Forum Politik und Gesellschaft Internationale Politik Die Saat der Gewalt: Israelis und Palästinenser schaffen die Aussöhnung nicht

Internationale Politik Die Saat der Gewalt: Israelis und Palästinenser schaffen die Aussöhnung nicht

olga64
olga64
Mitglied

RE: Die Saat der Gewalt: Israelis und Palästinenser schaffen die Aussöhnung nicht
geschrieben von olga64
als Antwort auf Morvan vom 16.06.2021, 17:03:43
 

Vielleicht sollte Armin Laschet als Vermittler in dem Konflikt auftreten, das Lachen wird dann noch lauter als bei Heiko Maas und nicht weniger peinlich.

Morvan
 
geschrieben von Morvan
In Ihrer hämischen Aufstellung fehlt Frau Merkel - die taucht doch bei solchen Gelegenheiten imme auf!

Aber ich habe eine bessere Idee: wie wäre es mit Ihnen? Vielleicht gibt es Unterstützer, die Ihnen eine solche diplomatische Mission zutrauen würden - Sie wären beschäftigt und wir entlastet. Viel Glück - wenn nix rauskommt, können wir immer noch lachen, was ja bekanntlich sehr gesund ist.Olga
Morvan
Morvan
Mitglied

RE: Die Saat der Gewalt: Israelis und Palästinenser schaffen die Aussöhnung nicht
geschrieben von Morvan
als Antwort auf Morvan vom 16.06.2021, 17:03:43

@Bruny
ach vergessen hatte ich noch den Jens Spahn als Vermittler, der so schön Zusagen machen kann, die er nicht hält und halten kann.

Außerdem hat der auch noch Masken übrig, die er nirgendswo mehr los wird. Vielleicht aber als Gastgeschenk.

Morvan
olga64
olga64
Mitglied

RE: Die Saat der Gewalt: Israelis und Palästinenser schaffen die Aussöhnung nicht
geschrieben von olga64
als Antwort auf Morvan vom 16.06.2021, 17:14:21

Außerdem hat der auch noch Masken übrig, die er nirgendswo mehr los wird. Vielleicht aber als Gastgeschenk.

Morvan
Auch hier scheinen Sie der Häme gegen Politiker den Vorzug zu geben, was dann natürlich etwas peinlich wird, weil Sie sich anscheinend nicht aktuell informieren.

Diese "übrigen Masken" wurden mit Einverständnis der SPD (die das in ihrer Verzweiflung dann zu einem Rohrkrepierer-Wahlkampf-Thema machen wollte) in einem Grossdepot eingelagert und zwar für die nächste, zu erwartende Pandemie oder auch Epidemie. Die erhalten wir als hier lebende Bürger dann alle, um uns zu schützen. Also solche Gastgeschenke wären unklug und voreilig - brauchen wir alles,wenn es schlecht läuft, ab Herbst selbst. Olga

Anzeige

Bruny
Bruny
Mitglied

RE: Die Saat der Gewalt: Israelis und Palästinenser schaffen die Aussöhnung nicht
geschrieben von Bruny
als Antwort auf Morvan vom 16.06.2021, 17:14:21

Der Flaggenmarsch dürfte die erste Bewährungsprobe für junge Regierung gewesen sein. Ich kann mir tatsächlich nur schwer vorstellen, wie mit 8 Parteien und total unterschiedlichen Mentalitäten ein Land regiert werden kann. Ich sehe ja schon die Schwierigkeiten in Spanien. Ich lasse mich aber gerne überraschen.

Bruny

Morvan
Morvan
Mitglied

RE: Die Saat der Gewalt: Israelis und Palästinenser schaffen die Aussöhnung nicht
geschrieben von Morvan
als Antwort auf Bruny vom 16.06.2021, 21:02:45
  • Die Genehmigung vom „Flaggenmarsch“ droht den Nahost-Konflikt erneut zu eskalieren
  • Der Marsch fand am Dienstag (15.06.2021) in Jerusalem statt
  • Die neue Regierung um Ministerpräsidenten Naftali Bennett steht unter Druck.

Morvan
MarkusXP
MarkusXP
Mitglied

RE: Die Saat der Gewalt: Israelis und Palästinenser schaffen die Aussöhnung nicht
geschrieben von MarkusXP
als Antwort auf Bruny vom 16.06.2021, 21:02:45
Der Flaggenmarsch dürfte die erste Bewährungsprobe für junge Regierung gewesen sein. Ich kann mir tatsächlich nur schwer vorstellen, wie mit 8 Parteien und total unterschiedlichen Mentalitäten ein Land regiert werden kann. Ich sehe ja schon die Schwierigkeiten in Spanien. Ich lasse mich aber gerne überraschen.

Bruny
Bruny: volle Zustimmung! Das kann nur schief gehen! Die Mehrheit ist zudem dünn!

Warum wird denn diese verdammte Flaggenmarsch in Ost-Jerusalem ( "Tod den Arabern! Tod den Arabern!" ) nicht von Israel unterbunden? Was soll das? Es ist wirklich zum Verzweifeln!
MarksXP

 

Anzeige

Bias
Bias
Mitglied

RE: Die Saat der Gewalt: Israelis und Palästinenser schaffen die Aussöhnung nicht
geschrieben von Bias
als Antwort auf MarkusXP vom 16.06.2021, 21:17:39
Warum wird denn diese verdammte Flaggenmarsch in Ost-Jerusalem ( "Tod den Arabern! Tod den Arabern!" ) nicht von Israel unterbunden? Was soll das? Es ist wirklich zum Verzweifeln!
MarksXP
geschrieben von MarkusXP
Wie unwahrscheinlich schwer so etwas zu unterbinden ist, Markus, durften die Gelsenkirchener bei einem ähnlichen Event mit anderen Vorzeichen vor kurzem erleben.
Niemand ist anschließend erkennbar öffentlich wirklich verzweifelt gewesen.
Bruny
Bruny
Mitglied

RE: Die Saat der Gewalt: Israelis und Palästinenser schaffen die Aussöhnung nicht
geschrieben von Bruny
als Antwort auf MarkusXP vom 16.06.2021, 21:17:39

Naftali Bennett gehört dem ultrarechten Lager an. Ein Verbot der Parade hätte ihn Ansehen unter seinen Anhängern gekostet, dann wäre die Lage noch schlimmer geworden. Soviel ich weiß wurde nur die Route des Flaggenmarsch geändert um eine Eskalation einzudämmen.

Die einen schreien Tod den Arabern, die anderen Tod den Juden. Wer soll da eine Friedenstaube fliegen lassen, sie nähren und umsorgen?
Bruny

Morvan
Morvan
Mitglied

RE: Die Saat der Gewalt: Israelis und Palästinenser schaffen die Aussöhnung nicht
geschrieben von Morvan
als Antwort auf MarkusXP vom 16.06.2021, 21:17:39

@MarkusXP

Ist Dir nicht klar wer Naftali Bennett ist und aus welcher politischen Ecke er kommt.?

Wer sollte denn den Marsch verbieten?

Es war von Anfang an klar, dass der Flaggenmarsch in Ost-Jerusalem stattfinden wird.

Morvan

Morvan
Morvan
Mitglied

RE: Die Saat der Gewalt: Israelis und Palästinenser schaffen die Aussöhnung nicht
geschrieben von Morvan
als Antwort auf Bruny vom 16.06.2021, 21:28:37

@Bruny

wäre der Flaggenmarsch komplett verboten worden, hätte es richtig gekracht.
So war dieser Marsch das kleinere Übel und ohne das Ost-Jerusalem gebrannt hat.

Morvan


Anzeige