Internationale Politik Brexit yes, no, euch wurscht?

Bruny
Bruny
Mitglied

Re: Brexit yes, es wurde Zeit!
geschrieben von Bruny
als Antwort auf Edita vom 28.06.2016, 08:16:03
Edita, ist ja möglich dass auch schon vorher Verunsicherung vorhanden war, aber die war bei den Bürgern. Jetzt ist die Verunsicherung bei der Währung und das ist gefährlich. Denn wenn es weiter bergab geht, dann leiden zuerst die Bürger, dann die Unternehmen. Wir vertreten 2 Hersteller die in England ansässig sind, ein Traditionsunternehmen, aber die Kursverluste zwingen sie entweder das Land zu verlassen oder die Preise täglich anzupassen.
Auch nicht zu vergessen sind die vielen englischen Rentner die im Ausland leben, die vielen Engländer die im Ausland arbeiten. Die Verunsicherung ist groß und je länger England im Abwartestatus ist, umso schwieriger wird die Situation.
Ich ahne auf was dies alles hinausläuft, hatte das auch anfangs bereits angedeutet. Es wird Sonderregelungen geben.
Bruny
Tina1
Tina1
Mitglied

Re: EU-Norm
geschrieben von Tina1
als Antwort auf Monja_moin vom 28.06.2016, 10:20:20
Die EU Verdrossenheit ist groß, auch hier in Deutschland.
Wundern braucht man sich nicht
Die EU ist selbst schuld mit ihren nicht nachvollziehbaren Beschlüssen, alles soll der EU-Norm entsprechen.

Hier ein ziemlich aktuelles Beispiel:

Wegen EU-Norm: Massentötung von Rindern - 25.Juni 2016

Monja.


Wie schlimm ist das denn? Ich kann mir den Link nicht ansehen, aber der Titel sagt alles. Danke für deinen Link. Ich bin voll deiner Meinung.
Tina
uki
uki
Mitglied

Re: EU-Norm
geschrieben von uki
als Antwort auf Tina1 vom 28.06.2016, 10:54:54
und nochmals der Link

Da kann ich nur sagen; der reine Wahnsinn.

~uki~

Anzeige

lupus
lupus
Mitglied

Re: EU-Norm
geschrieben von lupus
als Antwort auf uki vom 28.06.2016, 11:29:26
Ja es ist fast unglaublich! Jedoch wodurch ist es entstanden?
Die EU-Verordnung ist doch nur eine Reaktion auf ein krankhaftes Sicherheitsbedürfnis der Bürger.
Man muss die Herkunft eines Schlachttieres bis zu den Veteranen verfolgen können, weil man Angst vor dem Rinderwahn hat.
Was für eine Entwicklung!
Die Menschen, die überspitzte Forderungen stellen, prügeln dann auf die Leute ein, die diesen nachkommen.
lupus
Tina1
Tina1
Mitglied

Re: EU-Norm
geschrieben von Tina1
als Antwort auf uki vom 28.06.2016, 11:29:26
und nochmals der Link

Da kann ich nur sagen; der reine Wahnsinn.

~uki~
geschrieben von uki


~uki~ danke. Ich habe mich missverständlich ausgedrückt. Ich konnte den Link schon anklicken. Aber ich kann sowas weder lesen noch sehen, denn es belastet mich sehr. Mir hat der Titel des Links schon gelangt. Solche Gesetze sind einfach abscheulich. Wer EU-Normen, die Massentötung von Rindern als Folge hat, anordnet, der hat bei mir jeden Respekt verloren.
Tina
Tina1
Tina1
Mitglied

Re: EU-Norm
geschrieben von Tina1
als Antwort auf lupus vom 28.06.2016, 11:47:29
Ja es ist fast unglaublich! Jedoch wodurch ist es entstanden?
Die EU-Verordnung ist doch nur eine Reaktion auf ein krankhaftes Sicherheitsbedürfnis der Bürger.
Man muss die Herkunft eines Schlachttieres bis zu den Veteranen verfolgen können, weil man Angst vor dem Rinderwahn hat.
Was für eine Entwicklung!
Die Menschen, die überspitzte Forderungen stellen, prügeln dann auf die Leute ein, die diesen nachkommen.
lupus


Jetzt habe ich mir den Link doch angesehen.
Mir ist nicht bekannt, dass die Bürger überspitzte Forderungen gestellt haben. Mir ist auch nicht bewusst, dass man die Menschen danach gefragt hat.
Tina

Wegen EU Norm - Massentötung von Rindern

[WM: Aus Urheberrechtlichen Gründen gelöscht.
Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers.
geschrieben von http://www.metropolico.org/impressum/
Wir bitten sehr darum, bei Zitaten aus fremden Quellen auf die dortigen AGBs bzw. das Impressum zu achten. Quelle]

Anzeige

uki
uki
Mitglied

Re: EU-Norm
geschrieben von uki
als Antwort auf Tina1 vom 28.06.2016, 12:04:29
Möglicherweise hätte die Amtsleiterin und der Landrat einen gewissen Spielraum gehabt, wie die EU Vorgaben umgesetzt werden können, ohne die Tötung vornehmen zu müssen???
--------
Aus dem Bericht:
Der Besitzer hat angekündigt, sich gegen die Maßnahmen wehren zu wollen und auch um Schadensersatz zu kämpfen. Die Kosten in Höhe von 75.000 Euro wolle er nicht übernehmen. Bei der Generalstaatsanwaltschaft in Dresden habe er gegen den Landrat und die Amtsleiterin bereits Anzeige erstattet.
--------------

Nur gut, dass so etwas überhaupt öffentlich gemacht wird.

~uki~
Monja_moin
Monja_moin
Mitglied

Re: EU-Norm
geschrieben von Monja_moin
als Antwort auf Tina1 vom 28.06.2016, 12:16:55
Tina, ich habe den Text bewußt nicht kopiert und hier eingestellt, weil ich mir nicht sicher bin wie es mit dem Copyright ist.
Monja.
Tina1
Tina1
Mitglied

Re: EU-Norm
geschrieben von Tina1
als Antwort auf uki vom 28.06.2016, 12:21:46
Möglicherweise hätte die Amtsleiterin und der Landrat einen gewissen Spielraum gehabt, wie die EU Vorgaben umgesetzt werden können, ohne die Tötung vornehmen zu müssen???
--------
Nur gut, dass so etwas überhaupt öffentlich gemacht wird.

~uki~
geschrieben von uki


Das finde ich auch gut.
Tina
adam
adam
Mitglied

Re: EU-Norm
geschrieben von adam
als Antwort auf Monja_moin vom 28.06.2016, 10:20:20
Die EU Verdrossenheit ist groß, auch hier in Deutschland.
Wundern braucht man sich nicht
Die EU ist selbst schuld mit ihren nicht nachvollziehbaren Beschlüssen, alles soll der EU-Norm entsprechen.

Hier ein ziemlich aktuelles Beispiel:

Wegen EU-Norm: Massentötung von Rindern - 25.Juni 2016

Monja.


Monja,

bei manchen Quellen ist Mißtrauen berechtigt. Es könnte sich um Hetze aus politischen Gründen handeln. Auch die Meldung über die Tötung von Hochlandrindern wegen fehlender EU-Norm ist zweifelhaft. Warum sollte eine Behörde so vorgehen?

Es sieht so aus, daß die Behörde einschritt, weil die Tiere nicht artgerecht gehalten und wegen mangelnder Betreuung krank wurden. Auf der Weide wurden auch zwei verendete Jungtiere gefunden.

Weiter habe ich nicht nachgeforscht, aber das Metropolico ist nicht gerade vertrauenswürdig.

Unterversorgtes Jungtier auf geräumter Weide in Großbardau entdeckt

Die EU steckt auch meiner Meinung nach in einer Sackgasse. Aber da sollte man ihr raus helfen und ihr neue Wege weisen und sie nicht verteufeln. Die europäischen Staaten brauchen die EU. Ich bin und bleibe überzeugter Europäer.

--

adam

Anzeige