Internationale Politik Brexit yes, no, euch wurscht?

Monja_moin
Monja_moin
Mitglied

RE: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von Monja_moin
als Antwort auf karl vom 11.09.2019, 22:57:10
Spannend ist die neue Entwicklung. Ein schottisches Gericht hat die Beurlaubung des Parlaments als unzulässig beurteilt. Jetzt wird am 17.9. der Supreme Court in London entscheiden. 

Dies ist schon jetzt eine weitere Niederlage für BoJo. 

Karl

P. S.: Ich fände es übrigens gut, wenn der Brexit nicht klappt. Es wäre toll, wenn die Briten sich bei der Wahl oder bei einem zweiten Referendum doch wieder für die EU entscheiden. Einen besseren Deal als die derzeitige EU-Mitgliedschaft mit Stimmrecht kriegen sie nämlich nicht. 
geschrieben von karl
Ich denke, das ist ein Wunschdenken.
 
Sicher wäre es schön, wenn es so ablaufen würde.
 
Die Frage ist allerdings, schaffen es die Anhänger, die in der EU bleiben wollen, die Wähler zu überzeugen?
Ihnen auch klar machen, wie Du schreibst, daß es jetzt der beste Zeitpunkt ist, einen guten Deal zu erreichen.
 
Leider gibt es überall zu viele, die sich von Populisten mit ihren leeren Versprechungen und Floskeln  täuschen lassen und ihnen hinterherlaufen.
 
Monja.
ingo*
ingo*
Mitglied

RE: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von ingo*

Für diejenigen, die es heute noch nicht ausführlich gelesen haben. Auch hier wird offenbar manipuliert.
Johnson rückt Planungspapiere heraus

heigl
heigl
Mitglied

RE: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von heigl
als Antwort auf ingo* vom 12.09.2019, 08:21:44

shakespeare x-ter Akt.


Anzeige

schorsch
schorsch
Mitglied

RE: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von schorsch

Ich habe es vor langer Zeit schon gesagt und wiederhole mich: Die Zeit arbeitet gegen den Brexit!

Die Engländer sind ja ein ganz besonderes (Insel-)Völklein; was auf den Kontinenten passiert, interessiert sie nur am Rande. Wenn dann mal etwas Neues kommt, von dem man eventuell profitieren könnte, kann mans ja mal vorsichtig ausprobieren. Wenns dann nicht klappt, dann lässt mans halt wieder. So eben auch der Beitritt zur EU.

Nun aber scheint in GB eine Generation geboren worden zu sein, die weltoffnener ist. Und die möchte halt nicht mehr inselnen, sondern Teil der übrigen Welt sein.

heigl
heigl
Mitglied

RE: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von heigl
als Antwort auf schorsch vom 12.09.2019, 11:32:06

Einen der erfolreichen Insel-ausbruchversuche legten ja schon die Beatles hin, die zumindest die damalige Jugend öffnete, sind das die, die heute um die 70 sind?, also dennoch abgebrochener Ausbruchversuch aus dem Insulaner-Dasein?

Naja, jedes Klischee hat seine Schatten.Lächeln

olga64
olga64
Mitglied

RE: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von olga64
als Antwort auf karl vom 11.09.2019, 22:57:10
Spannend ist die neue Entwicklung. Ein schottisches Gericht hat die Beurlaubung des Parlaments als unzulässig beurteilt. Jetzt wird am 17.9. der Supreme Court in London entscheiden. 

Dies ist schon jetzt eine weitere Niederlage für BoJo. 

Karl


Stimmrecht kriegen sie nämlich nicht. 
geschrieben von karl
Karl, das wird zeitlich nicht viel bringen.
Wenn das Gericht entschieden hat, werden Bojo und die Tories in Berufung gehen und auch das wird dauern. Bis dann eine Entscheidung gefallen ist, dürfte der Oktober weit fortgeschritten sein.
Ein schlimmer Punkt der Anklage ist natürlich auch ,dass Bojo die Queen falsch informierte, bzw. seiner Persönlichkeit entsprechend, angelogen hat.
Das wäre zwar eine Todsünde in GB, aber auch nicht ganz glaubwürdig, weil auch die Queen ihre hochkarätigen Berater hat, die vor einer Unterschrift zu einem Gesetz solche Angelegenheiten sicher detailliert prüfen. Olga

Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

RE: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von olga64
als Antwort auf schorsch vom 12.09.2019, 11:32:06
 

Nun aber scheint in GB eine Generation geboren worden zu sein, die weltoffnener ist. Und die möchte halt nicht mehr inselnen, sondern Teil der übrigen Welt sein.
Wenn diese Generation gerade geboren wurde, nützt das in der aktuellen Situation nicht viel. Bis diese wählen oder die Geschicke des Landes regeln dürfen, vergehen mindestens weitere 20 Jahre.
Das Problem des gültigen Referendum aus 2016 war ja, dass die junge Generation zu faul und zu nachlässig waren, daran teilzunehmen und sich dadurch den Willen der Alten aufoktroyieren liessen.
Das haben viele der jungen Menschen nun leidvoll erkannt  - aber zu spät. Olga
rose42
rose42
Mitglied

RE: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von rose42
als Antwort auf olga64 vom 12.09.2019, 16:56:05
 

Nun aber scheint in GB eine Generation geboren worden zu sein, die weltoffnener ist. Und die möchte halt nicht mehr inselnen, sondern Teil der übrigen Welt sein.
Wenn diese Generation gerade geboren wurde, nützt das in der aktuellen Situation nicht viel. Bis diese wählen oder die Geschicke des Landes regeln dürfen, vergehen mindestens weitere 20 Jahre.
Das Problem des gültigen Referendum aus 2016 war ja, dass die junge Generation zu faul und zu nachlässig waren, daran teilzunehmen und sich dadurch den Willen der Alten aufoktroyieren liessen.
Das haben viele der jungen Menschen nun leidvoll erkannt  - aber zu spät. Olga
olga64
olga64
Mitglied

RE: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von olga64
als Antwort auf rose42 vom 13.09.2019, 17:28:29
Abgesehen davon, dass es nicht den demokratischen Regeln entspräche, so lange Referenden anzusetzen, bis das ERgebnis passt (wer bestimmt dann eigentlich, welches besser ist?) ist das alles nicht sicher.
Es könnte genau so wieder ausgehen, dass sich eine Mehrheit füreinen Brexit ausspricht. Und dann?
Ich denke schon, dass Politiker die Aufgabe haben, den Volkswillen umzusetzen, wozu ein Referendum in jedem Fall gehört.
In GB erweist es sich aber, dass bisher alle Politiker,d ie dies tun sollten, an ihrer Sturheit, ihren Egoismen und ihren persönlichen Machtansprüchen gescheitert sind.
Für mich hat das aber auch einen Vorteil: bis zum Brexit hörte man immer wieder, dass Deutschland mehr Möglichkeiten für Referenden auf Bundesebene bieten müsste. Wenn diese aber, wie dies meist der Fall ist, dann bei Abstimmungen nur mit "Ja" oder "Nein" beantwortet werden können und die Abstimmer oft politisch völlig unerfahren bis naiv sind, bzw. gar nicht teilnehmen, kommen Ergebnisse heraus, die völlig verwaschen sind und den Sinn der Sache nicht erfüllen.
Olga
pschroed
pschroed
Mitglied

RE: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von pschroed
Zwischenrufer stoert Johnsons Rede Lächeln  Phil.


Anzeige