Forum Politik und Gesellschaft Internationale Politik Bomben auf Gaza sind keine Lösung

Internationale Politik Bomben auf Gaza sind keine Lösung

adam
adam
Mitglied

Re: Bomben und Raketen sind keine Lösung
geschrieben von adam
als Antwort auf wandersmann_1 vom 17.11.2012, 19:11:19
Da bin ich mit Dir einer Meinung wandersmann.

Für mich ergänzen möchte ich, daß, ob Fake oder nicht, solche Fotos oder auch Videos emotional aufgenommen werden und emotional aufgeladen weiter gegeben werden. Von direkt Betroffenen eines Konfliktes ist das verständlich.

Diskutiert man einen Konflikt von außen, ist es schade, wenn parteiergreifende Emotionen den Blick auf Lösungen des Konfliktes verschleiern. Gegenseitige Vorwürfe machen eine Diskussion vollends unmöglich, besonders wenn es um den Nahen Osten geht. Absolut unmöglich finde ich es, wenn auf dem Rücken der Parteien eigene politische Weltanschauungen oder gar Vorurteile vertreten werden.

Parteinahme von außen bedeutet m.A.n. nicht nur Parteinahme auf Seiten einer Kriegspartei, sondern sie trägt sogar zur Verschärfung des Konfliktes bei.

Besonders tragisch ist das im Nahostkonflikt, weil beide Parteien Spielball und Prügelknaben regionaler, überregionaler und internationaler Interessen sind. Zwischen Israel und dem palästinensischen Menschen wird meiner Meinung nach die Lösung des Konfliktes nicht zu finden sein, auch nicht durch die Bildung eines palästinensischen Staates.

--

adam
Re: Bomben und Raketen sind keine Lösung
geschrieben von CajaRH
Ich weiß nicht, ob man es hier lesen will oder ob ich es im ST in einer anderen Rubrik veröffentlichen sollte.

Dies schrieb mein koreanischer Freund Hungki Park 2005:

Ein Zusammenleben wert

Feindschaft, Fehde,
Gewalt, Terror, Krieg
Sind auf
Unwissenheit, Ignoranz,
Vorurteil, Überheblichkeit,
Selbstsucht, Besitzanspruch
Zurückzuführen.

Es gibt keine
Angeborenenen Streithähne,
Randalierer, Haudegen,
Herren- oder Sklavenvölker.
Sie werden
Erzogen,
Ausgebildet
Und aufgewiegelt.

Wir sollten
Andere Kulturen,
Religionen,
Zivilisationen,
Nationen
Nicht ablehnen
Noch
Aufeinander hetzen.

Zusammenleben,
Gegenseitig verstehen,
Voneinander lernen,
Miteinander auskommen
Sind besser
Als
Einander verletzen,
Fürchten,
Drangsalieren,
Terrorisieren,
Töten.
Sonst beschleunigen wir
Selber die Apokalypse.

Ist dieses Wunderweltall
Nicht ein langes Zusammenleben
In Harmonie wert?

© Hungki Park alias Nannophilius
Seoul, 2005
wandersmann_1
wandersmann_1
Mitglied

Re: Bomben und Raketen sind keine Lösung
geschrieben von wandersmann_1
als Antwort auf justus39 † vom 17.11.2012, 19:57:35
@ justus39

Es ist doch unbestritten wunderbar, dass es Juden gibt, die gegen diesen bescheuerten Konflikt Gesicht zeigen.

Nach meinen schnellen Recherchen wurde dieses Foto vor ca. 3 Jahren aufgenommen, und ist seitdem im Umlauf. Wenn abdu dieses nun euphorisch als Neuigkeit verbreitet, und es dem aktuellen Krieg zuordnet, ist das sein Ding. Von Qualitätsjournalismus aber, und diesen Anspruch stellt er ja wohl an sich selbst, ist dies weit entfernt.

Anzeige

abdu
abdu
Mitglied

Re: Bomben und Raketen sind keine Lösung
geschrieben von abdu
als Antwort auf wandersmann_1 vom 17.11.2012, 19:11:19
Guten Abend,Wundersmann!
---------
ZITAT:
"@ abdu
Du weißt aber sicher, dass man mit Bildern, die im Krieg entstehen, vorsichtig umgehen sollte. Da wird manipuliert bis sich die Balken biegen.
Erinnere Dich mal an "9-11" und die jubelnden Palästinenser, die uns im TV gezeigt wurden ... und bedenke, wie und weswegen diese Aufnahmen entstanden."
ANTWORT:
Ich hoffe nicht,dass du mit den Gedanken gespielt hast,mir beizubringen,wie ich mit mit Sachen im Kriegszustand (ich bin samt meiner Familie seit Monaten im Kriegzustand)umgehe!!!!! gerade das hat mir gefehlt!!!
----------------------------
ZITAT:
"Kennst Du die Geschichte dieses Fotos, das dutchweepee hier eingestellt hat?
Vermutlich nicht."
ANTWORT:
(lach)(lol)nein! ich kenne die "Geschichte" dieses Fotos nicht!!!!!ich kannte seine "Geschichte" nicht.
aber ich kenne GESCHICHTE,Wundersmann !!!
Gruendlich..zutiefst..und:in Einzelheiten.
Es ist in diesem Zusammenhang nicht WICHTIG ZU 'KENNEN",wie diese Aufnahme entstand.ich nehme an,dass man PHYSIK (Licht) und Technologie benutzt hat.
\-----------------------
ZITAT:
"Du nutzt es aber hemmungslos für Deine antiisraelisch/antiwestliche Propaganda."
ANTWORT:
ja..ich habe das FOTO fuer humane Zwecke benutzt
und zwar: hemmungslos.
Der Faschismus ist nicht im Stande mich zu hemmen.
Arabische und Deutsche Faschisten haben es Jahrzehnte lang versucht.
aber ...... ...
Propagande?
Da lachen ja die Huehner !!!
Seit wann ist es eine PROPAGANDA den Arabern mit allen moeglichen Mitteln nahe zu legen dass JUDEN..WAHR JUDEN..es nie erlauben wuerden dass andere MENSCHEN erleiden,was sie durch Faschisten und Rassisten gelitten haben !!! ???
---------------------------
ZITAT:
"Wer ist der Mann auf dem Foto?
Ist er Israeli?
Wo wurde das Foto aufgenommen?
Ist dies seine Privatmeinung, oder ist er Angehöriger einer Partei oder Organisation und demonstrierte er in deren Auftrag?
Kennst Du die Antworten? "
ANTWORT:
Wer ist der ann!? (lol!)
Es handelt sich also um einen: M A N N !
Du erkennst also dass es keine Giraffe oder eine Blume ist!?
Das ist ein MENSCH,Wundersmann ! ein Mensch! und darum..nur darum geht es.
Ein Mensch,der zu MORD: n e i n..nein..nein..nein ..sagt!
------------------------------
Zitat:
"Ich kann mir gut vorstellen, dass dieses Foto kein fake ist,..."
ANTWORT:
Erstens: Das Foto(bin Fachmann) ist kein fake!
Zweitens:Es geht um die IDEE..um die ETHIK..um das menschliche Mitgefuehl..um das GEWISSEN..und dafuer reicht mir eine "Malerei" eines unbekannten Amatuers vollkommen aus !
klar: es ist mir nicht wichtig dass DU das begreifest.
mir ist wichtiger dass, Voelker sich verstaendigen.wichtiger ist mir die WAHRHAFTIGE in der tat und nach BESINNUNG begangene noble Haltung dieses Herrn im Bilde.wichtiger ist mir die Progressivitaet.dafuer lebe ich.
-----------------
ZITAT;
"wir wissen aber nichts über die Umstände, unter denen es entstanden ist. Es aber angesichts dieser Unkenntnis in einer Weise zu verbreiten, wie Du es tust, ich recht fahrlässig."
ANTWORT:
" Herr Wundersmann!
Gegenwaertig..Ich "fahre" 12 tunden a Tag!
unermuedlich und mit bestem WISSEN und GEWISSEN.
verlass dich darauf:ich " fahre" so gekonnt!du hasst keine Ahnung wie gekonnt. und verlass dich darauf( das beglueckt jetzt meine lieben deutschen Freundinen und Freunde im ST.DE):
Am Endziel..ich bin der Sieger.
Das versichere ich dir.
---------
sei mir bitte nicht boese !
karl
karl
Administrator

Re: Bomben und Raketen sind keine Lösung
geschrieben von karl
als Antwort auf abdu vom 17.11.2012, 22:30:06
Es geht in diesem Thread nicht um ein Foto, auch nicht um Diskutanten wie Dich oder Wandersmann, sondern es geht darum, dass Bomben und Raketen keine Lösung sind.

Natürlich können sich Israelis und Palästinenser ewig bekämpfen, aber verlieren werden dann beide. Wer glaubt, er würde Sieger sein, der wird sich irren. Eine Änderung der Politiken ist angesagt, kein Kriegsgeschrei. Dies gilt für beide Seiten.

Karl
hafel
hafel
Mitglied

Re: Bomben und Raketen sind keine Lösung
geschrieben von hafel
als Antwort auf karl vom 17.11.2012, 23:22:55
@ Karl:

Deinen letzten Absatz unterschreibe ich mit. Beide Seiten müssen ihre Waffen fallen lassen.

Hafel

Anzeige

abdu
abdu
Mitglied

off-topic
geschrieben von abdu
als Antwort auf karl vom 17.11.2012, 23:22:55
"
sondern es geht darum, dass Bomben und Raketen keine Lösung sind.Natürlich können sich Israelis und Palästinenser ewig bekämpfen, aber verlieren werden dann beide."
-------------
hast du etwa hier was neues gesagt!?
das ist so selbstverstaendich und so allgemein und so bekannt.habe niemals das Gegenteil geschrieben.
---------------------------------------
"Wer glaubt, er würde Sieger sein, der wird sich irren"
na ..hoer mal..da verstehst du den SIEG nur kaempferisch..kriegerisch..
e ist nicht meine Schuld ,wenn manche so militant denken.
in meinen Ansichten,stets menschlich zu denken bin ich schon Sieger und bleibe Sieger..
Es ist mir nicht wichtig ,wie Mentalitaeten meine Worte umdeuten.
----------------
"kein Kriegsgeschrei. Dies gilt für beide Seiten."
Gut gebruellt Loewe !
haettest du dich an die Regln des ST.DE gehalten dann haettet dich FRUEHER vor meinem " Beitrag' eingemischt und die hasserfuellten Kriegsveteranen gemahnt.
und jetzt:
geniesse mal die bald servierte deutsche Suppe!
----------
sauer
abdu
karl
karl
Administrator

Bomben und Raketen sind keine Lösung
geschrieben von karl
als Antwort auf abdu vom 17.11.2012, 23:43:19
Ich habe mich "eingemischt", abdu. Aber danke, dass Du mir in den wichtigen Punkten zustimmst. Vielleicht ist reden (sich veständigen) eben doch möglich.

karl
nerida
nerida
Mitglied

Re: off-topic
geschrieben von nerida
ich bin echt erstaunt, dass bei einigen hier, die sich doch sehr engagiert zu diesem Thema äußern, das oben gezeigte Bild als Fake ansehen.
In Israel gibt es sehr wohl eine sehr starke Friedensbewegung und das schon sehr lange.
Wenn man daran wirklich interessiert ist, dann genügt ganz einfach mal zu googlen und es wird einem wie

hier
Ross und Reiter genannt.

Ich bin seit dem Jom Kippur Krieg der 1973 stattfand aus sehr persönlichen Gründen an den Hintergründen dieses Konflikts, der ja lange vor dem Holocoust begann, interessiert.
Ich war einmal auf Grund einer Einladung unserer Partnerstadt Hadera in Israel. Seitdem war ich noch dreimal in diesem so fazinierenden Land. Ich war auch in Jordanien und ich konnte viele Bekanntschaften schliessen.

Deshalb bin ich noch lange keine Expertin in Sachen Nahost und obwohl ich gefühlt wohl schon eine Biblithek über dieses Thema gelesen habe, werde ich immer ratloser.
Aber als Frau "total Unwichtig" erkenn ich doch dass es in Israel einen Rabin gab, der versuchte sein Hand auszustrecken, Golda Meir und König Abdulla von Jordanien versuchten es, Begin und Sadat - diese Lichtblicke in der Historie Israels. Wo sind diese Kräfte jetzt auf beiden Seiten, die das nochmal versuchen?
dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

Re: Bomben und Raketen sind keine Lösung
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf justus39 † vom 17.11.2012, 19:57:35
@justus

Auch ich als nicht jüdischer Intellektueller protestiere gegen die Bomberei und Panzerei der Militätrs aus Israel.

Anzeige