Internationale Politik Hut ab - Frau Cermena!

Bruny
Bruny
Mitglied

Re: Hut ab - Frau Cermena!
geschrieben von Bruny
als Antwort auf olga64 vom 20.06.2016, 18:29:34
Ja Olga, Selbsterkenntnis war noch nie Ihre Stärke , Unverschämtheiten habe ich, im übrigen, nicht von mir gegeben. Ich glaube Ihnen nicht, das ist mein Empfinden, mit Unverschämtheit hat das nichts zu tun.

Aber zurück zum Thema. Ich kann mich noch sehr gut erinnern, dass ich in einer realen Diskussionsrunde erwähnte, wenn der Wirtschaftsverstand von der AfD weg ist, dann wird sich das wahre Gesicht dieser Partei zeigen. Damals wurde ich ausgelacht. Ich hoffe, dass ich mich in Bezug auf Spanien täusche, aber die rechten Anzeichen sind da. Schlimm empfinde ich, dass es unter dem Deckmäntelchen von Parteien geschieht die nach außen hin anders erscheinen.
olga64
olga64
Mitglied

Re: Hut ab - Frau Cermena!
geschrieben von olga64
als Antwort auf Bruny vom 20.06.2016, 19:26:18
xxxx Aber zurück zum Thema. Ich kann mich noch sehr gut erinnern, dass ich in einer realen Diskussionsrunde erwähnte, wenn der Wirtschaftsverstand von der AfD weg ist, dann wird sich das wahre Gesicht dieser Partei zeigen. Damals wurde ich ausgelacht.


Sie kommen zwar mit dieser Bemerkung nicht auf das Ursprungsthema der Madrider Bürgermeisterin zurück, aber egal.
"Den Wirtschaftsverstand (was immer das sein mag) der AFD" siedeln Sie vermutlich beim früheren Parteiengründer, Herrn Lucke an. Sie haben aber schon mitbekommen ,dass sich die Partei getrennt hat? Übriggeblieben ist die rechtslastige AfD mit Frau Petry und Herrn Gauland und der Herzogin von Oldenburg; darunter aber auch der Wirtschaftsprofessor Meuthen, der Fraktionsvorsitzender in BW ist. Sie sehen, auch "Wirtschaftsverstand" kann zweigleisig fahren. Olga
Bruny
Bruny
Mitglied

Re: Hut ab - Frau Cermena!
geschrieben von Bruny
als Antwort auf olga64 vom 21.06.2016, 17:02:29
Und Olga, was haben Sie jetzt wieder mal nicht verstanden? Schrieb ich doch klar und deutlich: Wenn der Wirtschaftsverstand von der AfD weg ist ...... , selbst Ihnen dürfte klar sein, dass dieser bei Herrn Luke, aber noch mehr bei Herrn Henkel angesiedelt war.
Sie stellen sich doch immer wieder selbst ein Armutszeugnis aus, es zeugt doch davon, dass sie entweder nicht lesen oder das geschriebene nicht verstehen.
Und damit es auch von höherer Seite als von mir kommt hier noch ein kleiner Auszug aus Wikipedia: "Dennoch wirken in Spanien der Franquismus und die jahrzehntelange Glorifizierung der Persönlichkeit Francos durch einen in der spanischen Geschichte einzigartigen Personenkult politisch, wirtschaftlich und gesellschaftlich bis heute nach.[13]" [13)Five remnants of Francisco Franco’s Rule Still Visible in Spain Today ist übrigens sehr lesenswert
Wo glauben Sie denn nun, dass dies ausgelebt wird. Natürlich in manchen etablierten Parteien, aber auch in solchen die sich auf den Weg machen eine Partei zu werden.
Im Supermarkt wird sich das nicht zeigen und wenn dann hinter vorgehaltener Hand.
Bruny

Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

Re: Hut ab - Frau Cermena!
geschrieben von olga64
als Antwort auf Elenore vom 20.06.2016, 16:28:59
xxxx Was die junge Anwältin und neue Bürgermeisterin Roms anbelangt ... Ich hatte früher viel geschäftlichen Kontakt zu Italienern; da geht vieles ganz andere Wege. Meist welche, die mit 'Hand auf, Hand zu' zu tun haben ... und vor allem:
Schöne Frauen (und das ist sie ja, zweifelsohne) haben bei den Italienern sowieso gewonnen ... Politik? Ja, kann sein ... aber das prallbunte Leben ist wichtiger (noch dazu, wenn man finanziell gut aufgestellt ist).
Gruß
Elenore
[/quote]

Ich habe auch jahrzehntelange KOntakte zu Italien (nicht schwer, wenn man in Bayern lebt). Ich liebe das Land, seine Leute und spreche auch die Sprache ein wenig.
Nun habe ich mich über Sig. Raggi ein wenig schlau gemacht. Sie arbeitete einige Jahre bei einem BErlusconi-Freund, der selbst wegen Korruption verurteilt ist. Dort machte sie ihr Referendar als Juristin, verschwieg dies aber in ihrem C.V., was ihr nun auch angekreidet wird (auch von der Partei der 5 stelle).
Auch Turin hat eine neue Bürgermeisterin, was fast noch wichtiger ist, da deren Vorgänger anscheinend gute Arbeit leistete (nach dem Rückzug von Mama Fiat glänzt dort nicht mehr alles so wie in früheren Jahren).
Mit dieser KOmmunalwahl wollten die Leute sicherlich Sig. Renzi an den Kragen. Dieser reformiert ja viel (was auch nötig ist) und macht sich damit natürlich unbeliebt. Andererseits machen es die 5 stelle wie so viele neue Parteien: Grillo redet, bzw. schreit viel, aber irgendwelche Konturen sind nicht sichtbar. Vom System kann man diese Partei zwischen Podemos in Spanien und den Piraten einordnen (was mit letzteren geschah, wissen wir ja).
Es liegt nun auch an den DAmen, wie es mit dieser Partei unter dem doch recht despotenhaften Sig. Grillo weitergehen wird. Bisher gibt es Bürgermeister der 5 stelle in Parma und einer anderen italienischen Stadt; allerdings sieht es nicht vorteilhaft für die neuen Bürgermeister aus.
Auch Italiener wählen nicht nur, weil eine Frau attraktiv ist - auch dort gibt es weibliche WählerInnen, die ihren Focus sicher auch auf andere Dinge richten, oder? Olga
Elenore
Elenore
Mitglied

Re: Hut ab - Frau Cermena!
geschrieben von Elenore
als Antwort auf olga64 vom 22.06.2016, 17:59:55
... Ja, natürlich, bin da etwas zu weit (und unqualifiziert) vorgeprescht, Entschuldigung.
Ich freue mich über jeder Frau, die ein Amt übernimmt; es ist längst an der Zeit, dass Frauen aktiv werden - hoffentlich werden sie dann nicht ebenfalls korrupt ohne Ende, wenn sie 'Macht' schnuppern - da dürfen wir noch sehr gespannt sein, was uns Frau Clinton präsentiert, wenn sie's denn schafft ...
Elenore
olga64
olga64
Mitglied

Re: Hut ab - Frau Cermena!
geschrieben von olga64
als Antwort auf Elenore vom 23.06.2016, 09:46:26
Elenore - es wäre falsch, von Frauen mehr zu erwarten als von Männern, da auch Frauen nicht die besseren Menschen sind. Es sind nicht alle so integer und bescheiden wie unsere Kanzlerin, da es immer darauf ankommt, wie und wo eine Frau selbst sozialisiert wurde. Und das sieht natürlich bei Mrs Clinton, einer der besten US-Anwältinnen und Millionärin anders aus als bei Frau Merkel.
Es gilt der alte FeministInnen-Spruch: erst wenn genauso viele IdiotInnen an Spitzenpositionen gelangen, wo sich heute auch unfähige Männer aufhalten, ist die Gleichberechtigung weiter vollzogen. Olga

Anzeige

Elenore
Elenore
Mitglied

Re: Hut ab - Frau Cermena!
geschrieben von Elenore
als Antwort auf olga64 vom 23.06.2016, 14:43:14
Hallo Olga,
und schon wieder muss ich mich entschuldigen - habe wohl einen falschen Button gedrückt und deshalb Ihre Antwort nicht gesehen ...
Der Spruch gefällt mir - und trifft wohl den Nagel auf den Kopf.
Villeicht hätte ich bei meinen vorhergehenden Aussagen noch den Zusatz anfügen sollen: Ich räume Frauen "Vorschusslorbeeren" ein, einfach deshalb, weil sie sich nach vorne trauen - dauerte sowieso sehr lange, bis wir 'in die Gänge' kamen.
Ob wir uns dann ebenso von Macht und Geld blenden lassen, steht auf einem ganz anderen Blatt ...
Elenore
olga64
olga64
Mitglied

Re: Hut ab - Frau Cermena!
geschrieben von olga64
als Antwort auf Bruny vom 21.06.2016, 17:25:01
Jetzt hat Spanien mal wieder gewählt und das Volk beharrt darauf, dass sich nun die infragekommenden Politiker/Parteien untereinander zu arrangieren haben. Obwohl prognostiziert wurde, dass die mittlerweile links vereinte Podemos auf dem 2. Platz landen würde, war es nicht so.
Die Konservativen und die Sozialisten sind die Wahlgewinner - wer hätte das gedacht. Die Franco-Nostalgiker sind übrigens bei den Konservativen "integriert" wie mir Leute erzählen, die lange in Spanien leben und sich mit den dortigen politischen Interna recht gut auskennen. Es droht anscheinend nach wie vor keine Gefahr in Spanien, dass sich auch dort Rechtspopulisten in grosser Anzahl tummeln werden.
Bin gespannt, ob es jetzt Spanien endlich mal wieder schafft, eine Regierung zu bilden. Olga

Anzeige