Forum Politik und Gesellschaft Internationale Politik erst Böhmermann, jetzt die Dresdner Sinfoniker? Türkei will Konzertprojekt Produktion stoppen ...

Internationale Politik erst Böhmermann, jetzt die Dresdner Sinfoniker? Türkei will Konzertprojekt Produktion stoppen ...

olga64
olga64
Mitglied

Re: erst Böhmermann, jetzt die Dresdner Sinfoniker? Türkei will Konzertprojekt Produktion stoppen...
geschrieben von olga64
als Antwort auf WoSchi vom 24.04.2016, 13:28:08
Welche Regierung darf nicht schweigen? Die sächsische, die sich dann vermutlich umgehend von Erdogan und seinen Mannen anhören muss, dass gerade in diesem Bundesland vieles nicht demokratisch und rechtsstaatlich gehandhabt wird und Meinungsfreiheit z.B. durch die Pegida auch grenzwertig definiert ist (Lügenpresse). Oder ist hier gewünscht, dass Herr E. und seine Mannen angezeigt werden - aber mit welchem juristischen Grund? Eine Fäkial-Beleidigung liegt hier m.E. ja nicht vor? Olga
Re: erst Böhmermann, jetzt die Dresdner Sinfoniker? Türkei will Konzertprojekt Produktion stoppen...
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf olga64 vom 25.04.2016, 16:09:38
Olga ganz einfach - JEDE Regierung, egal ob die eines Staates oder eines Bundeslandes, sollte es sich von einer ausländischen Regierung verbitten, in das Kulturgeschehen und in das Programm eines Orchesters einzugreifen.

WARUM er das verlangt wüssten Sie, wenn Sie nachgelesen hätten .....

Vielleicht verlangt Herr Erdogan ja auch demnächst, dass Mozarts "Enführung aus dem Serail" verboten oder umgeschrieben wird? Immerhin kommen die Türken darin nicht sehr gut weg und werden ausgelacht!

Heute neu wird von der türkischen Regierung verlangt, dass ein Transparent vor dem Sitz der Vereinten Nation in Genf entfernt wird, weil es Präsident Erdogan kritisiert! Siehe Link
JuergenS
JuergenS
Mitglied

Re: erst Böhmermann, jetzt die Dresdner Sinfoniker? Türkei will Konzertprojekt Produktion stoppen...
geschrieben von JuergenS
stellt euch vor, die Türkei würde alles, alles so machen, dass es der EU passen würde. Dann gäbe es keinen Grund, weitere 80 Millionen Bürger in die EU nicht aufzunehmen. Wo es doch jetzt ohnehin noch nicht klappt, in der EU.

Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

Re: erst Böhmermann, jetzt die Dresdner Sinfoniker? Türkei will Konzertprojekt Produktion stoppen...
geschrieben von olga64
als Antwort auf WoSchi vom 26.04.2016, 11:31:22
Es scheint Ihrer empörten Aufmerksamkeit entgangen zu sein, dass es sich hier ein wenig anders verhält: das PRojekt der Dresdner Sinfoniker entsammt einem EU-Projekt und wird auch aus diesem Fond finanziert, in dem auch die Türkei, als Nicht-EU-Mitglied einzahlt.
Nun empört sich dieser unsouveräne Sultan vom Bosporus, was aber die EU-KOmmission nicht akzeptiert. Soviel zu den Fakten - also welcher explizit deutsche oder gar sächsische Politiker soll hier in Aktion treten, wenn es die EU als Projektgeber schon macht(e)?
Dieser GEnozid an den Armeniern wurde von den Türken nie aufgearbeitet, sondern seit Jahrzehnten verdrängt. Es ist zu vergleichen mit dem ungleich schlimmeren Genozid, den die Nazis weltweit verübt mit dem grössten Massenmörder aller Zeiten = Hitler. Wir versuchen seit langem, dies aufzuarbeiten, es gelingt uns auch nicht immer, wie wir am Wiedererstarken der Nazis in unserem Land tagtäglich sehen müssen.
Aber wir akzeptieren es mittlerweile,dass diese Massenmorde der Nazis nach wie vor künstlerisch angegangen werden und dies sicher nie ein Ende finden wird.
Allerdings gibt es auch in unserem Land verstärkt Menschen, die dies nicht mehr wollen, weil "sie ja nichts mit der Nazizeit zu tun hatten". Ich hoffe sehr, dass die Empörer zu der neuerlichen Attacke des Herrn Erdogan nicht die gleichen Leute sind, die sich nun darüber auslassen. Es kann ja gut sein, dass es auch in der Türkei Menschen gibt und auch Politiker, die wollen, dass der Genozid an den Armeniern nach mehr als 100 Jahren nicht mehr künstlerisch verarbeitet wird.
Gerade wir Deutsche haben üblichen bei diesem Genozid an den Armeniern auch nicht nur eine rühmliche Rolle gespielt. Geschichte kann eben nicht auf Knopfdruck ausgeschaltet werden; sie geht ja weiter und baut sich in ihrem Zusammenhängen immer weiter aus. Olga
Re: erst Böhmermann, jetzt die Dresdner Sinfoniker? Türkei will Konzertprojekt Produktion stoppen...
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf olga64 vom 26.04.2016, 15:55:08
es ist mir nicht entgangen, Olga - aber scheinbar Dir - drum bat ich ja, es einmal nachzulesen.
olga64
olga64
Mitglied

Re: erst Böhmermann, jetzt die Dresdner Sinfoniker? Türkei will Konzertprojekt Produktion stoppen...
geschrieben von olga64
als Antwort auf WoSchi vom 26.04.2016, 17:03:58
ABer Wolkenschieberin - woher wüsste ich die Zusammenhänge, wenn ich sie nicht heute in einigen guten Artikeln der Südd. Zeitung gelesen hätte? DAs ist mir immer lieber, als mich durch einen Wust von Links durchzuarbeiten, wo ich bei manchen Autoren (Sie ausdrücklich ausgenommen) dann doch weiss, welche Tendenzen sie verfolgen. Ich bevorzuge bei wichtigen Themen dann schon neutrale und versierte Korrespondenten, die mich (und andere) schlau machen. Olga

Anzeige

Re: erst Böhmermann, jetzt die Dresdner Sinfoniker? Türkei will Konzertprojekt Produktion stoppen...
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf olga64 vom 26.04.2016, 17:25:52
na das erklärt natürlich den Beitrag, den Du offenbar schon VOR dem Lesen der Zusammenhänge verfasst hast

Übrigens knickt die Schweiz nicht so schnell ein wie die Kanzlerin es tat - weder wird dort in Genf das Protestplakat entfernt noch ist die SBB bereit, ein ziemlich heftiges Graffity von einem Zug zu entfernen. Da wird der Herr E. not amused sein. Vielleicht hält er einfach mal die Füsse still. Denn je mehr er sich beschwert um so heftiger werden die Karrikaturen und Sprüche gegen ihn.

sammy
sammy
Mitglied

Re: erst Böhmermann, jetzt die Dresdner Sinfoniker? Türkei will Konzertprojekt Produktion stoppen...
geschrieben von sammy
als Antwort auf WoSchi vom 27.04.2016, 13:51:25
.....noch ist die SBB bereit, ein ziemlich heftiges Graffity von einem Zug zu entfernen.

.... richtigerweise muss es wohl heißen,von Duldung durch die SSB kann nicht geschrieben werden, denn der Chef der SBB ist verärgert und findet es nicht witzig.
Ob sich Böhmermann darüber Gedanken gemacht hat, wie seine "Fäkalsprache" auch "Trittbrettfahrer" animiert..., ich glaube nicht.

sammy
Edita
Edita
Mitglied

Re: erst Böhmermann, jetzt die Dresdner Sinfoniker? Türkei will Konzertprojekt Produktion stoppen...
geschrieben von Edita
als Antwort auf sammy vom 27.04.2016, 14:33:41

Ob sich Böhmermann darüber Gedanken gemacht hat, wie seine "Fäkalsprache" auch "Trittbrettfahrer" animiert..., ich glaube nicht.
sammy


Jetzedle........unser Kuhn isch au so oinrrr! Na wart nur......der soll mr onder d'Finger komme, so a Trrrittbettfahrer so a gscherter!

Denkanstöße für Freier

Edita
dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

Re: erst Böhmermann, jetzt die Dresdner Sinfoniker? Türkei will Konzertprojekt Produktion stoppen...
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf sammy vom 27.04.2016, 14:33:41
@sammy
Ich hoffe, dass es noch viele tausend "Trittbrettfahrer" geben wird, die auf jede erdenkliche Art gegen Erdogan und die beschämende Küngelei mit ihm vorgehen werden.

Anzeige