Internationale Politik Brexit yes, no, euch wurscht?

SamuelVimes
SamuelVimes
Mitglied

RE: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von SamuelVimes

Das britische Volk schlägt zurück.

https://petition.parliament.uk/petitions/269157

LG
Sam

 

luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von luchs35
als Antwort auf olga64 vom 28.08.2019, 18:07:10
Sollte es Corbyn gelingen, eine Volksabstimmung durchzusetzen, würde er vermutlich  auch als Kandidat aufgestellt werden, denn irgendwann haben die Briten dieses Gerangel auch satt.
Naja, sicher kann man mit keiner Aussage sein, das konnten wir ja lange genug mit ansehen.
Luchs35
karl
karl
Administrator

RE: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von karl
als Antwort auf SamuelVimes vom 29.08.2019, 08:29:29

@samuelvimes

es ist faszinierend zu sehen, wie die Zahl der Unterschriften minütlich ansteigt. 

Karl


Anzeige

PauleamSee
PauleamSee
Mitglied

RE: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von PauleamSee

Post vom See..., oh, oh, immerzu No Deal. No Deal, No Deal, darum geht es doch wohl nicht unbedingt - so einfach hätte sich die Queen sicherlich nicht vorführen lassen...

Es geht doch schlichtweg darum, der schon leicht schwankenden EU noch mal gehörig "Feuer unterm A.... zu machen".

Ich persönlich sehe das felsenfest verschnürte EU-Packerl schon so leicht entknotet vor Johnsons Füssen liegen, sozusagen als nettes Entree zu seinem EU-SB-Laden - noch schämt man sich gegenüber der eigenen unumstößlichen Haltung nachzugeben, es mehren sich aber schon so zaghaft leise Stimmen in diese Richtung, ja tatsächlich, oder ist etwa unsere Merkel (die ja dem Johnson wahrlich in nichts nachsteht) keine von Ihnen - Geschäft ist Geschäft und das kann sie nämlich auch, oder noch besser...

Ich persönlich würde mich dann als politischer Leie für D & EU schämen mögen, nun gut okay, meint PauleamSee...

olga64
olga64
Mitglied

RE: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von olga64
als Antwort auf luchs35 vom 29.08.2019, 11:24:51

Sollte es Corbyn gelingen, eine Volksabstimmung durchzusetzen, würde er vermutlich  auch als Kandidat aufgestellt werden, denn irgendwann haben die Briten dieses Gerangel auch satt.
Naja, sicher kann man mit keiner Aussage sein, das konnten wir ja lange genug mit ansehen.
Luchs35
Und Sie glauben wirklich ,dass dies zeitlich innerhalb von zwei Wochen möglich sein könnte? Nicht vergessen, dass die Prorogation von Mitte SEptember bis Mitte Oktober läuft (also Stillstand im Parlament) und dann der BRexit laut Mr Johnson Ende Oktober vollzogen werden muss.
Es wäre manchmal schon sinnvoll, sich der Logik zu bedienen, zumal auch keiner weiss, wie eine solche Volksabstimmung ausgehen würde.
Ich erinnere mich gut an 2016, wo jeder einigermassen politische bewanderte Mensch nie gedacht hätte, dass es in GB zu einem Brexit kommen würde.
Wer nun die sehr lange Prorogation als undemokratisch anprangert, muss dies dann auch bei einer neuerlichen Volksabstimmung so sehen: so lange das Volk abstimmen lassen, bis den Abgeordneten das Ergebnis passt? Olga
JuergenS
JuergenS
Mitglied

RE: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von JuergenS
als Antwort auf PauleamSee vom 29.08.2019, 15:56:52

das ist zwar eine unqualifizierte Aussage, aber seit Januar ist es mir wirklich wurscht, wie, wann, der Brexit vollzogen wird. Tatsache ist, dass es mir auch wurscht ist, wenn der Schaden mehr bei GB als bei den EU-Nationen ist, englische Befürworter eines Brexit, die hier Mitglieder sind, bitte ich um Nachsicht für diese meine Meinung, da ich sonst nie für eine Sippenhaftung eintrete.


Anzeige

schorsch
schorsch
Mitglied

RE: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von schorsch
als Antwort auf olga64 vom 29.08.2019, 16:22:01
Antworten
Sollte es Corbyn gelingen, eine Volksabstimmung durchzusetzen, würde er vermutlich  auch als Kandidat aufgestellt werden, denn irgendwann haben die Briten dieses Gerangel auch satt.
Naja, sicher kann man mit keiner Aussage sein, das konnten wir ja lange genug mit ansehen.
Luchs35
Und Sie glauben wirklich ,dass dies zeitlich innerhalb von zwei Wochen möglich sein könnte? Nicht vergessen, dass die Prorogation von Mitte SEptember bis Mitte Oktober läuft (also Stillstand im Parlament) und dann der BRexit laut Mr Johnson Ende Oktober vollzogen werden muss.
Es wäre manchmal schon sinnvoll, sich der Logik zu bedienen, zumal auch keiner weiss, wie eine solche Volksabstimmung ausgehen würde.
Ich erinnere mich gut an 2016, wo jeder einigermassen politische bewanderte Mensch nie gedacht hätte, dass es in GB zu einem Brexit kommen würde.
Wer nun die sehr lange Prorogation als undemokratisch anprangert, muss dies dann auch bei einer neuerlichen Volksabstimmung so sehen: so lange das Volk abstimmen lassen, bis den Abgeordneten das Ergebnis passt? Olga
Ich glaube an Wunder!
rehse
rehse
Mitglied

RE: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von rehse
als Antwort auf PauleamSee vom 29.08.2019, 15:56:52

Merkel kann "Deal?" Das wäre mir neu, aber von Trump kann sie es nicht gelernt haben. Die beiden Staatsleute haben nur selten Kontakt!

PauleamSee
PauleamSee
Mitglied

RE: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von PauleamSee
als Antwort auf JuergenS vom 29.08.2019, 16:25:19

na, das war mal ne super qualifizierte Aussage - alle Achtung - verrate mir doch bitte einmal Deine Lehrmeister, die bräuchte ich auch mal... :-)))

aber trotzdem okay, meint PauleamSee...

PauleamSee
PauleamSee
Mitglied

RE: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von PauleamSee
als Antwort auf rehse vom 29.08.2019, 19:30:19

na klar, gelernt nicht gerade, er würde ihr dabei das Fell über die Ohren ziehen, bei ihm macht sie wohl immer den zweiten..., aber ich wünsche ihr einen schnellen, netten, angebrachten, ruhigen Lebensabend im Kreise der Familie - so einfach ist das, okay, meint der PauleamSee... :-)))


Anzeige