Forum Politik und Gesellschaft Internationale Politik Ist Nordkorea auf Selbstmord gebürstet?

Internationale Politik Ist Nordkorea auf Selbstmord gebürstet?

karl
karl
Administrator

Off Topic: Der Glaube an das Paradies auf Erden
geschrieben von karl
als Antwort auf dunkelgraf vom 04.04.2013, 20:47:55
Im Sozialismus gibt es noch Klassenkampf, und zwar sehr heftigen, mußt du doch selbst erlebt haben, solange bis alle Klassen beseitigt sind.
Im Kommunismus gibt es keine Klassen mehr, damit keinen Klassenkampf und keine Klassengegensätze
Guten Morgen Dunkelgraf,

diese kommunistische Heilslehre ist doch überdeutlich den christlichen Paradiesvorstellungen entlehnt und fällt für mich deshalb in die Kategorie "religiöse Heilserwartung". Der einzige Unterschied ist, dass Du das Paradies noch auf Erden erwartest. Ich will Dich vom Gegenteil nicht überzeugen. Ich weiß, dass dies unmöglich ist.

Karl
lupus
lupus
Mitglied

Re: Ist Nordkorea auf Selbstmord gebürstet?
geschrieben von lupus
als Antwort auf dunkelgraf vom 04.04.2013, 20:47:55
hallo Dunkelgraf
In welcher gesellschaftlichen Entwicklungsphase deiner Systematik befindet sich Nordkorea?
lupus
Re: Ist Nordkorea auf Selbstmord gebürstet?
geschrieben von klaus
als Antwort auf dunkelgraf vom 04.04.2013, 19:42:31
"Da hast du jahrzehntelang eine ordentliche Bildung erfahren, aber dialektisch denken hat das Kläuschen nicht gelernt."


Deine arroganten roten Sprüche kannst du dir sparen.
Deine Dialektik ist nach wie vor geprägt von der Verlogenheit der Denkweise der selbsternannten SED- Herrenmenschen.
Da waren - wie heute noch in Nordkorea- Zwangsmaßnahmen zur Isolierung der eigenen Bevölkerung, wie Mauerbau, Reiseverbote, Scheinwahlen, Terrorurteile gegen Andersdenkende, ... an der Tagesordnung.
Auf dieser "Wahrheitsstufe" bist du stehengeblieben.
Du hast allerdings übersehen, dass es der DDR-Bevölkerung SELBST gelungen ist, dieses Regime davonzujagen.
Denk mal dialektisch und frag dich, woran das gelegen haben könnte.

Vielleicht solltest du tatsächlich mal die Möglichkeit nutzen, mit Experten über die Bedingungen in Nordkorea sprechen, um dein Wissen aufzubessern.
Hier eine von vielen möglichen Adressen:
Cap Anamur / Deutsche Not-Ärzte e.V. /Thebäerstraße 30 /50823 Köln-
Hier kann man dir Adressen vermitteln von Experten, die selbst in Nordkorea Hilfe geleistet haben.
Du musst nur über deinen Schatten springen.

Anzeige

luchs35
luchs35
Mitglied

Re: Ist Nordkorea auf Selbstmord gebürstet?
geschrieben von luchs35
als Antwort auf olivenzweig vom 05.04.2013, 06:54:17
Richtig, Olivenzweig, es ist nur fair, auch einmal den Blickwinkel zu ändern und ein Sache ganz nüchtern von zwei Seiten aus zu betrachten.

Aber einen "Mainstream" zu verlassen heißt gleichzeitig, entweder in eine bestimmte Ecke gestellt oder übergangen zu werden, denn das hieße ja, sich wirklich mit einem anderen Gesichtspunkt auseinanderzusetzen.

Luchs
slash
slash
Mitglied

Re: Ist Nordkorea auf Selbstmord gebürstet?
geschrieben von slash
als Antwort auf dunkelgraf vom 04.04.2013, 20:47:55
@dunkelgraf,
mich würde deine politische Ideologie interessieren, um dich verstehen zu können.
Ich tippe mal: Pseudokommunist...

Ach, noch etwas: Warum begiebst du dich nicht in dein heroisches Land und bietest Kim Jong Un deine geschätzte Unterstützung an. Du wirst dann leben müssen wie sein unterdrücktes Volk, mit allen Konsequenzen, die sich daraus für dich ergeben.

...
slash
hafel
hafel
Mitglied

Re: Ist Nordkorea auf Selbstmord gebürstet?
geschrieben von hafel
als Antwort auf dunkelgraf vom 04.04.2013, 20:47:55
Moin moin Graf;

Ich hatte so, oder eine ähnliche Antwort von Dir erwartet. Ich würde Dir auch gerne ausführlicher antworten, möchte aber das allgemeinwichtige Thema hier nicht kaputt machen, da dieses, Dein Thema, wenig mit dem eigentlichen Thread zu tun hat. Ich möchte Dir nur auf eine einzige Frage von Dir, eine Antwort geben: „Möchtest du nicht frei unter Gleichen leben? in völliger Gleichberechtigung?“

Ja, mein Lieber, frei wollte und will ich leben. Deshalb habe ich mit 17 Jahren alleine am 28.01.1956 die DDR verlassen.
Eine völlige Gleichberechtigung und Gleichmacherei ist ungerecht und lehne ich ab. Ich bin für gleiche Chancen für alle, aber das ist etwas anderes. Die Chancen muss jeder selber für sich ergreifen – oder auch nicht. Ich hatte nie Groll gegen Leute die mehr verdient haben als ich, weil sie Z. B. fleißiger oder intelligenter waren. Meine Chefs haben immer viel mehr als ich verdient, hatten aber auch einen längeren Arbeitstag, besser Ausbildung und weit mehr Verantwortung.
Ich wehre mich aber gegen Gleichmacherei, dass alle das Gleiche verdienen sollen. Das lädt dazu ein, sich in die Hängematte zu legen und „andere“ schaffen zu lassen. Leistung muss immer belohnt werden.
Daran krankt Deine Idee.

hafel

Anzeige

pschroed
pschroed
Mitglied

Re: Ist Nordkorea auf Selbstmord gebürstet?
geschrieben von pschroed
Ausgerechnet auf Koreas Propaganda Kanal.

Nordkoreas Diktator Kim Jong Un mit Schweinsnase und einer Micky Maus auf dem nackten Bauch: Dieses Bild wurde am Donnerstag über Flickr und Twitter verbreitet - ausgerechnet von einem Account der Regierung. Jemand hat sich offenbar Zugang verschafft.

Siehe Link

Phil.
bukamary
bukamary
Mitglied

Re: Ist Nordkorea auf Selbstmord gebürstet?
geschrieben von bukamary
als Antwort auf karl vom 05.04.2013, 08:15:11
[quote=karl
Prof. Lee streicht heraus, dass die Kim-Dynastie bereits 60 Jahre überlebt hat, aber die neue Generation scheint das Pokern zu überreizen, man darf nur hoffen, dass am Ende nicht die Bevölkerung die Zeche zahlen muss.

Karl[/quote]

Da habe ich weniger die Hoffnung. Zahlt die Bevölkerung nicht immer die Zeche? Ist das nicht häufig der Preis, der für Veränderung gezahlt werden muß?

bukamary
slash
slash
Mitglied

Re: Ist Nordkorea auf Selbstmord gebürstet?
geschrieben von slash
als Antwort auf pschroed vom 05.04.2013, 11:54:59
@pschroed,
Auflösung: Der Kerl ist auf Trüffelsuche...

...
slash
hafel
hafel
Mitglied

Re: Ist Nordkorea auf Selbstmord gebürstet?
geschrieben von hafel
als Antwort auf pschroed vom 05.04.2013, 11:54:59
Für diese Panne, werden einige Verantwortliche "ins Gras beißen", ...da vergeht einem das Lachen.

Hafel

Anzeige