Forum Politik und Gesellschaft Internationale Politik Heute vor 50 Jahren haben angeblich vietnamesische Schnellboote den US-Zerstörer Maddox beschossen

Internationale Politik Heute vor 50 Jahren haben angeblich vietnamesische Schnellboote den US-Zerstörer Maddox beschossen

hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Heute vor 50 Jahren haben angeblich vietnamesische Schnellboote den US-Zerstörer Maddox beschossen
geschrieben von hinterwaeldler
4. August 1964: Durch eine fehlerhafte Ortung der eigenen Spur und der Annahme, es handele sich um die Spuren von Torpedos, wurde der schlimmste Krieg nach dem 2.WK ausglöst.

Opfer: Mehr als 2 Mio Tote in Nordvietnam und mehr als 2 Mio. Tote in Südvietnam. Auf der Gegenseite waren 63.000 Gefallene zu beklagen.

Diesen Krieg haben die USA und der Rest der angeblich zivilisierten Welt gegen ein Volk von Untermenschen verloren, obwohl sie eine überlegene Waffentechnik besaßen.
Crimmscher
Crimmscher
Mitglied

Re: Heute vor 50 Jahren haben angeblich vietnamesische Schnellboote den US-Zerstörer Maddox...
geschrieben von Crimmscher
als Antwort auf hinterwaeldler vom 03.08.2014, 09:41:51
Am 30 Januar begann die Tet-Offensive der Viet Kong, von da ab erlebten die Amerikaner ein Stalingrad nach dem anderen.

Von da ab ging es bergab, auch wenn die USA das kleine Nordvietnam in die Steinzeit zurück bomben wollten.

Der Pariser Vertrag sicherte den Amerikanern den Rückzug aus Nordvietnam.

Am 30. April rollten die Panzer der Viet Kong nach Saigon.

Die letzten Amerikaner der Botschaft in Südvietnam flohen mit dem Hubschrauber.

Die Weltmacht USA hatte in Lächerlichkeit ihr Gesicht in Asien verloren.

Crimmscher
sittingbull
sittingbull
Mitglied

Re: Heute vor 50 Jahren haben angeblich vietnamesische Schnellboote den US-Zerstörer Maddox...
geschrieben von sittingbull
als Antwort auf Crimmscher vom 03.08.2014, 12:01:33
Am 30 Januar begann die Tet-Offensive der Viet Kong, von da ab erlebten die Amerikaner ein Stalingrad nach dem anderen.

Von da ab ging es bergab, auch wenn die USA das kleine Nordvietnam in die Steinzeit zurück bomben wollten.

Der Pariser Vertrag sicherte den Amerikanern den Rückzug aus Nordvietnam.

Am 30. April rollten die Panzer der Viet Kong nach Saigon.

Die letzten Amerikaner der Botschaft in Südvietnam flohen mit dem Hubschrauber.

Die Weltmacht USA hatte in Lächerlichkeit ihr Gesicht in Asien verloren.

Crimmscher


Ho ... Ho ... Hồ Chí Minh !

siiting bull

Anzeige

Crimmscher
Crimmscher
Mitglied

Re: Heute vor 50 Jahren haben angeblich vietnamesische Schnellboote den US-Zerstörer Maddox...
geschrieben von Crimmscher
als Antwort auf sittingbull vom 03.08.2014, 12:11:31
Berichtigung:
Der Beginn der Tet-Offensive war am 30.Januar 1968, sie begann im ganzem Land wie aus heiterem Himmel.

Die letzte Aktion war am 30. April 1975 als die Panzer in Saigon zur Botschaft der USA rollten.
karl
karl
Administrator

Re: Heute vor 50 Jahren haben angeblich vietnamesische Schnellboote den US-Zerstörer Maddox...
geschrieben von karl
als Antwort auf hinterwaeldler vom 03.08.2014, 09:41:51
Diesen Krieg haben die USA und der Rest der angeblich zivilisierten Welt gegen ein Volk von Untermenschen verloren, obwohl sie eine überlegene Waffentechnik besaßen.
Solche Formulierungen finde ich empörend, selbst wenn sie sarkastisch gemeint sind.

Karl
julchentx
julchentx
Mitglied

Re: Heute vor 50 Jahren haben angeblich vietnamesische Schnellboote den US-Zerstörer Maddox...
geschrieben von julchentx
als Antwort auf hinterwaeldler vom 03.08.2014, 09:41:51
Eigene Nase darf auch mal gerubbelt werden.

Anzeige

JuergenS
JuergenS
Mitglied

Re: Heute vor 50 Jahren haben angeblich vietnamesische Schnellboote den US-Zerstörer Maddox...
geschrieben von JuergenS
als Antwort auf karl vom 03.08.2014, 12:51:37
ZU deftig, hinterwäldler, das mit den "Untermenschen".
Meinen tust du sicher, dass die USA die Vietnamesen behandelt haben, als seien sie minderwertiger als sie selbst.

Aber diese Überheblichkeit spielt doch in jedem Krieg eine dominierende Rolle, ob in Afrika, im heiligen Land, im 2. Weltkrieg, bei den Kreuzzügen.

Menschen gegen Menschen ist immer Verachtung oder Fehleinschätzung des Gegners.
Lindensee
Lindensee
Mitglied

Re: Heute vor 50 Jahren haben angeblich vietnamesische Schnellboote den US-Zerstörer Maddox...
geschrieben von Lindensee
Ja, Kriegsgründe - basierend auf verfälschten Tatsachen - hat es in der Geschichte oft gegeben. Es ist Sache des Einzelnen zu erkennen, dass es Nationen gibt, die sich solcher falscher Begründungen bedient haben und noch bedienen.

In meinem Beitrag möchte ich für den Interessierten 2 Links setzen, unter denen man sich näher über den Vietnamkrieg und seine Helden informieren kann:

Rotfuchs 12/2013 (Seite 18) Erinnern an den Helden von Dien Bien Phu

Dabei ist es auch "erlaubt", sich andere Seiten anzuschauen.

Der Papyrossa-Verlag hat ein Buch über den Vietnamkrieg herausgegeben, welches ich selbst gelesen habe, interessant finde und den Nutzern sehr empfehle.

Feldbauer, Gerhard: Vietnamkrieg
hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Heute vor 50 Jahren haben angeblich vietnamesische Schnellboote den US-Zerstörer Maddox...
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf karl vom 03.08.2014, 12:51:37
Welche Formulierung meinst du? Die über den verlorenen Krieg oder die von den überlegenen Amerikanern und den im Dschungel ohne in festen Behausungen lebenden Ureinwohnern? Allein der Einsatz von 8.853.672 Liter Agent Orange war ein bis zu diesem Zeitpunkt unbekanntes Verbrechen (Völkermord oder Genozid genannt), das nur von Übermenschen zum Einsatz gebracht werden kann. Noch heute leiden mehr als 100.000 Menschen unter diesen verbrecherischen Gasangriffen von damals. Gugge Wiki

4,1 Mio Tote in Vietnam .... ähnliches Verhalten sehen wir heute in Gaza. Die zivilisierte Welt unterstützt Dank überlegener Waffentechnik eine mörderische und alles zerstörende Armee, bei welcher ein Leutnant mehr wert ist, als alle Bewohner einer ganzen Stadt. So etwas Ähnliches gab bsw auch im Warschauer Getto.



Wie sich die Bilder gleichen.

Ihr müsst endlich lernen solche objektive Geschehnisse ideologisch richtig einzuordnen und sie bei dem Namen nennen, was sie nun mal sind: Verbrechen von selbst ernannten Übermenschen. Verbrechen werden nicht menschlicher wenn sie von den Amerikanern oder den Israelis begangen werden. Man muss zwangsläufig zum Schluss kommen, das die Einwohner von Warschau, Vietnam, Bagdad, Eritrea, Gaza, Donbass und anderswo im Denkschema angeblich zivilisierter Menschen minderwertigen Kreaturen (Untermenschen) waren oder noch sind.

Die Achse des Bösen

Wer möchte widersprechen?
sysiphus
sysiphus
Mitglied

Re: Heute vor 50 Jahren haben vietnamesische Schnellboote den US-Zerstörer Maddox...
geschrieben von sysiphus
Diese Geschichte wurde schon von "Ho-Ho-Ho-Chi-Minh" skandierenden Studenten geklittert. Der kommunistische Kriegsherr wurde bejubelt. Die USA Hasser hatten die historischen Gegebebheiten total umgedreht. Zwar waren die Viet Minh entsprechend den Vereinbarungen der Indochina-Konferent von Genf, aus Süd-Vietnam abgezogen, nach Nord-Vietnam hinter den 17. Breitengrad. Jedoch die Vietcong setzten den Guirillakrieg im Süden fort. Bei brutalen Überfällen auf Dörfer und Gemeindeverwltungen, wueswn tausende Bürgermeister und Ortsvorsteher ermordet, um das System im Süden zu destabilisieren, was auch gelng. Die kommunistischen Aggressoren wurden zu Opfern erklärt und die Amerikaner wurden für schuldig erklärt.

sysiphus...

Anzeige