Internationale Politik Brexit yes, no, euch wurscht?

novella
novella
Mitglied

RE: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von novella
als Antwort auf WoSchi vom 02.02.2020, 11:11:43

Also, wenn das kein Fake ist, dann ist das in der Tat eine Ungeheuerlichkeit ersten Ranges.

RE: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf novella vom 02.02.2020, 11:25:36

ich glaube nicht, dass die BBC sich einen solchen Fake in dieser Zeit erlauben würde.
Auch The Independence berichtet:

Die Polizei untersucht ein Brexit-Plakat, auf dem Menschen, die in Sozialwohnungen leben, Englisch sprechen oder ausziehen müssen.

Ein Foto der Mitteilung mit der Überschrift „Happy Brexit Day“ wurde auf Twitter weit verbreitet, nachdem es am Freitagmorgen von einem Bewohner des Gebäudes in Norwich entdeckt wurde.

Am Tag des Austritts Großbritanniens aus der EU wurde im Winchester Tower, einem Wohnblock mit 95 Wohnungen des Norwich City Council, ein A4-Blatt auf eine Brandschutztür geklebt.

Es hieß: „Da wir endlich unser großartiges Land wieder haben, gibt es eine Regel, die den Bewohnern klargemacht werden muss.

„Wir dulden nicht, dass Menschen in den Wohnungen andere Sprachen als Englisch sprechen. Wir sind jetzt wieder unser eigenes Land und das Queens English ist hier die gesprochene Sprache.

Hier ein Link mit Video
Bruny
Bruny
Mitglied

RE: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von Bruny
als Antwort auf novella vom 02.02.2020, 11:25:36

Aber mit Sicherheit kein Einzelfall @Novella. Gleichlautendes hören wir täglich wenn sich hier lebende Engländer unterhalten. Da wird kein Blatt vor den Mund genommen. 
Bruny


Anzeige

novella
novella
Mitglied

RE: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von novella
als Antwort auf WoSchi vom 02.02.2020, 11:30:12

Glaube ich eigentlich auch nicht, dass die BBC etwas ungeprüft veröffentlicht. 
Aber auf dem Zettel stehen ja solche Unverschämtheiten, dass man kaum glauben mag, dass jemand so etwas schreiben mag.  Nicht mal in seiner Wohnung darf man etwas anderes als Englisch sprechen? Stellen die dann Hausdetektive ein, die an den Wohnungstüren lauschen? - Aber gegen Dummheit und intoleranten Nationalismus ist offenbar kein Kraut gewachsen. Mein Gott!

RE: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf Bruny vom 02.02.2020, 11:34:48

ich fürchte, da bricht jetzt aus den konservativen Nationalisten in UK noch viel mehr raus, jetzt, wo sie ja offensichtlich einen Freifahrschein dafür haben für ihren Frust in Hass Ausdruck geben zu dürfen ...
 

Bruny
Bruny
Mitglied

RE: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von Bruny
als Antwort auf WoSchi vom 02.02.2020, 11:43:21

Das ist in der Tat zu befürchten.


Anzeige

RE: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von marina
als Antwort auf WoSchi vom 02.02.2020, 11:43:21

Mich wundert das alles überhaupt nicht. Einer der Hauptgründe für den Brexit war ja die Einwanderung und die Flüchtlingskrise, damit fing es an, sie wollen keine Flüchtlinge, Migranten, Ausländer etc., sie wollen unter sich bleiben. Der Nationalismus war schon immer latent da.
Warum die Briten aus der EU raus woll(t)en

Es ist ja auch nicht neu, das die AFD das auch anstrebt, aus genau den gleichen Gründen.

JuergenS
JuergenS
Mitglied

RE: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von JuergenS

UK, GB, Britain(weil BR Exit)

wie heisst das "Ding" eigentlich genau?

Commonwealth oder British empire???

😃

JuergenS
JuergenS
Mitglied

RE: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von JuergenS
gbgif.gif
alles o.k.
novella
novella
Mitglied

RE: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von novella
als Antwort auf marina vom 02.02.2020, 11:56:20

Dabei haben sie als ehemaliges Weltreich seit ewigen Zeiten Einwanderung von Einwohnern ihrer ehemaligen Kolonien (Indien, Pakistan etc. pp.) , müssten also daran gewöhnt sein.
Da bricht sich allerhand Bahn in England.
Die Schotten möchten ja am liebsten Großbritannien verlassen.
Was ist eigentlich mit den Walisern?
In früheren Jahrhunderten betrieb England eine Politik der "splendid isolation". Dahin wollen sie wohl zurück.

@heigl. Was soll die Karte zeigen? Die Veränderungen Großbritanniens in der Zukunft mit Veränderungen durch den Klimawandel - oder was?


Anzeige