Forum Politik und Gesellschaft Internationale Politik Ein neues Phänomen im Seniorentreff: Versuchter Politikspam

Internationale Politik Ein neues Phänomen im Seniorentreff: Versuchter Politikspam

schorsch
schorsch
Mitglied

RE: Ein neues Phänomen im Seniorentreff: Versuchter Politikspam
geschrieben von schorsch

Der nächste Schritt wird also wohl sein, dass diese Fake-News-Maker ihre dümmlichen Beiträge von Automaten verbreiten lassen. Und das ganz Schlimme daran: Sie sind uns immer ein paar Schritte voraus!

Ich beneide die Admins hier nicht. Vermutlich hätte ich den "Krempel" schon längst hingeschmissen!!!

Wingman
Wingman
Mitglied

RE: Ein neues Phänomen im Seniorentreff: Versuchter Politikspam
geschrieben von Wingman

Ich sehe das hier kaum gegenteilige Positionen vertreten werden. Deshalb sende ich hier mal meine Meinung.

Ich bin  so glaube ich in  2006 mit politischen Diskussionen im Forum angefangen. Das Erste war ein moderiertes WDR Forum vom Fernsehen. Die waren da sehr restriktiv und man fühlte sich dort arg gegängelt.

Und dennoch gab es Raum für manche Phänomäne. So gab es z.B. zusammen gewürfelte Texte die offensichtlich keinen Sinn ergaben. Trotzdem ließ man die Postings Online um zu sehen wie sich sowas entwickelt. Die Postings wurden mit der Zeit besser aber ihr Sinn hielt sich in Grenzen.Wir User haben damals gerätselt ob es sich um einen behinderten Menschen handelt der eine neue Technik ausprobiert oder einen Computer der lernt mit Menschen zu interagieren. Soll heißen wir waren neugierig und fasziniert.

Ein anderes Mal meldete sich eine Userin Freitag morgen an und schrieb an einem Wochenende mehrere hundert Postings. Sie hat wirklich jedes Posting sofort und unmittelbar beantwortet. Natürlich gegenteilig und dabei sehr schroff. Sie hat es geschafft jede Art von Kommunikation im Keim zu ersticken. Wir alle waren böse und froh als man sie endlich auf Antrag eines Users gelöscht hatte. ABER ... ich habe etwas dabei gelernt. Man muß es eine gewisse Zeit aushalten können wenn einem andere ständig ins Wort fallen mißbiligende Äußerungen machen oder einfach dummes Zeug erzählen. Auch das bildet.

Die andere Seite ist die das jemand einen hochgeistigen Kommentar erstellt und dafür von den immer gleichen Leuten hofiert und gelobt wird. Daneben gibt es immer eine Anzahl von Leuten die dem sofort widersprechen. Man erkennt nach relativ kurzer Zeit welche Strömungen es in einem Forum gibt. Wer mit wem kann, wer Meinungen macht, wer Meinungen immer nur unterstützt und nie eine wirklich eigene hat oder wer grundsätzlich immer eine andere Meinung hat. Ein Forum lebt von pro und contra aber dennoch einander achtend. Auch das bildet.

Beim WDR Forumstreff lernte ich einige Leute kennen die mehrere Accounts hatten. Die Spitze war einer der morgens im Büro hochgeistige Kommentare schrieb und sie dann abend von zu Hause als einfacher Geist zerissen hat. Es waren wirklich lesenswerte Kommentare. Da hat eine Person sein persönliches pro und contra vorgeführt. Auch das bildet.

ICH suche kein Forum wo ich ständig belehrt werde was richtig oder falsch ist. Das ändert sich sowieso von Forum zu Forum. ICH möchte mit dem Mann oder der Frau auf der Straße kommunizieren. Ich kokettiere nicht mit meiner Bildung oder Berufsstand um vermeintlich einfache Leute auf Abstand zu halten, in Abhängigkeit zu bringen oder zu manipulieren. Ich weiß von mir selbst das ich manchmal "vernagelt" meiner eigenen Philosophie folge und manchmal auch einen Anschubser brauche. Auch das muß man lernen.

Alarmglocken läuten bei mir wenn ein Moderator oder Admin behauptet er kenne die Welt und kann uns alle beschützen. Nur Wochen später wurde das Forum gehakt. Alle Beiträge sowie sämtliche Sicherheitskopien waren vernichtet. Selbst eine spezialisierte IT Fachkraft konnte nichts wieder zurück holen. Das Forum mußte ganz neu gestartet werden. Hochmut kommt vor dem Fall. Es gibt IMMER jemanden der besser ist als man selbst. Auch das muß man lernen.

Wenn ich als Moderator ein Posting lese das nicht der Nettiquette ... also dem Gesetz wiederspricht ... kann ich nicht einfach löschen, weil das ja gegen getroffene Vereinbarungen verstößt sondern ich setze den Beitrag unter Quarantäne, dh. Beobachtung. Ich fordere eine Diskussion über den Artikel bei dem "beide" Seiten ihren Standpunkt erläutern dürfen. Danach entscheide ich bzw. mein Gremium ob wirklich gelöscht wird. Das nenne ich Demokratie. Auch das muß man lernen. Auch wenn es im vorliegenden Fall möglicherweise nicht stimmt hat eine Löschung ohne Anlass immer etwas von Zensur.

Ich möchte mit diesem Posting niemanden angreifen sondern einfach nur mal einen anderen Standpunkt vorstellen.Lachen

karl
karl
Administrator

RE: Ein neues Phänomen im Seniorentreff: Versuchter Politikspam
geschrieben von karl
als Antwort auf Wingman vom 07.04.2018, 10:02:14

Hallo Wingman,

vielen Dank für deine Diskussionsanregung. Wir fühlen uns der Freiheit des Wortes verpflichtet und  sehen darin ein hohes Gut. Wir löschen deshalb nicht willkürlich, sondern sind an unsere eigene Netiquette gebunden. Im Seniorentreff kann deshalb eine breite Bandbreite von Meinungen geäußert werden.

Wir löschen Angebote gefälschter Führerscheine und Pässe und wir löschen den hier im Thread angesprochenen Politikspam, d.h. Postings, die in wortgleicher Kopie in möglichst vielen Kommentarspalten im Internet verbreitet werden. Wir löschen keine Unikate, nur weil sie eine seltsame Meinung vertreten oder Informationen, die uns unglaubhaft erscheinen. Dann widersprechen wir möglicherweise, aber löschen nicht.

Unabhängig davon haben wir uns verpflichtet, unsere Mitglieder vor böswilligen Verleumdungen, die unter die Gürtellinie gehen, zu schützen. Das bedeutet keineswegs, dass wir jede schnippische Antwort gleich als Beleidigung ansehen und wir nehmen unsere Mitglieder auch vor Mobbing in Schutz. Hier sind wir natürlich mit dem Phänomen konfrontiert, dass unterschiedliche Menschen völlig unterschiedliche Bewertungsmaßstäbe anlegen und wir es deshalb niemals allen recht machen können.

Löschen oder sperren wir Threads dokumentieren wir dies im internen, für Mitglieder lesbaren Bereich:

Aus Transparenzgründen. Liste gesperrter oder gelöschter Threads

Aus Transparenzgründen. Liste gesperrter oder gelöschter Threads II

Der Link zu unserer Netiquette ist hier. Die Regeln für die Diskussionsforen sind dort im unteren Bereich aufgelistet.

Karl


Anzeige

karl
karl
Administrator

RE: Ein neues Phänomen im Seniorentreff: Versuchter Politikspam
geschrieben von karl
als Antwort auf karl vom 07.04.2018, 10:23:47

Die Diskussionsregeln wurden ergänzt und am Schwarzen Brett angeheftet:

Selbstverpflichtung der Admins

Karl

ingo
ingo
Mitglied

RE: Ein neues Phänomen im Seniorentreff: Versuchter Politikspam
geschrieben von ingo
als Antwort auf karl vom 20.03.2018, 16:57:31

Okay so. Dazu fallen mir ad hoc zwei -Dinge ein:
1. Diese Recherchen machen Euch viel überflüssige Arbeit
2. Keine Ahnung,wem oder was man heute noch trauen kann....Schlimm!!!

teri
teri
Mitglied

RE: Ein neues Phänomen im Seniorentreff: Versuchter Politikspam
geschrieben von teri
als Antwort auf schorsch vom 22.03.2018, 10:42:50
Der nächste Schritt wird also wohl sein, dass diese Fake-News-Maker ihre dümmlichen Beiträge von Automaten verbreiten lassen. Und das ganz Schlimme daran: Sie sind uns immer ein paar Schritte voraus!geschrieben von schorsch

 
Das tun sie bereits - und gleich von mehreren, anonymen Servern aus (Multiplikator).......

Das Beste ist, man ignoriert sie einfach -  was häufig nicht so leicht ist. Am ehesten erkennt man sie, wenn sie nicht bzw. kaum auf dezitiert an sie gerichtete Fragen reagieren, sondern roboterartige Antworten liefern.

(Zumindest wird das in letzter Zeit häufig von div. Fachleuten kolpotiert - ob es stimmt, weiß ich nicht.)

 

Anzeige

dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

RE: Ein neues Phänomen im Seniorentreff: Versuchter Politikspam
geschrieben von dutchweepee

Das „saudische Königshaus“ habe nach fast drei Wochen endlich eingestanden, dass der Journalist Khasioggi im saudi-arabischen Konsulat zu Istanbul gewaltsam zu Tode gekommen sei, meldete Karen Miosga in den ARD-Tagesthemen. Ein „unerhörtes Eingeständnis“ sei das. Dafür, dass Khasioggi bei einem Faustkampf versehentlich umkam, würden keine Beweise vorgelegt.

Saudi-Arabiens Regime inszeniere einen „absurden Krimi auf einer Weltbühne vor fassungslosem Publikum“. Miosga kündigte an, sie werde den deutschen Außenminister fragen, „ob das unbeteiligte Zuschauen nicht zu wenig ist“. Und inszenierte hernach eine Interviewpleite, die nicht minder fassungslos macht.

Der Völkermord, den die Sauds im Jemen durch ihre Seeblockade und Kampfhandlungen veranstalten findet in ARD und ZDF faktisch nicht statt:

jemen-hunger.jpg

marina
marina
Mitglied

RE: Ein neues Phänomen im Seniorentreff: Versuchter Politikspam
geschrieben von marina
als Antwort auf dutchweepee vom 27.10.2018, 04:02:02

Hier die Quelle des Textes, der überdies im falschen Thread gelandet ist: Die Manipulation der Massen

werner777
werner777
Mitglied

RE: Ein neues Phänomen im Seniorentreff: Versuchter Politikspam
geschrieben von werner777
als Antwort auf karl vom 20.03.2018, 16:57:31

War der Kurzbesuch dieses etwas seltsamen tomhard ein derartiger Spam?

werner777
werner777
Mitglied

RE: Ein neues Phänomen im Seniorentreff: Versuchter Politikspam
geschrieben von werner777
als Antwort auf karl vom 20.03.2018, 16:57:31

Sorry....Erst mal Guten Morgen


Anzeige