Forum Politik und Gesellschaft Internationale Politik Die Saat der Gewalt: Israelis und Palästinenser schaffen die Aussöhnung nicht

Internationale Politik Die Saat der Gewalt: Israelis und Palästinenser schaffen die Aussöhnung nicht

Crimmscher
Crimmscher
Mitglied

Re: David gegen Goliath
geschrieben von Crimmscher
als Antwort auf WoSchi vom 18.07.2014, 14:56:30
Nix verstanden?
Re: David gegen Goliath
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf Crimmscher vom 18.07.2014, 14:59:03
Den Israelis geht es nicht darum ihren Gott über den des Islams zu stellen, ja das habe ich verstanden. Fragt man Araber, warum sie die Juden hassen, bestehen sie zwar einerseits darauf, die einzigen zu sein mit dem wahren Glauben und das ihr Auftrag lautet, alle Ungläubigen zu vernichten - aber bei der Frage nach den Juden bekommst Du ganz ander und oft unglaubliche Antworten. Unglaublich dumme. Und was hast Du verstanden?
Crimmscher
Crimmscher
Mitglied

Re: David gegen Goliath
geschrieben von Crimmscher
als Antwort auf WoSchi vom 18.07.2014, 16:06:36
Um ehrlich zu sein überhaupt nichts, das mit der gegenwärtigen Situation in Verbindung zu bringen wär.

Nach meiner Meinung sind die Götter dort schon lange gestorben.

Dort geht es von beiden Seiten um Destabilisierung, Vernichtung oder Vertreibung.

Crimmscher

Anzeige

Bruny
Bruny
Mitglied

Re: David gegen Goliath
geschrieben von Bruny
als Antwort auf WoSchi vom 18.07.2014, 16:06:36
Echt, Wolkenschieber? Komisch ich hab noch nie eine dämliche Antwort erhalten.
Re: David gegen Goliath
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf Bruny vom 18.07.2014, 16:19:07
Kennst Du den Unterschied von dumm und dämlich?
Re: David gegen Goliath
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf Crimmscher vom 18.07.2014, 16:13:14
Um ehrlich zu sein überhaupt nichts, das mit der gegenwärtigen Situation in Verbindung zu bringen wär.

Nach meiner Meinung sind die Götter dort schon lange gestorben.

Dort geht es von beiden Seiten um Destabilisierung, Vernichtung oder Vertreibung.

Crimmscher


Nichts verstanden?
Genau das habe ich auch behauptet

Anzeige

Crimmscher
Crimmscher
Mitglied

Re: David gegen Goliath
geschrieben von Crimmscher
als Antwort auf WoSchi vom 18.07.2014, 16:47:24
Na gut!
Ich sag es halt immer einfacher.

Sammy nennt es sogar banal, was ich gut finde.

Crimmscher
karl
karl
Administrator

Re: David gegen Goliath
geschrieben von karl
als Antwort auf Tina1 vom 18.07.2014, 10:24:18
Ja, leider sieht es nicht nach Frieden aus. Die falschen Politiker haben das Sagen. Karl


Karl das ist wieder sehr einseitig gedacht, denn nicht nur die falschen Politiker haben das Sagen, sondern auch die islamistischen Terroristen. Warum klammerst du das aus?
geschrieben von karl

Hallo Tina,

jetzt bin ich ärgerlich, weil das, was Du hier fabrizierst nur ein gewolltes Missverständnis sein kann und das halte ich für extrem unfair. Ich habe immer eindeutig von Politikern auf beiden Seiten geschrieben, wenn Du die Hamas jetzt ausgeklammert sehen solltest, dann ist das dein Problem. Die Hamas hat im Gazastreifen die Fatah in Wahlen besiegt und es ist die (ungeliebte) politische Führung des Gazastreifens. Wenn Du sie als Terroristen bezeichnest, bleiben sie trotzdem Politiker. Dir scheint entgangen zu sein, dass sich Terrorist und Politiker leider nicht ausschließt, auch der ehemalige israelische Ministerpräsident Begin war einmal Terrorist.
Karl du redest von Frieden und verlangst das aber nur von der einen Seite, was hier wieder deutlich zum Ausdruck kommt, obwohl du in anderen Kommentaren anders redest. Irgendwie widersprichst du dich, habe ich das Gefühl.
Ich verwahre mich dagegen, dass Du Dein Leseproblem mir überstülpst. Du solltest denken und weniger vom Bauch her "fühlen". Wenn Du etwas nicht verstehst, dann frage nach. Bei diesem sensiblen Thema Israel - Palästina wird immer wieder versucht, mich zu diffamieren, in dem man mich bewusst falsch oder unvollständig zitiert. Das werde ich mir zumindest hier im ST auf meiner eigenen Plattform nicht gefallen lassen.

Karl
karl
karl
Administrator

Re: David gegen Goliath
geschrieben von karl
als Antwort auf nerida vom 18.07.2014, 10:38:24
Ich wünsche den Israelis wie den Palästinensern Frieden, aber ich wiederhole mich, beide sind in der Pflicht.

das sind Lippenbekanntnisse, die zu nichts verpflichten
geschrieben von karl

Wenn ich einen Wunsch äußere, ist natürlich niemand verpflichtet, ihn mir zu erfüllen. Aber warum hast Du das jetzt geschrieben? Wo ist Deine Substanz? Was möchtest Du mir mitteilen? Dass ich mir nichts wünschen darf?

Ich bin zutiefst davon überzeugt, dass Meinungsäußerungen einen Effekt haben. Wäre den Kriegsparteien die Weltöffentlichkeit egal, dann würden sie nicht einen solchen Aufwand treiben, ihre jeweilige Propaganda zu verbreiten.

Meine eigene politische Meinung ist natürlich nur ein Tropfen im Meer der Meinungsäußerungen, aber ich lasse mir die Mitteilung meiner Wünsche nicht verbieten. Ich stelle fest, dass sich viele an meiner Meinung zum Nahostkonflikt reiben. Dann schlägt mein Tropfen vielleicht doch Wellen.

Karl
Tina1
Tina1
Mitglied

Re: David gegen Goliath
geschrieben von Tina1
als Antwort auf karl vom 18.07.2014, 18:02:04

Hallo Tina,

wenn Du die Hamas jetzt ausgeklammert sehen solltest, dann ist das dein Problem. Die Hamas hat im Gazastreifen die Fatah in Wahlen besiegt und es ist die (ungeliebte) politische Führung des Gazastreifens. Wenn Du sie als Terroristen bezeichnest, bleiben sie trotzdem Politiker. Dir scheint entgangen zu sein, dass sich Terrorist und Politiker leider nicht ausschließt, auch der ehemalige israelische Ministerpräsident Begin war einmal Terrorist.
Karl
geschrieben von karl


Karl sorry ich habe wirklich die Hamas nicht als Politiker gesehen, sehe sie nur dort wo man Religion und Staat trennt. Also für mich waren sie eher religiöse Führer. Aber das ist ein Denkfehler wenn ich deine Erklärung jetzt lese.
Karl ich hatte dir deshalb auch geschrieben das ich von dir Kommentare gelesen habe wo du beide Seiten kritisierst, deshalb konnte ich diesen Satz um den es hier geht nicht verstehen.
Jetzt ist es für mich geklärt u ich hoffe du kannst mir das nachsehen?
Tina

Anzeige