Internationale Politik Brexit yes, no, euch wurscht?

Bruny
Bruny
Mitglied

Re: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von Bruny
als Antwort auf dutchweepee vom 18.06.2016, 20:50:01
Das war zumindest kurz und bündig, Dutch
Gruß, Bruny
karl
karl
Administrator

Re: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von karl
Die Brexit-Befürworter haben das politische Klima vergiftet, was resultiert ist Mord. Bei einem Sieg der Dummheit würden die Rechten in ganz Europa triumphieren, schon deshalb wäre ein Brexit verheerend und könnte der Anfang vom Ende der EU sein. Noch hoffe ich auf den Verstand der Menschen.

Karl
Sukram
Sukram
Mitglied

Re: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von Sukram
als Antwort auf Bruny vom 18.06.2016, 12:58:30
Aber Hallo ihr lieben Deutschen ... muss ich als Schweizer sagen
es gibt bei euch ja auch so Parallelen im Verhalten der Leute
aber dazu später

bei den Briten geht es auch zu einem grossen Anteil um die starke Einwanderung, um die Menschen die sie aufnehmen müssen mit den Regelungen der EU. Der freie Personenverkehr wirft Probleme auf und diese sind echt nicht zu verachten. Wenn die Zahlen an Ausländern steigen kommt bei den Einheimischen ein mulmiges Gefühl auf .... und wenn dann noch eine gewisse erhöhte Arbeitslosigkeit besteht ... ja dann erst recht.

Als Schweizer sind wir ja aufgrund der Verträge mit der EU als Nichtmitglied auch gebunden an den freien Personenverkehr ... nun ja in der Schweiz gibt es eine grosse Opposition dagegen. Wir haben in der Schweiz einen Ausländeranteil von 20% und irgendwann mal muss man Stopp sagen können.

In Deutschland liegt der Anteil an Ausländern bei nur 9% (!!!) ... und was geht da im Osten Deutschlands wo dieser Wert niedriger ist als im Westen Deutschlands alles ab. Der Hass und die Aggression auf Ausländer wo es beinahe keine hat ... irgendwie total krank finde ich sowas !

... und die Schweizer mit ihrem doppelt so hohen Anteil wie die Deutschen sollen immer mehr noch rein lassen ... das ist doch logischerweise ein absoluter Blödsinn ... und die EU - Leute zucken nur mit den Schultern und wollen keine Änderungen an ihrem Regulatorium ... mit hoher Nase stehen diese Leute rum und bewegen sich keinen Schritt zu einer akzeptableren Lösung ... was mal beschlossen, das ist in Stein gemeisselt ... nullkommanull Felxibilität

Die Briten wollen auch nimmer den totalen freien Personenverkehr ... schaut doch mal rein nach Britanien, es ist ein multikulturelles Land aufgrund seines british empire mit den vielen Leuten die aus den ehemaligen Kollonialgebieten welche in Britanien gestrandet oder dorthin ausgewandert sind.

Eine EU die sich bei gewissen Themen nicht bewegt macht sich selber zum grossen Problem ... und die Probleme werden zunehmen wenn sich kein Meinungswandel vollzieht.

Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

Re: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von olga64
als Antwort auf karl vom 18.06.2016, 23:07:17
xxxxx Die Brexit-Befürworter haben das politische Klima vergiftet, was resultiert ist Mord. Bei einem Sieg der Dummheit würden die Rechten in ganz Europa triumphieren, schon deshalb wäre ein Brexit verheerend und könnte der Anfang vom Ende der EU sein. Noch hoffe ich auf den Verstand der Menschen.

Karl
geschrieben von karl
geschrieben von Karl


Da bin ich mir gar nicht mehr so sicher, Karl. Die Briten würden auch bei einem erfolgreichen Brexit nicht sofort aus der EU austreten; dies würde sicherlich und sukzessive mindestens 2 Jahre dauern ,bis alle Modalitäten abgeklärt sind. In der Zwischenzeit und relativ schnell würde das GPD stark an WErt verlieren, ebenso die Aktien. Der Börsenplatz in London wäre in GEfahr; auch deutsche Unternehmen (z.B. BMW) würden überlegen, abzuziehen.
Die EU-Zuschüsse für soziale Projekte, Bauprojekte usw. würden nach und nach nicht mehr erfolgen.

Der wirtschaftliche Einbruch wäre gross; die ARbeitslosenzahlen würden steigen. Dies könnte auch abschreckend für andere Staaten sein, es UK nachzumachen. Im positiven Fall könnte es ein VErlust für die rechten
Parteien werden.
Die Statistik in UK sagt derzeit aus, dass junge, gebildete Menschen für einen Verbleib in der EU sind - der Rest für den Brexit. Ein seltsames Beispiel liefert z.B. die schöne Grafschaft Kent. Dort leben viele Saisonarbeiter, weil die reichen Engländer diese niederen Arbeiten nicht selbst machen wollen. Nun beschwert man sich dort über eine Zunahme von Ausländern.... Das lässt tief blicken in das Verständnis, worum es bei diesem Referendum eigentlich geht. Seltsam empfinden es übrigens auch alle Engländer, die 15 Jahre im Ausland leben und nicht mit abstimmen dürfen. In Bayern gibt es verstärkt Einbürgerungsanträge dieser Engländer, deren Leben bei einem Brexit und Verbleib in einem EU-Land dann zu kompliziert würde. Olga
freddy-2015
freddy-2015
Mitglied

Re: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von freddy-2015
Ich hatte früher schon eindeutig Flagge gezeigt was UK betrifft.
Raus.
Mittlerweile bin ich mir nicht mehr so sicher, denn wenn der Zweitgrösste Netto-Zahler der EU nicht mehr da ist, wer zahlt dann die Milliarden an die neuen Mitglieder..?

Das ist der eine Punkt und der andere Punkt ist ja der, in vielen Sachen haben die Briten ja auch Recht :

EU regelt alles bis zum Wahnsinn.

Wenn UK drinn bleibt, wird es sich ändern in der EU, oder sie zerbricht.

Gehen Sie raus, geschieht ähnlichen, Anpassung oder Auflösung.

Das ist Gefühlsmässig meine Meinung.
JuergenS
JuergenS
Mitglied

Re: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von JuergenS
Das seh ich genauso, Fred.

Das eigentlich unfassbare ist nicht, ob Br. ja oder nein, sondern dass ein Mitglied ständig wankt, und seine Unsicherheit auf die EU schmeisst, egal, ob es dort vielleicht viel größere Räder zu drehen gibt. Ja oder nein, beides ist für die EU ein deasater, was es nicht braucht!!

Anzeige

Tina1
Tina1
Mitglied

Re: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von Tina1
Gestern bei Maischberger :

Linktipp:Sprengstoff Brexit: Fliegt Europa auseinander?

"Goodbye, Britain - Gute Nacht, Europa? Entscheiden sich die Briten für einen EU-Austritt, wären politische und wirtschaftliche Folgen unabsehbar. Kommt es zum Börsencrash, zu einer Wirtschaftskrise? Oder schaden sie sich am Ende nur selbst?"
JuergenS
JuergenS
Mitglied

Re: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von JuergenS
Lustig: ich hab nachgezählt. Wurschtigkeit herrscht vor, ausser mir haben 10 Mitglieder geschrieben.
Vielleicht 1% der aktiven Mitglieder?
Wenn ja, sieht man, wie überflüssig das ganze Drama ist.
Mag sein, dass ab morgen früh mehr Meinungen aus ihrem "Versteck" kommen, ein böses Erwachen droht auf jeden Fall, egal wie der Unfug ausgeht.
karl
karl
Administrator

Re: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von karl
als Antwort auf JuergenS vom 23.06.2016, 13:41:07
Lieber heigl,

selbst wenn die Briten für sich das Rad der Geschichte wieder zurückdrehen wollten, es wird nicht gelingen. Die Zeiten der Nationalstaaten sind vorbei, auch wenn es hie und da noch Zuckungen gibt.

Karl
olga64
olga64
Mitglied

Re: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von olga64
als Antwort auf karl vom 23.06.2016, 13:47:46
Karl, meine Hoffnung geht auch in die Richtung, zumal ich fest auf die GEsetze des Handels und derÖkonomie vertraue, die hier hoffentlich "obsiegen" werden, weil sie den Menschen in der EU, diesem so wichtigen Weltmarkt, Erfolg und Wohlstand brachten und daraus resultierend die Möglichkeit, auch sozialstaatliche Strukturen in den Ländern zu ermöglichen, die dies allein nie geschafft hätten.
Andererseits gibt es natürlich keine Blaupause, was passieren kann und würde, wenn ein Mitglied austritt - das gab es ja noch nie.

Nationalstaaten wären sehr, sehr gefährlich - diese Art von Chauvinismus könnte unweigerlich wieder zu Kriegen führen, von denen unsere Generation ja verschont geblieben ist.
Morgen früh wissen wir Bescheid; viele der hier jetzt noch fehlenden DiskutantInnen werden uns dann sicherlich erklären, sie hätten das Ergebnis schon im Vorfeld gewusst..... keep your fingers crossed.... Olga

Anzeige