Forum Politik und Gesellschaft Internationale Politik Die Saat der Gewalt: Israelis und Palästinenser schaffen die Aussöhnung nicht

Internationale Politik Die Saat der Gewalt: Israelis und Palästinenser schaffen die Aussöhnung nicht

Bruny
Bruny
Mitglied

Re: Kein Platz für Off Topic Geplänkel hier
geschrieben von Bruny
als Antwort auf marina vom 21.07.2014, 16:42:31
Hallo Marina, ein mutiger Mann dem ich hiermit großen Respekt erweise. Denn in Deutschland muss man schon ganz gut überlegen wenn man es wagt an der Regierung Israel's Kritik zu üben.
Ich bin frei in meiner Meinungsbildung, benutze eher meinen gesunden Menschenverstand als mich von Medien einlullen oder gängeln zu lassen und so bin ich weder ein Pro Israel Schreiber noch ein Putin Hasser.

Ich hatte ja schon öfters erwähnt, Israel braucht Land und darum müssen Menschen sterben. Und wenn das Land der Begierde auch noch Bodenschätze hat, dann wird die Angelegenheit beschleunigt.
Crimmscher
Crimmscher
Mitglied

Re: Kein Platz für Off Topic Geplänkel hier
geschrieben von Crimmscher
als Antwort auf olga64 vom 21.07.2014, 17:01:24
Lieberman ist Moldawier, er stammt aus der ehemaligen SU, er floh wohl Mitte der 1970er Jahre nach Israel.

crimmscher
karl
karl
Administrator

Re: Kein Platz für Off Topic Geplänkel hier
geschrieben von karl
als Antwort auf Crimmscher vom 21.07.2014, 17:04:05
Was sollen solche rein provokativen Einwürfe? Natürlich wird Israel als Staat überleben, aber er wird und muss sich ändern. Ohne eine gute Nachbarschaft zu den Palästinensern würde es ihm sonst nur übrig bleiben, sich weiter einzumauern.

Bitte Bezug zum verlinkten Beitrag beachten.

Karl

Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

Re: Kein Platz für Off Topic Geplänkel hier
geschrieben von olga64
als Antwort auf Crimmscher vom 21.07.2014, 17:08:41
Ich weiss -er war anscheinend in Moldawien Türsteher in einer Disko; gutes Training für seinen jetzigen Job.
Kürzlich sah ich eine bitterböse Karikatur: ein Mann erklärt seiner Frau,dass er immer von Israelis spricht, wenn er dieses Volk verachtet - dies sei er dem Gemetzel der deutschen Geschichte schuldig, dass er sie dann nicht Juden nennen würde. Olga
karl
karl
Administrator

Re: Kein Platz für Off Topic Geplänkel hier
geschrieben von karl
als Antwort auf olga64 vom 21.07.2014, 17:01:24
Wie sollte er reagieren, wenn jahrelang und täglich Raketen auf Israel aus Gaza abgeschossen werden?
geschrieben von Olga
Dass es ja auch genau andersherum gesehen werden kann, wird einfach ausgeblendet. Wo wird per Raketen und Bomben auch in "Friedenszeiten" mehr zerstört? In Israel oder Gaza? Die Antwort kann in den hier gegebenen AI-Informationen gefunden werden.

Karl
puckin
puckin
Mitglied

Re: Kein Platz für Off Topic Geplänkel hier
geschrieben von puckin
als Antwort auf Bruny vom 21.07.2014, 17:06:04
Es ist schon abenteuerlich was hier alles so geschrieben wird um Israel zum Alleinschuldigen und Herd des Bösen zu stilisieren.
@Bruny in Deutschland ist es nur gefährlich Steuern zu hinterziehen und den Islam kritisch zu hinterfragen.
Israelkritik wird ja hier zur Genüge geübt ohne Gefahr für die Kritiker.
Daß inzwischen die ISIS täglich mehr Menschen umbringt, besonders Christen, als der Gazakonflikt bisher Opfer forderte interessiert dabei niemanden und auch der von Marina zitierte mutige Briefschreiber wird sich wohl kaum um die 25000 Christen kümmern, die im Irak mal einfach so vertrieben wurden.
Was mich allerdings auch beschäftigt ist, was sich inzwischen auf Deutschlands Straßen abspielt, ,mit Schlachtrufen wie Tod den Juden, Juden ins Gas .

Anzeige

Crimmscher
Crimmscher
Mitglied

Re: Kein Platz für Off Topic Geplänkel hier
geschrieben von Crimmscher
als Antwort auf karl vom 21.07.2014, 17:17:41
Es gibt schon lange Menschen jüdischen Glaubens, die sich nicht mehr mit Israel identifizieren.

Crimmscher
olga64
olga64
Mitglied

Re: Kein Platz für Off Topic Geplänkel hier
geschrieben von olga64
als Antwort auf karl vom 21.07.2014, 17:17:41
Kluger SAtz, Karl - dass alles anders gesehen werden kann. ABer wieso die Unterstellung, dass "Andersdenkende" dann ausblenden? Muss ich nicht verstehen, oder? Olga
Bruny
Bruny
Mitglied

Re: Kein Platz für Off Topic Geplänkel hier
geschrieben von Bruny
als Antwort auf puckin vom 21.07.2014, 17:20:26
Puckin, einen Israeli kritisiere ich nicht, wohl aber die Regierenden. Ich habe auch zur genüge kritisiert, dass vom Ausland immer die falschen Kräfte unterstützt werden, siehe Rebellen in Syrien. Aber wie bei Hussein hat sich sofort der Westen auf Assad gestürzt ohne einmal sich die Mühe zu machen etwas Hintergrundwissen einzuholen.

Was auf Deutschland's Strassen abgeht? Da wirst Du besser informiert sein als ich. In den englischen und spanischen Nachrichten kommt davon nichts.
Re: Kein Platz für Off Topic Geplänkel hier
geschrieben von marina
Mehr als 500 Tote im Gaza-Konflikt

Der Gaza-Krieg hat in zwei Wochen schon mehr als 500 Menschenleben gefordert und droht noch blutiger zu werden. Die israelische Bodenoffensive gegen militante Palästinenser im Gazastreifen entwickelt sich immer mehr zu einem verlustreichen Häuserkampf.

Mehr als 3300 Menschen wurden bereits verletzt. Bis zu 200 000 sind nach palästinensischen Angaben in dem abgeriegelten Küstenstreifen auf der Flucht.

Es könnten noch schwere Tage bevorstehen, kündigt der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu eine Ausweitung der Offensive an. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon reiste angesichts der dramatischen Lage in die Region. Am Abend wurde US-Außenminister John Kerry in Kairo erwartet, um eine Feuerpause im Gaza-Konflikt zu unterstützen.

Das UN-Flüchtlingshilfswerk UNRWA versorgt Zivilisten in Schulgebäuden, die jetzt während der Ferien leer stehen - aber die Zufluchtsstätten sind heillos überfüllt. Andere Palästinenser suchen bei Freunden und Verwandten Unterschlupf. Bunker für die Zivilbevölkerung im Gazastreifen gibt es nicht.

Selbst Krankenhäuser geraten ins Visier. Bei israelischem Artilleriebeschuss einer Klinik kamen nach palästinensischen Angaben vier Menschen ums Leben und etwa 50 wurden verletzt. Ein Großteil der Opfer gehörten zum medizinischen Personal der Klinik in Dir el Balah, sagte der Leiter der Rettungsbehörden im Gazastreifen, Aschraf al-Kidra.
geschrieben von Frankfurter Rundschau


Vollst. Artikel hier:

Anzeige