Innenpolitik Zum Schaden des Landes

old_go
old_go
Mitglied

Re: Zum Schaden des Landes
geschrieben von old_go
als Antwort auf olga64 vom 01.11.2010, 15:24:09
Olgas
Pauschal....ne,nich Reisen

aber Beurteilungen sollten in ihrem täglichen Schnelldurchlauf im ST sinnvoller sachlichen Beiträgen Raum geben!

Deine persönlichen Meinungen
hier als gegeben darzustellen ist absolut nicht angebracht!

Gudrun
olga64
olga64
Mitglied

Re: Zum Schaden des Landes
geschrieben von olga64
als Antwort auf old_go vom 01.11.2010, 16:22:00
Ich nehme an, bei Ihrem Beitrag handelt es sich um Ihre persönliche Meinung, verehrte Dame? Warum gestehen Sie sich selbst dieses Recht zu, aber anderen nicht? Sollten Sie mal überdenken - viel Freude damit. Olga
haju
haju
Mitglied

Re: Zum Schaden des Landes
geschrieben von haju
als Antwort auf karl vom 29.10.2010, 08:00:13
Mit dem Beschluss der Mehrheit des Bundestages wurde gestern die Hoffnung auf eine dezentrale Energieversorgung begraben.
geschrieben von karl


Damit ergibt sich eine Situation die mehr als kompliziert ist, weil nämlich die zentrale Energieversorgung mit der dezentralen kollidiert.

Die Regierungsmitglieder haben mit ihrem Gesetz zur Verlängerung der Atomlaufzeiten ihren Amtseid gebrochen, Schaden vom deutschen Volk abzuwenden und der Bundestag hat dem gestern mit seiner Mehrheit auch noch zugestimmt
geschrieben von karl


Mit der Entscheidung, in der Laufzeitverlängerung bereits einen abzuwehrende Schaden zu sehen, ist absurd. Die Laufzeitverlängerung geht allerdings unzweifelhaft auf Kosten der Sicherheiten, die in allen Lebensdauerberechnungen enthalten sind. Mit der Entscheidung wird bewusst das Risiko in Kauf genommen und zwar zum Vorteil der Konzerne und zu Lasten der Verbraucher.

haju

Anzeige

rolf †
rolf †
Mitglied

Re: Zum Schaden des Landes
geschrieben von rolf †
als Antwort auf haju vom 01.11.2010, 16:51:18
Mit der Entscheidung, in der Laufzeitverlängerung bereits einen abzuwehrende Schaden zu sehen, ist absurd. Die Laufzeitverlängerung geht allerdings unzweifelhaft auf Kosten der Sicherheiten, die in allen Lebensdauerberechnungen enthalten sind. Mit der Entscheidung wird bewusst das Risiko in Kauf genommen und zwar zum Vorteil der Konzerne und zu Lasten der Verbraucher.

haju
geschrieben von haju

Ist das etwa ein Nutzen fürs Volk?
olga64
olga64
Mitglied

Re: Zum Schaden des Landes
geschrieben von olga64
als Antwort auf haju vom 01.11.2010, 16:51:18
Ich glaube mich, erinnern zu können,dass diese Verlängerung bereits in den Wahlprogrammen der FDP/CDU vor der Wahl veröffentlicht wurde. Nachdem dann diese Parteien in Mehrheit gewählt wurden und die Regierung stellten, kam es halt so wie angekündigt.
Wenn 2013 die Grünen mit der SPD regieren, können diese ja versuchen, dies rückgängig zu machen. Wie ich las, wird dies juristisch wohl schwierig werden, da dies aktuell bedacht wurde. Olga
hafel
hafel
Mitglied

Re: Zum Schaden des Landes
geschrieben von hafel
als Antwort auf olga64 vom 01.11.2010, 16:57:10
@ Olga: Na, nun mal langsam. Zunächst muss die Laufzeitverlängerung erst einmal durch das Verfassungsgericht durch. Ist Karlsruhe der Meinung, dass die Länder in die Entscheidung einbezogen werden müssen, kann die Verlängerung in die Tonne gekloppt werden.


Also eins nach dem anderen.

Hafel

Anzeige


Anzeige