Forum Politik und Gesellschaft Internationale Politik Die vergiftete Saat des Überfalls auf den Irak

Internationale Politik Die vergiftete Saat des Überfalls auf den Irak

karl
karl
Administrator

Off Topic: Stalins Überfall auf Polen
geschrieben von karl
als Antwort auf sittingbull vom 02.03.2013, 19:41:43
@ Sittingbull,

Dein Geschichtswissen scheint sehr lückenhaft zu sein. Stalin wollte sich Polen mit Hitler teilen. Der Überfall der Sowjetunion auf Polen war auch ein Verbrechen. Karl
sittingbull
sittingbull
Mitglied

Re: Off Topic: Stalins Überfall auf Polen
geschrieben von sittingbull
als Antwort auf karl vom 02.03.2013, 22:16:37
Dein Geschichtswissen scheint sehr lückenhaft zu sein.
geschrieben von karl


au contraire ... oh mein webmaster .

der sog. "hitler-stalin pakt" resultiert aus der richtigen einschätzung der KPdSU ,
dass die deutschen faschisten die sowjetunion überfallen werden und ist von seiten der SU
als taktische maßnahme zu werten um zeit zu schaffen , die rote armee logistisch in stellung zu bringen .

das mag für das polnische volk sicher nicht "toll" gewesen sein ...
war für den folgenden sieg der sowjetunion über den faschismus aber notwendig .

der bürgerliche "antikommunismus" sieht das naturgemäss anders und baut stalin
zu einem "monster" auf um die eigenen morde an über 20 millionen(!) sowjetbürgern
zu relativieren .

sitting bull
karl
karl
Administrator

Re: Off Topic: Stalins Überfall auf Polen
geschrieben von karl
als Antwort auf sittingbull vom 03.03.2013, 10:49:47
Der Sieg der roten Armee über das faschistische Deutschland war eine historische Leistung. Das anerkennend wurde Stalin aber bereits von Chruschtschow als "Monster" erkannt. Die Sowjetunion hat sich selbst von Stalin losgesagt, diesen Schritt scheinst Du nicht mitgegangen zu sein.

Auf dem XX. Parteitag der KPdSU 1956 kritisierte Chruschtschow in einer „Geheimrede“ am 25. Februar den Personenkult um Stalin und die damit verbundenen Verbrechen. Die sowjetische Führung leitete in der Folge eine grundlegende Wende in der Gesellschafts- und Wirtschaftspolitik ein, die als Entstalinisierung bekannt wurde. Es entwickelte sich die Tauwetter-Periode: Sowohl innen- als auch außenpolitisch kehrte eine gewisse Entspannung ein. Chruschtschow ließ zahlreiche Straflager (GULag) öffnen und unschuldig Inhaftierte entlassen. Ganze Bevölkerungsteile wurden rehabilitiert. Quelle.
geschrieben von Wikipedia.de


Karl

P.S.: Es wäre prima, wenn hier nicht immer wieder vom Thema eines Threads durch Ablenkung auf eigene Lieblingsthemen abgedriftet würde. Thema hier sind die verheerenden Folgen des Überfalls auf den Irak 2003. Hier ein alter Spiegelartikel noch während des "erfolgreichen" Feldzuges der Koalition der Willigen nach Bagdad geschrieben: Irak nach dem Krieg: Im Griff der Falken. Man kann sich hier noch einmal den Kontrast zwischen damaliger Fantasie und heutiger Wirklichkeit vor Augen führen lassen.

Anzeige

sittingbull
sittingbull
Mitglied

Re: Off Topic: Stalins Überfall auf Polen
geschrieben von sittingbull
als Antwort auf karl vom 03.03.2013, 11:07:11
Die Sowjetunion hat sich selbst von Stalin losgesagt, diesen Schritt scheinst Du nicht mitgegangen zu sein.
geschrieben von karl


der 20.parteitag der KPdSU wird von kommunisten unterschiedlich gewertet ...

ich erinnere an die "polemik über die generallinie" der KPCh .

auch wenn ich den "personenkult" um stalin falsch finde ...

gehe ich nicht jeden revisionistischen schritt mit .

da hast du sicher recht .

sitting bull
karl
karl
Administrator

Re: Die vergiftete Saat des Überfalls auf den Irak
geschrieben von karl
als Antwort auf karl vom 01.03.2013, 08:15:19
Vielleicht sollte ich auch noch erwähnen, dass die Folgen des verbrecherischen Irakkrieges nicht nur für den Irak verheerende Folgen hat, sondern eben auch für die USA selbst. Wenn Barack Obahma vor dem Abgrund der Fiskalklippe steht, dann hat das sehr viel mit der damaligen Entscheidung des Schreibtischmörders George Bush jun. zu tun, den Irak zu überfallen. Dieser Krieg hat die Finanzen des US-Staates ruiniert (und die Taschen der Rüstungslobby gefüllt).

Dass Bush in den USA als freier Mann rumlaufen darf, ist mir unverständlich.

Karl
sittingbull
sittingbull
Mitglied

Re: Off Topic: Stalins Überfall auf Polen
geschrieben von sittingbull
als Antwort auf karl vom 03.03.2013, 11:07:11
Es wäre prima, wenn hier nicht immer wieder vom Thema eines Threads durch Ablenkung auf eigene Lieblingsthemen abgedriftet würde. Thema hier sind die verheerenden Folgen des Überfalls auf den Irak 2003.
geschrieben von karl


mit einer bestehenden sowjetunion hätte es diesen mörderischen feldzug des imperialismus schlicht nicht gegeben .

auch der überfall auf den irak ist der postkommunistischen weltordnung zu verdanken .

der "reale sozialismus" hatte zweifellos auch friedenssichernde qualitäten .

sitting bull

Anzeige

sittingbull
sittingbull
Mitglied

Re: Die vergiftete Saat des Überfalls auf den Irak
geschrieben von sittingbull
als Antwort auf karl vom 03.03.2013, 11:37:12
Dass Bush in den USA als freier Mann rumlaufen darf, ist mir unverständlich.
geschrieben von karl


yipp !

erklärt sich aber aus der "rolle des staates" als sachverwalter der interessen der herrschenden klasse .

sitting bull
Re: Off Topic: Stalins Überfall auf Polen
geschrieben von klaus
als Antwort auf sittingbull vom 03.03.2013, 10:49:47
"das mag für das polnische volk sicher nicht "toll" gewesen sein ...
war für den folgenden sieg der sowjetunion über den faschismus aber notwendig ."


Du meinst doch nicht allen Ernstes, dass die Annektion von Teilen Polens und der Massenmord an über 4000 polnischen Offizieren in einem Wald bei dem Dorf Katyn( 3. April und 19. Mai 1940) und weitere 25.000 Morde an polnischen Soldaten, Polizisten und Zivilpersonen... durch die Sowjetunion auf Befehl Stalins eine notwendige Maßnahme zum Sieg der SU war und akzeptiert werden kann.

Dein Hinweis, dass das für das polnische Volk "sicher nicht "toll"" war, ist menschenverachtend.

Du tust mir leid - sittingbull.
wolfgang
wolfgang
Mitglied

Re: Die vergiftete Saat des Überfalls auf den Irak
geschrieben von wolfgang
als Antwort auf sittingbull vom 03.03.2013, 10:49:47
war das massaker von katyn -> http://de.wikipedia.org/wiki/Massaker_von_Katyn auch so eine "taktische maßnahme" (sittingbull) ?
---
w.
sittingbull
sittingbull
Mitglied

Re: Die vergiftete Saat des Überfalls auf den Irak
geschrieben von sittingbull
als Antwort auf wolfgang vom 03.03.2013, 12:18:24
@ wolfgang

"Im Februar 1943 fanden deutsche Wehrmachtssoldaten die Massengräber der bei Katyn Ermordeten." ( zitat aus deinem link).

dann muss es wohl so gewesen sein .

sitting bull

Anzeige