Forum Politik und Gesellschaft Internationale Politik Die Saat der Gewalt: Israelis und Palästinenser schaffen die Aussöhnung nicht

Internationale Politik Die Saat der Gewalt: Israelis und Palästinenser schaffen die Aussöhnung nicht

puckin
puckin
Mitglied

Re: internationale solidarität
geschrieben von puckin
als Antwort auf marina vom 24.07.2014, 11:03:38
Hallo marina,
wie schrecklich die muslime in deutschland geächtet, ausdruck marina, werden, kann man daran sehen, daß es ziel der meisten muslimischen asylanten ist nach dem bösen deutschland zu gelangen.
Mal angenommen ich wäre durch eine deutsche großstadt gelaufen, hätte eine nazifahne geschwenkt und Hitler, Hitler und Juden ins gas gerufen.
Was für ein schrecklicher aufschrei wäre durch die medien und hier durch den ST erklungen und sicher säße ich wegen volksverhetzung schon in einer zelle.
Eine jüdische gesellschaft hat die "demonstranten" angezeigt, die anzeige ist mit dem verweis auf meinungsfreiheit abgelehnt worden.
Bei mir wäre eher eine strafverschärfung drin gewesen.
Die ganze sache und deren abwiegelei in der presse und hier riecht doch stark nach einem "muslimbonus" und freiheiten, die sich der normaldeutsche nicht nehmen kann.
sittingbull
sittingbull
Mitglied

Re: internationale solidarität
geschrieben von sittingbull
als Antwort auf puckin vom 24.07.2014, 11:46:08
Mal angenommen ich wäre durch eine deutsche großstadt gelaufen, hätte eine nazifahne geschwenkt und Hitler, Hitler und Juden ins gas gerufen.
Was für ein schrecklicher aufschrei wäre durch die medien und hier durch den ST erklungen und sicher säße ich wegen volksverhetzung schon in einer zelle ...
(...) freiheiten, die sich der normaldeutsche nicht nehmen kann.


genau .

das lesen wir jetzt mal laut ... und dann verschwindest du aus dem ST .

keinen fussbreit den faschisten !

sitting bull
pschroed
pschroed
Mitglied

Re: internationale solidarität
geschrieben von pschroed
als Antwort auf karl vom 24.07.2014, 09:50:42

Wenn man aber die richtigen Lehren aus dem Dritten Reich gezogen hat, kann man zu heutigem Unrecht nicht schweigen. Wer sich für Menschenrechte einsetzt, muss Rückgrat zeigen - auch wenn er sich den Vorwurf des Antisemitismus einhandelt. Oft sind diese Vorwürfe rein taktisch motiviert.
geschrieben von karl


Die Hervorhebung in fett ist von mir und gibt meine Position exakt wieder.

Karl[/quote]

Karl.

Das ist richtig, aber muss man dann die breite Mitläufer Masse aktivieren, wie ein Teil der Linke es jetzt gemacht hat, Hitler Strategie war zum Teil auch darauf aufgebaut das Volk richtig aufzuhetzen um seine Ziele zu erreichen. Das Resultat kennen wir ja. Ist es nicht intelligenter wenn die deutsche Elite bzw. die Linke mittels einem gemässigtem Ton dem Volk ihre Bedenken mitteilen würde ? Wir wissen alle, was es heißt wenn ein Volk oder Menge am Laufen ist, die meisten wissen überhaupt nicht was Sache ist und schreien und jagen nur mit. Aber aufzuhalten sind sie meistens nicht mehr.

Es ist zu hoffen dass die Rechte sowie die Linke extrem Parteien nicht noch eine Joint Venture organisieren.

Eine Meinung eines Ausländers,

Phil.

Anzeige

puckin
puckin
Mitglied

Re: internationale solidarität
geschrieben von puckin
als Antwort auf sittingbull vom 24.07.2014, 12:00:58
Ist das deine art unbequeme diskutanten auszuschalten, eine meinung umzudrehen etwas falsches hineinzulegen, zitate durch weglassen verfälschen und nach der obrigkeit.
Sowas kenne ich aus der DDR, da gabs ne "Firma", die so agierte.
Na und olle sudelede war dafür bekannt und berüchtigt.
sittingbull
sittingbull
Mitglied

Re: internationale solidarität
geschrieben von sittingbull
als Antwort auf puckin vom 24.07.2014, 12:06:45
Ist das deine art unbequeme diskutanten auszuschalten ...


ich hab nichts gegen unbequeme diskutanten ... ich hab was gegen
faschisten .

es ist dir freigestellt meine interpretation deiner einlassung
gerade zu rücken .

sitting bull
puckin
puckin
Mitglied

Re: internationale solidarität
geschrieben von puckin
als Antwort auf sittingbull vom 24.07.2014, 12:14:09
Das ist keine interpretation, das ist eine bewußte falschauslegung verbunden mit einer bewußten diffamierung.
Es ist armselig statt mit argumenten mit verleumdungen und der faschismuskeule nach jedem zu hauen, der nicht in dein schema passt und dir argumente fehlen.

Anzeige

sittingbull
sittingbull
Mitglied

Re: internationale solidarität
geschrieben von sittingbull
als Antwort auf puckin vom 24.07.2014, 12:20:47
Es ist armselig statt mit argumenten mit verleumdungen und der faschismuskeule nach jedem zu hauen, der nicht in dein schema passt und dir argumente fehlen.


armselig ist es solche texte abzuliefern ...
und sich dann zu winden wie ein aal .

sitting bull
panda
panda
Mitglied

Re: internationale solidarität
geschrieben von panda
Wer allen Ernstes vom " Völkermord in Gaza " spricht...wäre

als Geschichts-und Politik-Unkundiger halt ignorant.

Wer das aber --eindeutig wider beseres Wissen - tut...

Ist ein gefährlicher Hetzer !

Völkermord , Genozid ist die geplante , kalkulierte physische Auslöschung eines
Volkes oder einer Volksgruppe. , oder der Versuch hierzu.

Völkermorde waren z.B der Holocaust oder der Genozid an den Armeniern im I WK ( was von der Türkei geleugnet wird ).

Die massenhafte , vorher auch geplante , Ermordung von Kommunisten z.B. in Indonesien , oder anderer Ideologie-Anhänger weltweit ,-- sind keine Völkermorde , sondern schwerste Verbrechen an Anders-DENKENDEN , wie auch unter der Herrschaft des Kommunismus überall auf der Welt.

Daß die israelische Armee Kriegsverbrechen begeht , ist keine Frage.

Daß bestimmte Gruppen von Israeli´s auch keinen Pal.-Staat wollen , sondern die Unterdrückung oder versteckte Vertreibung beabsichtigen , ist auch keine Frage.

Aber dagegen wird weltweit Kritik geübt , auch von Israeli´s und Juden.

Aber das ist kein " Völkermord ".

Hier würde mich die Meinung von Karl interessieren .
Danke.
ie Saat der Gewalt: Israelis und Palästinenser schaffen die Aussöhnung nicht
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf sittingbull vom 24.07.2014, 12:00:58
.
(...) ... und dann verschwindest du aus dem ST . (...)
geschrieben von sittingbull, heute 12:00 uhr an puckin

soll ich weinen oder lachen?
bist du jetzt türsteher beim senioren-treff?

m./.
.
sittingbull
sittingbull
Mitglied

Re: ie Saat der Gewalt: Israelis und Palästinenser schaffen die Aussöhnung nicht
geschrieben von sittingbull
als Antwort auf vom 24.07.2014, 13:16:32
soll ich weinen oder lachen?
bist du jetzt türsteher beim senioren-treff?
geschrieben von margarit


natürlich nicht .
aber es gibt sachen die gehen einfach nicht .

oder möchtest du puckins text verteidigen ?

sitting bull

Anzeige