom 27.08.2014, 16:31:04
Ich habe mich heute in der Südd. Zeitung (Seite 3) über ihn schlau gemacht - ein sehr guter Artikel, kann ich nur empfehlen. Olga

Anzeige

Loana
Loana
Mitglied

Re: Wowi tritt zurück - und das ist gut so!
geschrieben von Loana
als Antwort auf olga64 vom 27.08.2014, 16:38:37
@ all,

auch ich bin der Meinung, er hätte schon früher zurück treten sollen.

Ich hatte mit diesem Fall persönlich zu tun und finde das wirklich ungeheuerlich - in Bayern möchte man eine Kontrolle für die Verwendung der Gelder des Länderfinanzausgleichs einführen.

Gehälter in Berlin und die näheren Umstände

Loana
hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Wowi tritt zurück - und das ist gut so!
geschrieben von hinterwaeldler
spreeblick.com: Na, Berlin? Wen wollen wir denn jetzt als neue Bürgermeisterin oder als neuen Bürgermeister haben?
Lasst euch mal überraschen, wer als Erste(r) nominiert wurde. Dabei hat sich der Blog in den letzten Jahren noch nie ernsthaft für Politik interessiert.
olga64
olga64
Mitglied

Re: Wowi tritt zurück - und das ist gut so!
geschrieben von olga64
als Antwort auf Loana vom 28.08.2014, 19:30:47
Ich hatte mit diesem Fall persönlich zu tun und finde das wirklich ungeheuerlich - in Bayern möchte man eine Kontrolle für die Verwendung der Gelder des Länderfinanzausgleichs einführen.

Loana


Da das erfolgreiche Bayern den Löwenanteil im Finanzausgleich bezahlt (den es in dieser Form noch bis 2019 geben wird), klagt man derzeit, weil man die Summen reduzieren möchte. Eine Kontrolle, bzw. Aufstellung über die verwendeten Gelder gibt es ja seit langem.
Ich interessiere mich als bayerische Steuerzahlerin sehr dafür, weil es z.B. nicht angehen kann, dass in Bayern Kindergärten und Kitas sehr viel Geld kosten und in Berlin teilweise kostenlos sind. Und da gibt es viele Beispiele, die uns Bayern - nicht nur an den Stammtischen - hier massiv ärgern.
Baden Württemberg wollte sich anfangs dieser Klage anschliessen - aber dann bekam der grüne MP vermutlich kalte Füsse. Jetzt wollen sie nur noch an dem hoffentlich guten Klageergebnis partizipieren. Olga

Anzeige

hanspeter65
hanspeter65
Mitglied

Re: Wowi tritt zurück - und das ist gut so!
geschrieben von hanspeter65
als Antwort auf olga64 vom 29.08.2014, 15:39:19
Baden Württemberg wollte sich anfangs dieser Klage anschliessen - aber dann bekam der grüne MP vermutlich kalte Füsse. Jetzt wollen sie nur noch an dem hoffentlich guten Klageergebnis partizipieren. Olga[/quote]

Wo Du Recht hast Olga,haste Recht !! Kretsche ist eingebrochen.
Als Schwabe ärgert mich das maßlos.

Gruß
HansPeter
olga64
olga64
Mitglied

Re: Wowi tritt zurück - und das ist gut so!
geschrieben von olga64
als Antwort auf hanspeter65 vom 29.08.2014, 15:56:35
DAs denke ich mir Hans-Peter, zumal den Schwaben ja der Ruf vorausgeht, es noch schlimmer zu treiben als die Schotten.
Ich denke, ein Grund war auch, weil man auf die gute Idee der CSU neidisch war. Verloren ist ja nicht viel - hier wird sowieso in wenigen Jahren einiges geändert werden - so oder so. Und dann ist BW sicher wieder vorne dran und hält die Pfoten auf. Olga
Edita
Edita
Mitglied

Re: Wowi tritt zurück - und das ist gut so!
geschrieben von Edita
als Antwort auf olga64 vom 29.08.2014, 16:05:51
DAs denke ich mir Hans-Peter, zumal den Schwaben ja der Ruf vorausgeht, es noch schlimmer zu treiben als die Schotten.
Ich denke, ein Grund war auch, weil man auf die gute Idee der CSU neidisch war. Verloren ist ja nicht viel - hier wird sowieso in wenigen Jahren einiges geändert werden - so oder so. Und dann ist BW sicher wieder vorne dran und hält die Pfoten auf. Olga


Danke das genügt Mäusken, setzen sechs !

Zitat :

" Beim reinen Finanzausgleich hat Baden-Württemberg seit 1950 als einziges Land immer nur eingezahlt. Bayern holt zwar mächtig auf, noch aber hat der Südwesten mit fast einem Drittel der Zahlungen an andere Länder am meisten geschultert. Das waren in dieser Zeit insgesamt 55,1 Milliarden Euro. Hessen hat 48,9 Milliarden verloren, Bayern knapp 43 Milliarden. Diese beiden Länder klagen gegen das Ausgleichssystem vor dem Bundesverfassungsgericht. Berlin hat in all den Jahren fast 52 Milliarden kassiert. "

Hier der ganze Artikel :

Länderfinanzausgleich

Edita
olga64
olga64
Mitglied

Re: Wowi tritt zurück - und das ist gut so!
geschrieben von olga64
als Antwort auf Edita vom 29.08.2014, 16:13:11
Mäuschen - ich weiss das ja; beantwortet aber immer noch nicht die Frage, warum Baden-Württemberg eingeknickt ist - war es doch nur Altruismus den armen Berlinern gegenüber? Arm aber sexy werden weder Bayern noch Baden Württemberg wohl jemals sein. Olga

Anzeige