Internationale Politik Brexit yes, no, euch wurscht?

Monja_moin
Monja_moin
Mitglied

Re: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von Monja_moin
Was hier bei Volksentscheide / Volksbefragungen jetzt deutlich wird, ist das beste Beispiel, daß es auch sehr negativ ausfallen kann.
Viele haben wahrscheinlich nur aus Protest und Unzufriedenheit mit der Regierung gewählt. Wirklich Ausscheiden aus der EU wollten sie nicht.

Volksentscheide / Volksbefragungen zeigen nur die momentane Stimmung wieder, die am nächsten Tag schon wieder ganz anders aussehen kann.

Wie zu lesen war und ist, haben sich viele vorher nicht umfassend über Vor- und Nachteile informiert.

Auch ist eine solche Entscheidung einer Befragung über so weitreichende Themen viel zu komplex und umfassend.

Ich behaupte einmal, die meisten Wähler haben nicht das benötigte grundlegende fachliche Grundwissen, um sachlich entscheiden zu können.
Was anderes ist es, wenn es um regionale Belange geht.

Ich hoffe nur, die bei uns sogenannten Protestwähler lernen daraus und schauen genau hin, wen sie aus Protest auf Grund ihrer Unzufriedenheit wählen.

Ein Zurück rudern ist fast immer sehr schwierig.

Monja.
pschroed
pschroed
Mitglied

Re: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von pschroed
als Antwort auf Medea vom 27.06.2016, 13:55:16


Volksentscheid ade, die Lehre daraus: niemals zu viel Macht
in Volkes Hand geben, die Briten erleben es ja gerade
schmerzlich. So kann jede Wahl zur Farce verkommen.

Medea.


Leider Medea.

Es gehört schon eine geballte Portion Inkompetenz bzw. Dummheit der Politik dazu, in diesem Fall Cameron um Gruppen oder ein Volk über solch eine wichtige Frage abstimmen zu lassen. ... aus meiner Sicht, einfach verrückt.

Phil.
Edita
Edita
Mitglied

Re: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von Edita
als Antwort auf Monja_moin vom 27.06.2016, 14:27:02
Was hier bei Volksentscheide / Volksbefragungen jetzt deutlich wird, ist das beste Beispiel, daß es auch sehr negativ ausfallen kann.
Viele haben wahrscheinlich nur aus Protest und Unzufriedenheit mit der Regierung gewählt. Wirklich Ausscheiden aus der EU wollten sie nicht.
Monja.


Negativ Monja - das ist viel zu harmlos ausgedrückt, es ist ein Beispiel dafür, wie populistische Demagogen nur die Instinkte von Bürgern anrühren, anstatt den kritischen Intellekt anzurufen oder zu treffen, und fürwahr...... das sollte uns in Bezug auf AFD wahrlich ein warnendes Beispiel sein!

Edita

Anzeige

hobbyradler
hobbyradler
Mitglied

Re: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von hobbyradler
als Antwort auf Monja_moin vom 27.06.2016, 14:27:02
Was hier bei Volksentscheide / Volksbefragungen jetzt deutlich wird, ist das beste Beispiel, daß es auch sehr negativ ausfallen kann.....
geschrieben von Monha_moin

Ich halte es für erstaunlich, dass dir dies erst jetzt auffällt.

Wahlen oder andere Entscheide fallen grundsätzlich negativ aus, und zwar für den jeweiligen Verlierer bzw. die Anhänger des Verlierers.

Ciao
Hobbyradler
Bruny
Bruny
Mitglied

Re: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von Bruny
als Antwort auf pschroed vom 27.06.2016, 14:37:11
Moin Phil, ich möchte Deinen Beitrag noch gerne ergänzen. Es gehörte mächtig viel Arroganz dazu, denn Mr. Cameron hat sein Machtspiel innerhalb der eigenen Partei betrieben und der Schuss ging nach hinten los. Du solltest mal die Engländer hören, die in Spanien wohnen. Gutes wünschen Sie ihm nicht, denn alle sehen ihn als DEN Initiator eines gefährlichen Spieles.
Bruny

P.S.: Aber der Brexit hat Spaniens Mr. Rajoy mehr Stimmen beschert, denn Spanier hatten Angst, dass die Podemos sie auch in Richtung Ausgang steuert. Die Wahlprognosen wurden kurzerhand ins Gegenteil "gekreuzt". Auch wenn eine Regierungsbildung fast unmöglich scheint.
Monja_moin
Monja_moin
Mitglied

Re: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von Monja_moin
als Antwort auf hobbyradler vom 27.06.2016, 14:46:37
Was hier bei Volksentscheide / Volksbefragungen jetzt deutlich wird, ist das beste Beispiel, daß es auch sehr negativ ausfallen kann.....

Ich halte es für erstaunlich, dass dir dies erst jetzt auffällt.

Wahlen oder andere Entscheide fallen grundsätzlich negativ aus, und zwar für den jeweiligen Verlierer bzw. die Anhänger des Verlierers.

Ciao
Hobbyradler
geschrieben von Monha_moin


Das fällt mir nicht erst jetzt "negativ" auf. Ich habe es nur recht harmlos ausgedrückt.
Ich war schon immer gegen Volksentscheide / Volksbefragungen in solch umfassenden großen Themen.
Um dort entscheiden zu können gehört ein solides umfassendes Grundwissen voraus.
Das kann man sich nicht nebenbei mal schnell anlesen!

Monja.

Anzeige

hobbyradler
hobbyradler
Mitglied

Re: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von hobbyradler
als Antwort auf pschroed vom 27.06.2016, 14:37:11
Es gehört schon eine geballte Portion Inkompetenz bzw. Dummheit der Politik dazu, in diesem Fall Cameron um Gruppen oder ein Volk über solch eine wichtige Frage abstimmen zu lassen. ... aus meiner Sicht, einfach verrückt.

Hallo Monja_moin, hallo pschroed,

nach euerer Ansicht dürftet ihr auch keine freie Wahl befürworten. Oder sind die Menschen für ein Referendum zu dumm, für eine Wahl aber plötzlich klug genug.

Da wäre es doch besser auf dem Stimmzettel lediglich ein einziges „ja“ Kästchen vorzugeben.

Demokratie ist für euch offensichtlich nur gut, wenn die eigene Meinung siegt.

Ciao
Hobbyradler
karl-hagen
karl-hagen
Mitglied

Re: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von karl-hagen
Wenn ich die Beiträge lese, könnte man meinen, dass die Bevölkerung zu dumm für die Demokratie ist. Dann schaffen wir sie doch gleich ab.
Bei jeder Parlamentswahl geht es um viel weitergehende Themen.

Die Leute, die den anderen die Kompetenz absprechen sind aber über alle Zweifel erhaben.
ehemaligesMitglied29
ehemaligesMitglied29
Mitglied

Re: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von ehemaligesMitglied29
als Antwort auf Edita vom 27.06.2016, 11:38:07
@edita

du weißt aber schon, daß Herr Bosbach sehr krank ist und sich deshalb
weitgehend aus der stressigen Politik heraushält?

Da finde ich deinen Einwand ziemlich unangemessen!
rehse
rehse
Mitglied

Re: Brexit, yes, no, euch wurscht?
geschrieben von rehse
als Antwort auf lalelu vom 26.06.2016, 16:14:24
Ja, das ist wirklich schade, aber ich glaube nicht, dass es uns überraschen würde. Außerdem haben die "Alten" ja meist noch Erinnerungen an einen "Krieg." Der fehlt den Jungen, aber diese Erfahrungen müssen sie auch nicht machen. Unsere waren da ja auch unfreiwillig.

Anzeige