Internationale Politik Brexit yes, no, euch wurscht?

luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von luchs35
als Antwort auf dicker68 vom 23.07.2019, 16:02:13

Das mag auf uns komisch wirken, Dicker, aber wir sind keine Ostslawen, und deren Mentalität lässt sich durchaus von solchen Bildern beeindrucken. Unverständlich für uns, aber andere Völker haben andere Sichtweisen. Putin ist sich durchaus bewusst, wie diese Bilder bei den Russen ankommen. Das also ist kein Kriterium, aber es sind Russen, die ihn wählen. 
Luchs35

RE: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von dicker68
als Antwort auf luchs35 vom 23.07.2019, 16:27:01

Hast ja schon Recht, aber ich seh ihn so und das Bild hat auch bei mir Wirkung. Genau wie sein Auftreten im Kremle - "..Platz da, jetzt kommt zarewitsch Wladimir Putin..."

Auf mich wirkt es eher lächerlich als Staatsmännisch.

olga64
olga64
Mitglied

RE: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von olga64
als Antwort auf luchs35 vom 23.07.2019, 16:27:01
Das mag auf uns komisch wirken, Dicker, aber wir sind keine Ostslawen, und deren Mentalität lässt sich durchaus von solchen Bildern beeindrucken. Unverständlich für uns, aber andere Völker haben andere Sichtweisen. Putin ist sich durchaus bewusst, wie diese Bilder bei den Russen ankommen. Das also ist kein Kriterium, aber es sind Russen, die ihn wählen. 
Luchs35
Ich verstehe zwar nicht ganz, weshalb sich Putin hier in SAchen Brexit tummelt, möchte aber gerne meine Meinung auch hierzu beitragen: interessant finde ich, dass die Partei "einiges Russland" (die stärkste Partei im russischen Parlament mehr und mehr an Zustimmung verliert). SEit Wochen demonstrieren mutige Russen und fordern die Demokratie und auch die Abwahl von Putin.
BAld finden in Russland Kommunal- und Gouverneurswahlen statt, die oft einen Trend anzeigen, wie es um die grosse politische Stimmung in Russland bestellt ist. Oft stelle ich mir vor, wie Putin wirklich reagieren würde, wenn er abgewählt würde und keine Chance mehr haben sollte, durch Änderung von GEsetzen sich eine weitere Regierungszeit zu sichern.

ABer zurück zum ebenfalls wichtigen Thema des Brexit:
Nun haben also ca 160.000 Tory-Leute gewählt, wer der Premier in Grossbritannien sein wird. Ein Ebenbild von Trump auch in der Ausdrucksweise und der Vielzahl der Lügen.
ABer ich denke, Boris Johnson wird erleben, dass es leichter ist, Premier zu werden als es zu bleiben.Seine Lügen werden ihn einholen und dies vermutlich bald. Olga
 

Anzeige

RE: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf luchs35 vom 23.07.2019, 14:48:40

...  let the buffoonery and the end of the Conservatives begin.

 

JuergenS
JuergenS
Mitglied

RE: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von JuergenS
als Antwort auf WoSchi vom 23.07.2019, 18:37:53

clownes also, immer mehr, die haben, wenigstens zum Teil HumorZwinkern

RE: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf JuergenS vom 23.07.2019, 19:45:57

Nunja, Possen werden nicht nur von Clowns gerissen :-)
BJ ist ja kein dummer oder ungebildeter Mann wie DT, ob das ein Vorteil oder Nachteil ist, wird sich schnell zeigen


Anzeige

dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

RE: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von dutchweepee
Die Leitfiguren der westlichen Zivilisation - HOSIANNA!

trump-johnson.jpg
luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von luchs35
als Antwort auf WoSchi vom 23.07.2019, 19:48:15
BJ mag nicht ungebildet sein, Woschi, er verhält sich trotzdem wie ein ungezogener Rüpel, der auch vor Lügen mit weitreichenden Folgen nicht zurückschreckt. Mehrere Minister wollen ja zurücktreten, wenn Johnson morgen offiziell das Amt als Premier annehmen will, darunter der Außen- und der Finanzminister, der wohl ahnt, was auf ihn zurollen wird, falls es zu einem harten Brexit kommt. Die Geschichte um den Brexit ist vermutlich noch lange in der Schwebe, zumal seine "Mannschaft" in der Minderheit ist, was es fraglich macht, ob er der harten Brexit durch bekommt, falls er ihn wirklich durchziehen will. Und auch die Frage nach einer erneuten Brexitabstimmung liegt noch in der Luft - schwach zwar, aber immerhin. Johnson könnte zudem vor den gleichen Problemen stehen wie Theresa May. Auf die Briten kommen unruhige Zeiten zu, die auch die übrigen EU-Länder zu spüren bekommen.
Luchs35

RE: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf luchs35 vom 23.07.2019, 21:33:05
BJ mag nicht ungebildet sein, Woschi, er verhält sich trotzdem wie ein ungezogener Rüpel, der auch vor Lügen mit weitreichenden Folgen nicht zurückschreckt.
ja, liebe Luchs, genau das könnte ihn so gefährlich machen-
andererseits ist er ja quasi so aus dem Nichts auf den Brexitkarren aufgesrungen - mit nur eiem Ziel: an die macht zu kommen. Bei seiner Herumschacherei würde ich mich nicht einmal wundern, dass er denBrexit komplett kippt, nur um an der Macht zu bleiben .. wir werden sehen ...
auf jeden Fall     .....  scary stuff



wer immer von dort entkommen will .. ich hab noch Platz

luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von luchs35
als Antwort auf WoSchi vom 23.07.2019, 21:43:11

Manchmal denke ich, die Briten kapieren mehrheitlich gar nicht , was da abläuft. Sie freuen sich über den Clown und seine Spielchen und bilden sich ein, sie seien die Herren der Welt und der Rest begreife nicht, wie alles funktioniert, denn die Weisheit sei den Briten angeboren. Eine gewisse Schicht lebt noch wie zu Zeiten ihrer Eroberungszüge in anderen Erdteilen und ihnen könne man nichts anhaben. Ihre charmanten Ticks , die wir augenzwinkernd  belächeln, sind in Wirklichkeit - und heute noch verstärkt - rücksichtslose Spielereien nach dem Motto "mal sehen ,wer gewinnt!"....
Luchs35  


Anzeige