Forum Politik und Gesellschaft Internationale Politik Im syrischen Bürgerkrieg droht der Tabubruch, daß Giftgas eingesetzt wird. Soll und kann die Nato...

Internationale Politik Im syrischen Bürgerkrieg droht der Tabubruch, daß Giftgas eingesetzt wird. Soll und kann die Nato...

karl
karl
Administrator

Re: Im syrischen Bürgerkrieg droht der Tabubruch, daß Giftgas eingesetzt wird. Soll und kann die...
geschrieben von karl
als Antwort auf sittingbull vom 09.12.2012, 20:08:01
So monokausale Erklärungsversuche beleidigen meinen Verstand. Sie helfen auch nichts, denn es geht um konkrete Bedrohungsszenarien. Ideologische Gedankenspiele helfen den Menschen in Syrien in der derzeitigen Situation wenig. Derzeit weiß allerdings wohl niemand, wie das Problem in Syrien zu lösen ist.

Karl
justus39 †
justus39 †
Mitglied

Re: Im syrischen Bürgerkrieg droht der Tabubruch, daß Giftgas eingesetzt wird. Soll und kann die...
geschrieben von justus39 †
als Antwort auf karl vom 09.12.2012, 21:54:12
Eigenartig ist es schon.

Kurz nachdem der britische Außenminister William Hague erklärt hat, es gebe Hinweise darauf, dass Syriens Streitkräfte den Einsatz chemischer Waffen vorbereite, meldet die syrische Regierung, dass die Terroristen schon vor etwa drei Wochen eine Chemiefabrik zur Herstellung von Chlorgas unter ihre Kontrolle gebracht hätten.

Ich will jetzt nicht spekulieren, welches Spiel uns hier wieder angeboten wird.
Es gibt auch erstaunlicherweise nur sehr wenige Informationen. Inzwischen traue ich aber allen direkt oder indirekt an diesem Krieg Beteiligten alles zu, und fürchte, dass wir nie die ganze Wahrheit erfahren werden.

justus
hafel
hafel
Mitglied

Re: Im syrischen Bürgerkrieg droht der Tabubruch, daß Giftgas eingesetzt wird. Soll und kann die...
geschrieben von hafel
Zunächst sollten wir uns die Frage stellen, wie und wer das Thema Giftgas verbreitet hat.

Das Thema Giftgas war aufgekommen, weil der US-Fernsehsender NBC berichtete, das Regime von Präsident Baschar al-Assad bereite den Einsatz von Fliegerbomben mit Nervengift vor. Unter Berufung auf namentlich nicht genannte US-Regierungsbeamte hieß es, das Militär warte auf einen Befehl, solche Waffen gegen aufständische Bürger einzusetzen. Sollte Assad den Befehl geben, könne die Welt "wenig unternehmen, um das zu stoppen".
Hmm, ich bin grundsätzlich etwas misstrauisch gegen solche Meldungen, stimmen die mit der Wirklichkeit überein und sind sie seriös?

Selbstverständlich ist, wie viele Politiker betonen, eine „rote Linie“ überschritten, nur wann genau? In der Tatsache, dass Giftgas vorhanden ist, mit der Drohung oder mit dem Einsatz?

"Wir haben gesagt, dass wir solche Waffen, falls sie denn in Syrien existieren sollten, nicht gegen das syrische Volk einsetzen würden", versicherte Vize-Außenminister Mekdad. Ob überhaupt Chemiewaffen in Syrien sind, ist unklar. Vor Wochen gab es Gerüchte, die Substanzen seien in den Iran geschafft worden, um dem Westen keinen Anlass für eine Intervention zu liefern.

Ich mag hier ungern spekulieren, wenn nur gemutmaßt wird.

Gleichwohl schüren Anhänger des syrischen Regimes Ängste vor Chemiewaffen in den Händen islamistischer Terroristen. Am Donnerstag tauchte im Internet ein Video auf, das angeblich zeigen soll, wie Al-Kaida - Terroristen in Syrien Tierversuche mit Nervengas machen. Unabhängige Beobachter äußerten jedoch Zweifel an der Authentizität.

Was ist nun wahr? Ist das nur eine "Angstmasche" um ein Eingreifen zu rechtfertigen? So etwas ähnliches hatten wir ja schon einmal.
Ich nehme diese Androhung nicht leicht, gebe ihr allerdings auch nicht eine Überbedeutung.

Hafel

Anzeige

silhouette
silhouette
Mitglied

Re: Im syrischen Bürgerkrieg droht der Tabubruch, daß Giftgas eingesetzt wird. Soll und kann die...
geschrieben von silhouette
als Antwort auf justus39 † vom 09.12.2012, 22:19:16


Ich will jetzt nicht spekulieren, welches Spiel uns hier wieder angeboten wird.
Es gibt auch erstaunlicherweise nur sehr wenige Informationen. Inzwischen traue ich aber allen direkt oder indirekt an diesem Krieg Beteiligten alles zu, und fürchte, dass wir nie die ganze Wahrheit erfahren werden.

justus

Passt das nicht alle paar Tage für eine Meldung gerade aus dieser ganzen Region?
Re: Im syrischen Bürgerkrieg droht der Tabubruch, daß Giftgas eingesetzt wird. Soll und kann die...
geschrieben von klaus
als Antwort auf hafel vom 09.12.2012, 22:29:09
Lieber Hans!

Meine Meinung dazu.

Wenn die Regierung syrische Syriens selber verlauten lässt, Giftgas gegen Eindrinlinge einzusetzen, muss man logischerweise Giftgas besitzen.
Ich glaube dieser Meldung - auch - wenn einige wieder sagen werden, dass da mal wieder was falsch übersetzt worden ist.
Mit Giftgas zu drohen, halte ich allein schon für äußerst gefährlich.

Hier noch mal die Meldung:
"Die Führung in Damaskus hat damit gedroht, im Falle eines "ausländischen Angriffs" auch Chemiewaffen einzusetzen. Es würden "niemals" Chemiewaffen "gegen unsere eigenen Bürger" eingesetzt werden, "nur im Fall einer ausländischen Aggression", sagte der Sprecher des syrischen Außenministeriums, Dschihad Makdessi, in Damaskus. ...Die chemischen Waffen würden unter Aufsicht der Streitkräfte gelagert, sagte der Sprecher. "Die Generäle werden entscheiden, wann und wie die Waffen benutzt werden", fügte er hinzu."
(Aus "DIE WELT" 23.07.12)

Eher misstrauisch hingegen bin ich bei der neusten Meldung:
"Das syrische Regime hat vor dem Einsatz von Massenvernichtungswaffen gewarnt - und zwar durch Aufständische. Die Führung in Damaskus wandte sich mit einem Schreiben dazu an die Vereinten Nationen und den UN-Sicherheitsrat, wie staatliche Medien am Wochenende unter Berufung auf das Außenministerium berichteten."
( Aus RP-ONLINE 10.12.12).

Wer selbst mit Massenvernichtungswaffen droht( siehe 23.7.12) und anschließend vor dem Einsatz solcher Waffen durch andere warnt, macht sich in meinen Augen sehr verdächtig.
Es sieht danach aus, dass die syrische Regierung vorbauen will, um bei einem Einsatz v. chem. Waffen die Schuldigen auf die andere Seite zu schieben.
hafel
hafel
Mitglied

Re: Im syrischen Bürgerkrieg droht der Tabubruch, daß Giftgas eingesetzt wird. Soll und kann die...
geschrieben von hafel
als Antwort auf klaus vom 10.12.2012, 09:42:18
Lieber Klaus,

es ist nicht so, dass ich nicht die Bedrohung ernst nehme. Bereits eine Drohung ist ja ein Strafdelikt.
Aber es gibt da eben eine große Zahl Unbekannter: Welche C-Waffen genau nun aktuell in Syrien lagern und in welchen Mengen, lässt sich allerdings nur unter großem Vorbehalt feststellen. "Vieles ist nur vom Hörensagen bekannt".
...
Da Syrien die 1997 in Kraft getretene Chemiewaffenkonvention nicht unterzeichnet hat, gab und gibt es auch keine Möglichkeit der Kontrolle.

Ich glaube eher an einen Einsatz gegen Israel, als gegen das eigene Volk. In jedem Fall jedoch hätten chemische Kampfstoffe in Ballungszentren derart verheerende Folgen, dass Syriens Regime mit einem solchen Einsatz endgültig jede Legitimität verloren hätte und auch die verbliebenen Unterstützer betroffen wären.

Ein Einsatz gegen Israel wäre aber auch selbstmörderisch, denn dann würde ein Gegenschlag ebenfalls mit Massenvernichtungswaffen erfolgen.

Um zu mutmaßen habe ich (wir) zuwenig Fakten.

Hafel

Anzeige

eka231246
eka231246
Mitglied

Re: Im syrischen Bürgerkrieg droht der Tabubruch, daß Giftgas eingesetzt wird. Soll und kann die...
geschrieben von eka231246
als Antwort auf klaus vom 10.12.2012, 09:42:18
Das klingt für mein Gefühl alles sehr bedrohlich. Mehr dazu bei Spiegel Online vom 4.12.2012

Eka
justus39 †
justus39 †
Mitglied

Re: Im syrischen Bürgerkrieg droht der Tabubruch, daß Giftgas eingesetzt wird. Soll und kann die...
geschrieben von justus39 †
als Antwort auf hafel vom 10.12.2012, 10:08:00
Interessant wäre es auch für mich zu wissen, wer diese Meldungen in die Welt setzt, wer sie verbreitet und welchen Interessen sie dienen.

Ich persönlich glaube nicht daran, dass die syrische Regierung mit dem Einsatz von Giftgas gedroht hat und ich bezweifle auch immer noch, dass sich die Terroristen in dem Besitz von Giftgas bringen konnten.
Sicherlich sind diese Unklarheiten von beiden Seiten gewollt. So kann beim tatsächlichen Giftgaseinsatz jede Seite behaupten, dass es die Andere war.
Ich hoffe allerdings immer noch, dass so etwas nicht geschehen wird, denn das Gas kann nicht zwischen Freund, Feind und Zivilisten unterscheiden.

Es wäre eine Katastrophe und würde allen schaden.

justus
hafel
hafel
Mitglied

Re: Im syrischen Bürgerkrieg droht der Tabubruch, daß Giftgas eingesetzt wird. Soll und kann die...
geschrieben von hafel
als Antwort auf justus39 † vom 10.12.2012, 10:30:42
Na, wer die Nachricht in die Welt gesetzt hat, habe ich ja bereits geschrieben. Hier noch einmal in Wiederholung mein Satz:

"Das Thema Giftgas war aufgekommen, weil der US-Fernsehsender NBC berichtete, das Regime von Präsident Baschar al-Assad bereite den Einsatz von Fliegerbomben mit Nervengift vor."

Gegen solche Fernsehsender-Nachrichten bin ich grundsätzlich etwas skeptisch.

Wollen wir hoffen, dass es nur auf allen Seiten Drohgebärden sind.

Hafel
justus39 †
justus39 †
Mitglied

Re: Im syrischen Bürgerkrieg droht der Tabubruch, daß Giftgas eingesetzt wird. Soll und kann die...
geschrieben von justus39 †
als Antwort auf hafel vom 10.12.2012, 10:46:05
...und da steht für mich wieder die Frage woher NBC diese Nachricht bekommen hat.

Ein Gänsehaut erzeugender Kommentar findet sich hier:

Anzeige