Internationale Politik Die AfD im Europaparlament

Bruny
Bruny
Mitglied

Re: Die AfD im Europaparlament
geschrieben von Bruny
als Antwort auf pschroed vom 12.07.2014, 08:13:27
Ja, jetzt gibt es den gesetzlich vorgeschriebenen Mindestlohn auch für Deutschland.
Etwas, was es in Spanien schon seit dem Diktator Franco gibt. Nur überzeugen tut dieser Stundenlohn nicht wirklich.
3,91 Euro pro Stunde beträgt der Mindestlohn in Spanien. Das sind 21,38 Euro pro Tag, 641,40 Euro pro Monat, zuzüglich 2 Extrazahlungen und dies bei bei 8979,60 Euro im Jahr, zu 14 Monatsgehältern. Das macht dann summarum, 748,30 Euro im Monat bei 12 Monatsgehältern pro Jahr.
Natürlich gibt es vereinzelt Bereiche wo mehr gezahlt wird, Aber der Mindestlohn ist seit 1980 der oben erklärte.

Gruß, Bruny
olga64
olga64
Mitglied

Re: Die AfD im Europaparlament
geschrieben von olga64
als Antwort auf Bruny vom 12.07.2014, 08:26:46
Den spanischen Mindestlohn erleben ja einige der sog. Auswanderer aus Deutschland mit ,die dorthin gehen ohne Spanisch-Kenntnisse, ohne Berufs- und oft Schulbildung, aber mit dem festen Vorhaben, demnächst Millionär zu werden. Da auch m.W. die Sozialleistungen, bzw. Leistungen für ARbeitslose in Spanien weit tiefer sind als in Deutschland, kommen die Auswanderer auch bald wieder zurück, weil sie erkennen, dass Hartz IV im Vergleich dazu eine grosszügige Leistung des deutschen Steuerzahlers ist. Olga
Re: Die AfD im Europaparlament
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf Bruny vom 12.07.2014, 08:26:46
.
danke, bruny, für deine infos über zahlungen in spanien.
diese werden sicher einige hier überraschen.

lg m./.
.

Anzeige


Anzeige